Reply to Thread

Information
Message
Please enter the letters that are shown in the picture below (letters are not case-sensitive). If you cannot identify the captcha even after reloading it, please contact the administrator.
  • :)
  • :(
  • ;)
  • :P
  • ^^
  • :D
  • ;(
  • X(
  • :*
  • :|
  • 8o
  • =O
  • <X
  • ||
  • :/
  • :S
  • X/
  • 8)
  • ?(
  • :huh:
  • :dash:
  • :dead:
  • :doofy:
  • :evilgrin:
  • :fie:
  • :golly:
  • :grumble:
  • :hail:
  • :hi:
  • :hmm:
  • :ill:
  • :miffy:
  • :ninja:
  • :nono:
  • :oops:
  • :pardon:
  • :pillepalle:
  • :pleasantry:
  • :popcorn:
  • :pump:
  • :blackeye:
  • :censored:
  • :chinese:
  • :cookie:
  • :dance:
  • :search:
  • :spiteful:
  • :stopping:
  • :thinking:
  • :this:
  • :vain:
  • :rolleyes:
  • 8|
  • :cursing:
  • :thumbdown:
  • :thumbsup:
  • :thumbup:
  • :sleeping:
  • :whistling:
  • :evil:
  • :saint:
  • <3
  • :!:
  • :?:
Maximum number of attachments: 10
Maximum file size: 1 MB
Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Links to web pages are automatically detected.
Smilies will be displayed as a smiley-image.
Allows BBCode usage once enabled.

Previous Posts 34

  • also feedback meinerseits...

    Liste suboptimal...mein Schuld
    hatte etwas würfelpest....tja happens
    6 punkte unter Schnitt, durch die beiden oben beschriebenen Faktoren bin ich damit halbwegs zufrieden...


    alles in allem mal ein wake up call für mich um dem hobby treu zu bleiben und wieder mehr Zeit reinzustecken -> geile Sache!
  • Some special thanks to our Viking mercenaries. Both of you did very well, and beeing with you and sharing the battles with you was a very nice experience at this years ETC, making it outstanding. Was an honor to have you be part of our team.

    Also much thanks to the standins we had to recruit due to the huge amount of drop outs in last month.

    Thanks to Sir Ratlos for doing propably more special preparations than most of the rest of the team.

    Thanks to Smaug for last minute joining us with nearly no experience on oponents armies.

    Thanks to Gaban, Gonzo and Fabian for beeing part of the team for long time now, and holding the spirit up.

    Thanks to Patheo for doing the important Captains job and a lot of preparation work before the tournament started even when you had to do it alone.

    It was a very nice ETC and for me the best one I have attended ever.
  • Leider wurde der Mut der Serben durch wenig Erfolg belohnt, waren dann ja letzter. Für mich verdienen die aber den Sonderpreis für den besten Spirit, so im Sinne des olympischen Gedankens....

    LG
  • grossa grüna wrote:

    Berti der Kinderschlächter. Klingt gut ;)
    Danke für die Berichte auf jeden Fall, viel liest man ja nicht über das etc


    Als Zwergenkönig muss da ein "Slayer" in den Titel rein. Slayer of Boys oder Boy Slayer.

    Aber Hut ab für den Kleinen, der hat echt Mut und ihn gewinnen lassen wäre auch nicht das richtige gewesen. Wenn er das Gefühl hatte er kann mit den Großen mitspielen auf so einem Event war das sicher was ganz besonderes für ihn. Ich stell mir meine Buben mit großen Augen in der Halle stehend vor
  • The princess has to rest for a wile before she can tell the tales of her knights.
    For now she sends her warm thanks to king berti and his driving, patheo the captain doing a suprisingly solid job - given the circumstances, kathal taking the shit from me - again -, sperber and smaug performing very good for their first appearance, gonzo doing the booze and of course herminard and halvard being great mercs. Thank you for the great company!
    Images
    • IMG_20190811_132131.jpg

      688.16 kB, 2,986×2,279, viewed 51 times
  • Hut ab, dass der kleine so einen Mum hat und super, dass er trotzdem Spaß am ETC hatte. Wahrscheinlich wird er dann eh in ein paar Jahren mit den Turnier-Erfahrungen die er so früh sammelt, die meisten anderen Spieler vom Tisch ziehen, früh übt sich. :D
  • Nein, das nicht. Hab ihm einen Satz Würfel geschenkt und ihn für den Mut gelobt den er hat da anzutreten.
    Hab ja selber Kinder in etwa in dem Alter.

    War für ihn definitiv ein Erlebnis. Am Ende bekam Serbien den "Best Sportmanship" Pokal, und der Kleine hat ihn hoch von den anderen erhoben präsentiert und einen extra langen und großen Applaus bekommen. Ich denke der Junge ist hoch motiviert weiter zu spielen.
  • berti wrote:

    Ich habe das nicht mitbekommen dass es ein Kind ist bis NACH der Armeeerklärung. Dachte da kommt noch sein Vater zum spielen.

    Ist ja auch böse. Eine lose - lose Situation für mich.
    Entweder massakriere ich ihn und bin der Böse....oder ich gebe Punkte ab und bin der Blöde der nicht mal ein Kind schlagen kann.Habe dann bevorzugt der Böse zu sein. Fürs Team quasi. :)


    Hast ihm wenigstens auch noch seinen Lolli weggenommen? Wenn schon, denn schon ;)
  • Am Sonntag abend dann noch mal gut essen gehen, trinken, diesmal etwas länger.
    Unsere Norwegischen Freunde haben ihr Gepäck in unserem Zimmer deponiert, und waren noch bis kurz vor 4 Uhr unterwegs, während wir kurz nach Mitternacht den Tag beendeten. Um 4 haben sie ihr Gepäck geholt, und sind per Taxi nach Belgrad gefahren.

    Meine kleinen persönlichen Ziele habe ich erreicht.
    1. Über Schnitt kommen.
    2. Mehr Punkte als im Vorjahr holen. (auch wenn das durch eine ausgemachte Partie und das skrupellose Böse nicht so schwierig war)
    3. Als Team besser abschneiden als im Vorjahr, was uns auch gelungen ist.


    Für mich das ETC in Serbien das bisher beste ETC an dem ich teilgenommen habe. Nicht wegen der Spiele, die waren auch bei den anderen immer sehr fein. Ich hatte keine Gegner bei denen das Spiel unangenehm gewesen wäre in all den Jahren.
    Aber Serbien war insgesamt noch besser. Gut organisiert, das essen und trinken gut und günstig, und unglaublich viele hübsche Mädchen und junge Frauen. (die anderen verstecken sich anscheinend irgendwo.

    Besonders freut mich dass trotz der vielen Schwierigkeiten im Vorfeld mit den vielen Ausfällen an Spielern (6 oder 7 mehr und weniger kurzfristige Ausfälle), dem Captain und dann doch nicht Captain Gemurkse (Vielen Dank an Patheo der das dann allein gemacht hat, und das sehr gut) und den sehr kurzfristigen Nachrückern der Team Spirit ganz toll vorhanden war.
    Besonders Smaug, der erst 1 Woche vor Listenabgabe zugesagt hat möchte ich danken.
    Aber auch dem Sir Ratlos der ebenfalls spät zugesagt hat, die Reisestrapazen auf sich genommen hat, und vermutlich lieber mehr Vorbereitungen gehabt hätte.
    Besonderen Dank auch den beiden Söldnern aus Norwegen. Großartige Kerle mit denen man viel Spaß haben kann, die trotz durchtanzter Nächte an 4 Abenden in Folge ihre Leistungen am Spieltisch bringen können und ohne die es heuer kein Team Austria gegeben hätte.
    Aber natürlich auch Dank an die übrigen Mitspieler: Gonzo, Fabian und Gaban.

    Nächstes Jahr findet der ETC in Luxemburg statt.
    Ich hoffe da finden wir dann wieder ein Team ohne den Mühseligkeiten im Vorfeld.
    Planungen in diese Richtung sollten so bald wie möglich beginnen, um diverse Dinge früh erledigen zu können (Unterkunft, Würfel, T-Shirts und auch Vorbereitungstreffen).
  • Sonntag 3. Tag

    Frisch und perfekt ausgeruht kommt unser Team zur Halle. Team UN ist unser Gegner. Paarungen klappen ganz gut. Ich bekomme Vampire, die eher empfindlich gegen meinen Flammenbeschuß sind. Mein Gegner ist ein Spanier der lieber das Spiel Spanien gegen Polen sehen will. Er bietet mir ein 11 zu 9 an. Was ich dankend ablehne und ihm mitteile dass ich seine Armee eigentlich hoch schlagen müsste. Selbst sein Vampirgeneral hat als Schutz nur einen 2er Rüster und Regeneration und sitzt auf einem Pferd. 2 Varkolaks wollen Flammanbeschuss auch nicht. Nach einigem nachdenken nimmt er eine 15 zu 5 Niederlage hin und geht Spanien gegen Polen ansehen. Hätte ich also doch tanzen gehen können, habe nun genug Zeit. So sehe ich den anderen bei ihrem Spiel zu und tausche Würfel für den Patheo.
    Natürlich hätte das Spiel, ich habe es als 2 eingeschätzt auch mit einem knapperen Ergebnis enden können. Okkultismus auf einem beweglichen Modell kann durchaus weh tun und mit etwas Glück meine Luftwaffe empfindlich treffen. Denke das 15 zu 5 nehmen war richtig.

    Insgesamt können wir ein Cap herausspielen und stehen nach 5 Runden genau auf Schnitt mit den Punkten.
    100 gegen Serbien, 60 gegen Belgien, 80 gegen die Iren, 60 gegen Luxemburg, 100 gegen UN.

    Finale Runde gegen Portugal.
    Ich bekomme Tiermenschen als Gegner. Doppelgortach, Riese, Minotaurenbus mit 2 Charakteren. 3*Goreinheiten, 1 Mongreleinheit...die ich etwas unterschätzt habe.

    Ich spiele vorsichtig, mache Schaden durch Beschuss, meine Miner kommen spät. Er greift mit einem Gortach meine Hold Guardians an. Tötet 3 weil er 6er ohne Ende würfelt. 6 Attacken....8 Treffer...2 mal Lethal Strike...macht dann 5 Wunden, und nochmal 5 drauf.
    Ich kontere mit den kleinen Langbärten in seine Flanke und kann den Gortach töten, aber nicht ohne noch mal 2 Hold Guardians zu verlieren. Mein Buster schnappt sich einen Riesen, und kann ihn im 2. Versuch (er flieht, ich hol ihn nicht ein er sammelt sich) ausschalten.
    Miner kommen in Runde 3 und ich stelle sie denkbar schlecht hin. Entweder links oder rechts seiner Einheiten hätte Sinn gemacht, ich stell sie mitten rein. So kann er seine Mongrels umdrehen und mich mit ihnen bekämpfen anstatt dass ich seine 15er Einheiten angehen kann.
    Die Minotauren schiesse ich kleiner und kleiner. Der 2. Gortach frisst meine kleinen Langbärte ist dann aber bis zur 6. Runde aus dem Spiel.

    Mein Buster und die großen Langbärte greifen in meiner 6. Runde seine Mongrels an die im Wasser stehen, ich kann die Einheit aufreiben. Und überrenne dann in seine Minotauren (General + BSB + Minochamp mit 1 LP). Hier hätte ich besser nachdenken sollen. In die andere Richtung überrennen, Seeker vor die Minos stellen um sie umzulenken wäre weniger riskant gewesen. So gibt es in der 6. Runde noch einen Schlagabtausch. (eventuell wäre der Buster in die Mino Flanke gekommen, um den letzten Minotaur per Aufpralltreffer zu töten.

    Er zaubert Steinhaut, ich denke kurz nach...aber irgendwie nicht gut genug, und banne es. Dann zaubert er +Agility und +1Attacke/+2 AP auf seine Einheit. Und haut mir im Nahkampf meinen König mit seinem Minotauruslord um. Wieder...6 Attacken...8 Treffer. Ich schaffe zu wenig 6+/6+/6+ Schutzwürfe und mein König kippt um. Ich kann den letzten Mino Lebenspunkt ausschalten und bleibe stehen.

    Statt 15:5 endet das Spiel nur 13 zu 7. Hier hatte ich 2 mal falsch entschieden. Zum einen mit dem Überrennen, und zum anderen den falschen Spruch gebannt. Mit nur AP 3 hätte mein König überlebt. Er haut den Minolord zwar auch nicht verlässlich um in einer Runde, aber 680 Siegpunkte abgeben im Tausch gegen 300 (halbe Minotauren) war es nicht wert.

    Leider endet dann die Partie mit 79 zu 81 und wir geben noch ein paar Pläatze in der Endplatzierung ab. Im letzten Spiel habe ich schlecht gespielt, da wäre mehr drin gewesen.
  • Ich habe das nicht mitbekommen dass es ein Kind ist bis NACH der Armeeerklärung. Dachte da kommt noch sein Vater zum spielen.

    Ist ja auch böse. Eine lose - lose Situation für mich.
    Entweder massakriere ich ihn und bin der Böse....oder ich gebe Punkte ab und bin der Blöde der nicht mal ein Kind schlagen kann.Habe dann bevorzugt der Böse zu sein. Fürs Team quasi. :)
  • Samstag 2. Tag

    Am Vorabend noch mit dem Gesamten Team inklusive unserer beiden Söldner gut essen, aber ich kann mich nicht dazu aufraffen um die Häuser zu ziehen. Die Fahrt und das spielen fordern Tribut. (und vermutlich auch das Alter...)
    Die beiden Norweger sind sehr nette Kerle. Eine tolle Bereicherung für unser Team. Sie helfen auch bei der Analyse und Einschätzung der kommenden Gegner.

    Runde 3 dann gegen Echsen. Irland. Ich habe Colin Power als Gegner. Eine Echsen Beschuss Armee mit ganz vielen Giftschuss.
    Was nicht wirklich ideal ist für meine Flieger. Er hat aber kaum Dinge die mich von seinen Linien fernhalten. 2 Taurosaur, einer davon bekommt meinen Hass. Und einen Sauruskommandant auf Echse, der weder gegen meinen König noch gegen meine Hold Guardians kämpfen will. Dafür hat er sehr starken Distanzschaden. Meine Flammankanone flösst ihm aber ordentlich Respekt ein, so bleibt er selbst auch auf grosser Distanz, selbst wenn er meinen Sichtbereichen entkommen könnte. Er spielt extrem vorsichtig, und wählt im Zweifel immer Flucht, teilweise sogar Doppelflucht. Selbst sein Cuatl Lord flieht. Aber leider kann sich immer alles wieder sammeln. Beschuss und Magie dünnt meine Hold Guardians stark aus, die Überlebenden 3 können aber dem Angriff eines Taurosaurs standhalten, und ich kann es mit meinem König ausschalten. Der König bleibt aber danach in Skinks hängen und macht in 2 Nahkampfrunden 1 ganze Wunde. Derweil wüten meine Langbärte. In meiner 6. Runde habe ich die Wahl...Entweder mein Gegner bekommt das Szenario und ich kann einen 7er Angriff auf den Slann riskieren oder ich töte eine der beiden Skinkeinheiten am Szenario (eine mit 8-9" Angriff, die mich gewinnen lassen würde, oder ein Automatischer Angriff für ein Unentschieden Szenario. Ich nehm das sichere Unentschieden am Szenario. Habe schon genug verloren an den Beschuss. Aber auch viele seiner kleinen Einheiten erledigt.

    Somit endet das Spiel 8:12.

    Spiel 4 gegen Echsen...schön langsam wars mit genug mit den Echsen. Luxemburg.

    Er hat eigentlich alles um offensiv zu spielen, meidet aber ausser mit den Ramphosons die Nahkämpfe. Die sind so stark, dass er mir meine kleinen Langbärte direkt umhauen kann. Meine Miner erscheinen passend, scheitern im Nahkampf aber daran eine 15er Skinkeinheit in die Flucht zu schlagen, bekommen einen Konter ab, und am Schluss steht noch 1 Skink mit dem Missionszielmarker. Den kann ich aber noch tot schiessen mit den Fliegern. Szenario endet dann unentschieden weil ich den Saurusblock nicht wegschiessen kann und weil er die übrigen Nahkämpfe meidet. Ich kann zwar noch die übrigen Flieger mit dem Buster ausschalten, aber schaffe den 10er Wurf mit den Langbärten in seinen Taurosaur nicht mehr.
    Er hat mein vorrücken lange verhindert indem er Taurosaur, Carnosaurus und seine Krieger und teilweise auch die Ramphos mit champion in passende Positionen gestellt hat, mit sehr langen Angriffen für mich, und einen Komboangriff mit 2 Monstern die ich nicht in eine Herausforderung zwingen kann plus einem Block, überstehen die Langbärte normalerweise nicht.

    Spiel endet 10 zu 10

    Abends dann wieder ein gemeinsames Essen und trinken. Ein Teil unserer Gruppe ist noch ausgeruht genug um bis 3 Uhr früh (oder länger) einen drauf zu machen und die beiden Norweger zum tanzen zu begleiten.
  • Das mit dem 11jährigen Serben war eigentlich bissl anders. Wir haben das kurz vor Spielbeginn erfahren und Gaban und ich haben den Captain gebeten, uns nicht gegen ihn zu paaren, weil wir aufgrund unserer Paparolle (meine Jungs spielen ja auch) nicht gut in der Lage wären, ein enthusiastisches Kind wegzubetonieren. Ich habe auch angeboten, gegen den Jungen ein 10:10 auszumachen. Das wäre natürlich alles kontraproduktiv gewesen, und so ist die Wahl auf Berti gefallen, der den Kleinen ohne Skrupel massakriert hat. ;)