Waterloo 2015: Franzosen

      formidable! :)
      15mm: TYW Schweden, Griechen, Karthago, Numider, Römer, Celten/Briten/Germanen, Anglo danish, Naps Österreicher, FOW Bersaglieri, DAK, Russen, Franzen, Polen....

      28mm: 7yw Preu+Ö, Napo Franzen+Briten+Preussen+Bayern, Zulus, Koloniale Briten, ACW Union, 13. Jhdt Engländer/Schotten, WW1 Fra, WW2 Dt+Rus+Ita+Fra, div.

      WHF: 9

      40K: 8

      Viel anderes was Spass macht


      vivat-htt.at/
      Ja, ich seh es als Option. 18er Einheiten sind schon klein, drum hier die regeltechnische Möglichkeit sie zusammen zu fassen...
      15mm: TYW Schweden, Griechen, Karthago, Numider, Römer, Celten/Briten/Germanen, Anglo danish, Naps Österreicher, FOW Bersaglieri, DAK, Russen, Franzen, Polen....

      28mm: 7yw Preu+Ö, Napo Franzen+Briten+Preussen+Bayern, Zulus, Koloniale Briten, ACW Union, 13. Jhdt Engländer/Schotten, WW1 Fra, WW2 Dt+Rus+Ita+Fra, div.

      WHF: 9

      40K: 8

      Viel anderes was Spass macht


      vivat-htt.at/
      wir haben Donnerstag am Stammtisch mit den "jungen Wilden" im Club über Historical diskutiert (im Moment so eine Strömung hier), und viele wollen einsteigen (sind von GW enttäuscht und anderes), und Napoleonics wäre zwar ein Thema, und ich hab auch fett für das Waterloo-Projekt geworben, nur:

      es ist in Katzelsdorf (für die Burschen zwar nicht der Arsch der Welt, aber man sieht ihn von dort)

      drum werden die Interessierten zuerst einmal bei Lily Banners (und Bolt Action) aufschlagen, weil das HIER passiert

      keiner will ( so weit) herumfahren - und dann auch noch mehrere Tage bleiben

      vielleicht könnt ihr eure "jungen Wilden" motivieren, weil es geht extrem zitzerlweis' weiter, da bringen auch alle Farbspiele nix ;(

      wäre schade um das Projekt

      noch haben wir 1 Jahr, aber das geht schneller, als man denkt ......
      Original von El Cid


      keiner will ( so weit) herumfahren - und dann auch noch mehrere Tage bleiben



      Das ist aber generell ein Problem der Location. Dieses Argument spricht auch nicht dafür, dass Leute aus den östlichen Bundesländern zur Salute, Bolt Action oder Lilly Banners nach Salzburg pilgern, wo man auch mindestens zwei Tage einberechnen muss.

      Das als Argument zu nehmen, bedeutet zugleich eine Trennung von Österreich zwischen Ost und West --> einmal krass ausgedrückt.
      Original von Nikfu
      Ja, ich seh es als Option. 18er Einheiten sind schon klein, drum hier die regeltechnische Möglichkeit sie zusammen zu fassen...


      Ah, verstehe. Ich glaub dann würd ich mich mal vorsichtig fürs 27. anmelden. Ich hab hier eine Schachtel voller French Napoleonic Line Infantry rumliegen. :) Zu mehr trau ich mich nicht zusagen, aber schaumermal.

      Gibt's in Wien(-Umgebung) "junge Wilde" die sich fürs Waterlooprojekt erwärmen ließen?

      Post was edited 1 time, last by “Sigur” ().

      "Junge Wilde" kenne ich leider keine.

      Man darf General de Brigade nicht nur auf das Waterloo-Projekt beziehen, ich habe nicht vor mit den Figuren die ich dafür vorbereite einzig und allein das eine Projekt zu bewirten.
      Eusebio schrieb:
      "Das Bier subventioniert die niedrigen Getränkepreise"
      wir sind alle irgendwie JUNGE WILDE.. :D :D :D
      "Speer wird zerschellen, Schild zersplittern!
      Ein Schwert-Tag, ein Blut-Tag, ehe die Sonne steigt!
      Reitet nun, zur Vernichtung und zum Ende der Welt."
      König Theoden, Herr der Ringe - Evangelium
      Das freut mich sigur, hab es schon eingetragen. Da bin ich auf maltechnische leckereis eingestellt :)
      Alles unter 50 zählt in dem Hobby als Jung, also da sind wir schon dabei. Als geradezu feucht hinter den Ohren sind meiner Meinung nach slowik (der spielt noch fussball!) und annatar (studiert!) :D

      @ slowik: natürlich gibt es ein "nach waterloo", dann hat außerdem jeder Teilnehmer Minis um regelmäßig mitzuspielen, sei es ein Regiment, eine Division oder ein Korps. Waterloo ist halt schon schön zum hinarbeiten...
      15mm: TYW Schweden, Griechen, Karthago, Numider, Römer, Celten/Briten/Germanen, Anglo danish, Naps Österreicher, FOW Bersaglieri, DAK, Russen, Franzen, Polen....

      28mm: 7yw Preu+Ö, Napo Franzen+Briten+Preussen+Bayern, Zulus, Koloniale Briten, ACW Union, 13. Jhdt Engländer/Schotten, WW1 Fra, WW2 Dt+Rus+Ita+Fra, div.

      WHF: 9

      40K: 8

      Viel anderes was Spass macht


      vivat-htt.at/
      Naja, wenn sowas großes stattfindet muss ich schon irgendwie dabei sein. ;)

      Sind die Basing-Vorschriften vom Athelstan im 1.posting im Basierungs-Thread von 2011 noch aktuell?

      Post was edited 1 time, last by “Sigur” ().

      Athel, das hast du fehlerhaft interpretiert

      für einen Tag - wie zur Vivat - führen viele (und tun es auch)

      für mehrere Tage - mit Übernachtung etc pp - nur sehr wenige, und eher so Oide wie ich


      es ist vielleicht ein Problem der Generationen, wir alten Haudegen sind da leichter zu begeistern

      obwohl - auf's Novarock fahren ja auch viele

      von daher - mal schauen

      treffen wir uns zuerst einmal auf der Vivat im Oktober und dann beim Lily Banners im November, und motivieren die Youngsters

      steter Tropfen und so
      Eines versteh ich nicht... Wenn sie napTT interessiert, warum spielen sie es dann nicht? Es ist doch unerheblich, wie weit entfernt Andere sind, oder?

      Post was edited 1 time, last by “Franz” ().

      Dass das Ding mit mehrfacher Übernachtung und so weiter eher abschreckt kann ich schon nachvollziehen. Aber sobald die mal Fotos von größeren Events wie z.B. den BLB-Tag (ohne dass ich jetzt wüsste wieviele Leute da konkret dabei sind) sehen wird das Interesse schon steigen.

      Ob zusätzlich noch "im Ort" Nap gespielt wird obliegt dann halt den Lokalmatadoren. :) Das einzige Problem das dadurch entstehen könnte ist halt dass es dann wieder 2, 3, 4 verschiendene Standards was Maßstab, Basierung und so weiter angeht geben könnte.
      da spielen welche die schlacht 199 jahre später nach - quasi als vorgeschmack für nächstes jahr :tongue:

      wargameshc.co.uk/index.php/wat…ersary-2014-199-years-on/

      aber so könnte das gelände aussehen - da kann man sich sicher die eine oder andere inspiration holen. die gebäude finde ich wirklich nett. aber ihr seids ja noch beim überlegen ob 28 oder 15mm bezüglich gelände, oder?
      Es wird bei uns definitiv Napo gespielt, aber halt ned Waterloo.

      Mthomas, Muswetyl und moi haben eigentlich Spanienarmeen.

      Die Youngsters, die jetzt einsteigen, machen Österreicher. Interessiert die mehr, ist lokaler.

      Kann man jetzt auch untereinander spielen, wenn man es nicht zu bierernst nimmt (ich meine natürlich Spanien-Franzen gegen Österreicher), was wir ja auch nicht tun.

      Und ja, es kommt zu verschiedenen Standards, weil wir im Comitatus auf Black Powder focussiert sind, da GdB nie wirklich ein Thema war.

      Umorganisieren wird eher keiner seine Armeen.

      Aber das war noch nie ein Hemmschuh was zu machen.



      Und bezüglich der Waterloo-Units:

      wir hatten bereits einige der dort kämpfenden Units fertig bemalt gehabt, wollten aber keinem was wegnehmen (Farb-Reservierungen und so) bzw uns aufdrängen.

      Also werden wir nicht so viel beitragen können (respektive im Moment nur ich), als vielleicht anders machbar gewesen wäre.



      15mm Gelände würde ich persönlich - da ja schon Big Battalions verwendet werden - für an Scherz finden.

      Schaut dann irgendwie ....... aus, Riesenunits und Zwergengelände.

      Just my 5 Cents dazu.

      Wird mich aber dann trotzdem an der Teilnahme nicht abhalten.



      @Sigur

      dein Wort in Gottes Gehörgang


      CU
      Original von El Cid...
      Die Youngsters, die jetzt einsteigen, machen Österreicher. Interessiert die mehr, ist lokaler.


      Kann ich ihnen nicht verdenken. Ich hätt auch Österreicher (21 an der Zahl :D ) mit der wirren Vision von kleineren Skirmish-Sachen.


      Kann man jetzt auch untereinander spielen, wenn man es nicht zu bierernst nimmt (ich meine natürlich Spanien-Franzen gegen Österreicher), was wir ja auch nicht tun.


      Das ist natürlich schade, aber wenn alle beteiligten Spaß haben. Außerem "erweicht" sich sicher jemand der dann Franzosen macht. :D


      Und ja, es kommt zu verschiedenen Standards, weil wir im Comitatus auf Black Powder focussiert sind, da GdB nie wirklich ein Thema war.


      Kann ich euch nicht verdenken. :D Aber ich denk nicht, dass da, solange alle 28mm Maxerln verwenden, sich so Riesenunterschiede bei den "Standards" ergeben. Ich mein der Maximalunterschied zwischen den Einheitenfronten wird dann vieleicht 2cm sein? Ist ja trotzdem ohne weiteres spielbar. Was mich viel mehr interessiert - Spielts ihr BP in 28mm auf Tischen von ungefähr "regulärer" Größe? (4' x 6')


      Umorganisieren wird eher keiner seine Armeen.


      Meh, muss eh keiner was umorganisieren. Sofern die Armeen passen (sprich: Franzosen bzw. Lakaien gegen irgendwen Nicht-franösisdchen der sich annährend in der Nachbarscdhaft befindet) hauts ja hin, egal was für Regelwerke verwendet werden.


      Also werden wir nicht so viel beitragen können (respektive im Moment nur ich), als vielleicht anders machbar gewesen wäre.


      Mit "anders" meinst du "anderes Regelwerk"/"andere Schlacht/Kampagne"?



      15mm Gelände würde ich persönlich - da ja schon Big Battalions verwendet werden - für an Scherz finden.

      Schaut dann irgendwie ....... aus, Riesenunits und Zwergengelände.



      Das Gelände schaut auf den Fotos schon gut aus, aber wenn mal die 28mm-Modelle daneben stehen.... müsste man schauen. Ich glaub dass der kleinere Maßstab mit 28mm-Modellen nicht so gut geht. 10mm-Armeen mit 6mm-Gebäuden funktioniert glaub ich noch eher. Bei 28mm würd ich fast eher das reguläre 28mm-Gelände nehmen und dafür halt statt einer ganzen Farm ein Häusel hinstellen. Grad bei Hougement und so müssten ja auch Modelle reinpassen die das Ding verteidigen und ehrenvoll zu Grunde gehen.

      Post was edited 1 time, last by “Sigur” ().

      Franzosen werden wohl immer passen, so lange sie keinen Zweispitz und Culottes mehr tragen..
      Ob der Rock nun einen 1812er Schnitt hat oder nicht - wem fällts auf und interessierts?
      Bei den Fahnen ist man sich selbst nicht so ganz schlüssig, wer welche ins Feld trug..
      Bei der Kavallerie könnte und eventuell sollte man auch ein wenig genauer sein, v. a. was die hohen Tschakos betrifft..
      Bei der Garde bin ich gespannt, ob sich wer die gaaaaanz jungen Regimenter ( wie etwa das 4te Grenadierregiment ) in richtiger Bekleidng antut..

      Die Basierung ist doch letztendlich so was von generisch - sehr viele aktuelle Regelwerke präferieren zur Zeit die 4er Bases Variante, da würde ich gar kein Problem sehen, so lange der Maßstab derselbe ist..

      Das Regelwerk ist so eine Sache - die Frage bleibt unter dem Strich - ist einem eine solche Veranstaltung wert? Wenn ja, dann kann/könnte man auch über ein anderes Regelwerk hinwegsehen..

      wir hatten bereits einige der dort kämpfenden Units fertig bemalt gehabt, wollten aber keinem was wegnehmen (Farb-Reservierungen und so) bzw uns aufdrängen.

      das ist schade, man könnte jemandem viel Arbeit ersparen wenn man sagt dass man bestimmte Sachen bereits hat und bereit ist mitzumachen :)
      Eusebio schrieb:
      "Das Bier subventioniert die niedrigen Getränkepreise"