"30k" Kampagne

      in der grimmigen Dunkelheit der Stasis-Gruft regte sich Leben
      nun, Leben, konnte man eigentlich nicht nennen
      es war .......
      Cryptek Ankh, der Verantwortliche für die 4.Kohorte
      irgendetwas auf der Oberfläche hatte ihn im Schlaf gestört, irgendetwas
      und dieses "etwas" musste nun dafür bezahlen
      langsam und methodisch begann er die Erweckung der Gruft, in der die Legion für so lange Jahrhunderte geschlummert hatte

      an der Oberfläche von Seeth ahnte niemand von der Bedrohung aus der Tiefe
      doch der Bergleute waren zu tief vorgedrungen, hatte es etwas in den Tiefen des Planeten erweckt, etwas uraltes Böses, das niemals mehr erweckt hätte werden sollen .......
      Das Licht der blassroten Sonne von Seeth malte unregelmäßige Flecken auf die verstaubten blau-metallischen Körper der 4.Kohorte, als sie nach Äonen des Schlafs die Oberfläche des Planeten betrat.
      Doch niemand erwartete ihre Ankunft, niemand war weit und breit zu sehen.
      Verrat ? Feigheit ?
      Egal, er würde sie für diese Insubordination büßen lassen, alle ............
      Die Überlebenden der vierten Klaue, der achten Kompanie saßen im hinteren Abteil ihres Thunderhawks.
      Dunkelheit und Stille umgab sie.
      Ihre schwach rot leuchtenden Augenlinsen waren die einzigen Lichtquellen im Abteil. Neun Augen paare lauerten in die Dunkelheit, keiner der Krieger sprach ein Wort, das einzige was man hörte, war das dickflüssige Blut, welches aus den Trophäen richtung Boden tropfte.

      Envrath'yl war der zehnte, auch er war in Mitternachtsblau gerüstet und saß neben seinen Brüdern der vierten Klaue.
      Seine dunkelblaue mk.III Rüstung war mit Kampfschäden und Blut von Grünhauten überzogen.
      Neben ihm ruhte, auf einem kürzlich freie gewordenen Sitz, ein mit weißen Schwingen dekorierter Helm.
      Envrath'yl oder Envy, wie er oft gerufen wurde starrte mit emotionsloser Fratze und schwarzen Augen sein Gegenüber an. Er konnte jedes Detail wahrnehmen, trotz der schwärze, die sie umgab.
      Sein Gegenübers Kopf, zierte ein Helm der wie ein Totenkopf geformt war.
      Die Mk.4 Rüstung des Kriegers war mit Xenoblut besudelt und wies kaum Beschädigungen auf.
      Neben einem großen Kampfschild am rechten Arm des Krieger ruhte der abgetrennte Kopf eines großen Orks,
      den größten den Envy bisher gesehen hatte. Daneben weitere Skalp von drei ähnlich großen Grünhautern.


      "Neidisch Envy?," klang es spottisch aus dem internen Vox.
      "Nein Aargur, ich bewundere nur dein außerordentliches Talent als Mörder." Jegliche weitere Reaktion blieb aus. Allerdings konnte Envrath'yl sich gut vorstellen, welches hässliche grinsen nun seinem Vorgesetzten ins Gesicht stand.

      Envy beneidete ihn wirklich nicht um seine Trophäen, viel interessanter erschien ihm das Equipment welches er am Leibe trug.
      Die meisterhaft geschmiedete Rüstung, die traditionelle Nostraman Chainglaive, welches nur Offizieren verleiht wurde, und jene antike Plasmapistole die Aargur an seiner Hüfte trug.
      Bald würde er es sein Eigen nennen, irgendwann würde Aargur unvorsichtig sein oder besser, Schwäche auf dem Schlachtfeld zeigen.... Ein kräftiger Ruck ging durch die Maschine und riss Envrath'yl aus seinen Gedanken.
      "Nur Turbulenzen", voxte der Pilot der sie zurück zur 'Silencer' brachte, gelangweilt.
      Der große Kopf der Grünhaut war durch die Turbulenz in Bewegung geraten und stupste, während er eine Blutspur hinter sich her zog sanft gegen Envy's rechtes Bein. Verdrehte Augen starrten geradewegs an ihm vorbei in die Dunkelheit. Die Grünhäute waren zähe Gegner gewesen. Zahlreich, furchtlos, stark, aber auch dumm. Hatten sie sich doch zu einen Angriff entschlossen ohne klar überlegen zu sein.
      Faire Kämpfe waren schon immer jene gewesen die man nur schwer gewann.
      Was besonders für die 8.Legion galt.
      Doch ab und zu hatte man die Gunst des Schicksals doch auf seiner seite.
      Der Bastard zu Envrath'yl Füßen war bis zu Letzt zeuge gewese. Zeuge davon wie Kettenschwerter und Boltgeschosse das ende über die Orks brachten.
      O)-c
      6
      "Auf Fenris gibt es keine Wölfe..."

      Post was edited 1 time, last by “Akahito” ().

      oppelpost*
      Am Sonntag den 24.09.2016
      Gefecht um die Hauptstadt, Aljan:


      SPIELBEGINN: 10:30
      MITTAGSPAUSE: 13:00 BIS 14:00
      SPIELENDE: frühstens 19:00

      Beschränkungen:
      1850pts
      Keine LOW
      Keine Primachen
      Keine Namenhaften UCM
      Keine Ritter
      Keine Legion Preator
      Max. 1
      Spartan pro Fraktion oder Maximal 2 ohne Flare Shield

      Spielfeld:


      Wissenswertes:
      Die Straßen:
      Wenn die Bewegung von Fahrzeugen- mit Ausnahme von Läufern und Antigrav-Fahrzeugen während ihrer gesamten Bewegungsphase über eine Straße verläuft (das schließt Reservetruppen mit ein, die das Spielfeld auf einer Straße betreten), darst du 6" zu ihrer Maximalen Bewegungsreichweite Addieren.

      Der Bunker:
      Geländetypen:
      Im Graben =Offenes gelände, 3+Decker
      Niemalsland =Schwieriges Gelände, 6+ Decker
      Bunker hat einen Panzerungswert von 13 und Rumpfpunkt wert von 6. Transportkapazität von 15.
      Jede Feuerluke bietet Platz für 4 Schützen mit einem winkel von 90°
      Regelbuch seite 111.

      Missionen:
      Bis zum ende des spiel Tages...
      -Tötet den Fraktionsführer
      -Bunker erobern
      -Landeplatform erobern

      Missions Sonderregeln:

      "Sektor-Aufstellungszonen":
      Show Spoiler
      Fraktionsleiter
      haben bis zum 25.09 alle Einheiten die zu beginn des Spieles am
      Spielfeld sind auf einer 2D Map zu platzieren. Zu beachten ist das pro
      Sektor maximal 3 Einheiten einer Fraktion plaziert werden dürfen.
      Zusätzlich muss eine Primäre und Sekundäre Spielfeldkante für evtl eintreffende Reserven gewählt werden.
      Sollten sich Spielfeldkanten zweier Fraktionen überschneiden wird jener Fraktion mit Initiative die Wahl überlassen.


      "Staged Deployment": Tempest s.165
      Show Spoiler
      Rather than deploy their entrie army at once, the player who deploys first desploys a single unit on the table, then their opponent deploys a unit, in the staged deployment order shown below.

      After this has been done, the two players continue to alternate deployment of their units until they have both fully deployed (exept any units held in Reserve, etc.)

      It is entirely possible that one side will run out of unis to deploy before the other. If this is the case, then the player with the lager number of units may deploy thier remainder as the wish after their opponent has run out.
      Deployment order:
      Heavy Support
      Troops
      Elite
      Headquaters
      Fast Attack

      BEACHTET:
      -Einheiten verschiedener Fraktionen müssen 15 zoll auseinander gestellt werden.
      -Einheiten müssen beim aufstellen zumindestens zum großteil im richtigen Sektor befinden.
      -Einheiten die in ihren Sektor keinen Platz finden werden in die Reserve verschoben.



      "Laufendes Gefecht":
      Show Spoiler
      Die Fration ohne Initiative darf nach der Aufstellung, aber noch vor der Scout bewegung alle ihre Waffen mit BF1 abfeuern.


      "Fraktionsführer":
      Show Spoiler
      Der Fraktionsführer stellt den Anführer und darf somit als einziger einen Legions Preator ins Feld führen.
      Dieser erhält die Sonderregel, "Ewiger Krieger", "Es Stirbt nicht" und einen Zusätzlichen Lebenspunkt.


      "Nachschub"
      Show Spoiler
      Komplett bemahlte und vernichtete Einheiten/modelle werden nachdem sie eine Runde ausgesetzt haben in die Aktive Reserve verschoben.
      Ausgenommen sind Einheiten der Kategorie "Troops", jene dürfen zu beginn der nächsten runde wieder ins Spiel gebracht werden.

      HQ modelle können mit hilfe der Sonderregel "Nachschub" nicht respawnen.

      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Hoffentlich sind alle mit der Ausschreibung zufrieden.
      Die Fraktionen klären bitte untereinander wer den Fraktionsleiter stellt.
      Bei Anregungen, Beschwerden bitte hier oder in der richtigen Whatsapp Gruppe melden.
      Danke

      Ps:
      Ich hoffe nur das wir durch die gestiegene Spieler Zahl genug Platz am Tisch haben x.X


      O)-c
      6
      "Auf Fenris gibt es keine Wölfe..."

      Post was edited 16 times, last by “Akahito” ().

      Kannst du des Englische auf Deutsch posten?
      Danke.
      Kein Praetor?
      Find ich unnötig und sinnlos.
      Keine Namhaften?
      Gerade die sind lustig zu spielen und bei so nem großen Spiel durchaus in ordnung.
      Und Sparten sind einer pro Spieler auch in Ordnung. Des ungute ist nur das Flareshild.
      Saga
      Bolt Aktion Red Army
      Battlegroup
      30K Mechanikum, Space Wolfes, Sisters of Silence
      X-Wing
      40K Space Wolves.
      Infinity
      :pillepalle: :pillepalle: :dash: :doofy:
      Vorsichtig nähert sich Magos Dominus Nalax dem Artefakt.
      Eine leichte Bergungsmission.
      Er und sein Battleautomata sollten genügen.
      Plötzlich explotiert etwas auf seinem Castelax und beschädigt ihn.
      Auf seinem Auspex sieht er viele Punkte.
      Space Marines!
      Laut seinem Cogiator könnte es sich um die Alpha Legion handeln.
      Die Explosion paßt genau zu diesen Hinterhältigen Verrätern.
      Ein riesiger Contemptor rennt direkt auf sie zu.
      Der Castelax feuert sofort auf ihn.
      Eine Gewaltige Explosion löscht den Dreadnought aus der Geschichte.
      Und auch ein Marine dürfte ein Opfer der Flammen geworden sein.
      Nalax entdeckt den miesen Sapoteur und geht voller Kampfeslust auf ihn zu.
      Die gerufenen Thallx treffen mit verspätung entlich ein und reissen auch gleich ein paar Marines in den tot.
      Nalax rennt direkt in diesen miesen Terroristen hinein.
      Krachen prallen die Kontrahenten auf einander.
      Energieschilde blitzen und jaulen werend sie mit ihren Waffen aufeinander einschlugen.
      Die Thallax eröffneten erneut das Feuer auf die Marienes konnten aber nur einen erlegen. Dafür blenden die Lanzenwaffen mit ihren grellem Licht die Marines.
      Auch alls sie von den Marines angegriffen werden konnten sie sie nochmal blenden.
      Im Nahkampf konnten sie ein paar Marines ausschalte da diese wie Maulwürfe rumtapsten.
      Endlich konnte Nalax den Mistkerl ausschalten und sich in den Kampf von seinen Thallax werfen.
      Das war zu viel für die Alpha.
      Als auch noch ihr Anführer fiel und die Marienes sich verzweifelt unter Tränen und heulen verteidigten, wurden sie bis zum letzten Mann erschlagen.

      Alpha Legion komplett vernichtet.
      Missionsziel erobert.
      Saga
      Bolt Aktion Red Army
      Battlegroup
      30K Mechanikum, Space Wolfes, Sisters of Silence
      X-Wing
      40K Space Wolves.
      Infinity
      :pillepalle: :pillepalle: :dash: :doofy:
      Magos Dominus Nalax war erleichtert. Den Kampf gegen die Alpha Legion hatte er gewonnen.
      Er hatte seine Thallax wieder zum Shiff zurückgeschickt um die Bergeeeinheit vorzubereiten.
      Als er so durch die Toten Verräter Marines geht und die Leichen untersucht, schlägt sein Auspex plötzlich Alarm.
      Mehrere Lebewesen sind in der nähe.
      Auch irgend etwas Großes nähert sich.
      Mehrer Marines und 3 Terminatoren stürmen auf ihn und seinen Castelax zu, der auch sogleich das Feuer eröffnet.
      2 Marines gehen zu Boden.
      Nalax schickt ein verschlüsseltes Notsignal zu seinem Schiff.
      Während sein Cogiator ihm zeigt das es sich um Iron Warriors handelt, materialisieren sich auch schon 4 Thallax neben die Marines.
      Sie eröffnen auch gleich das Feuer auf die Terminatoren.
      2 Terminatoren sterben auch gleich.
      Auch der Anführer wird schwer getroffen und flüchtet auch gleich hinter ein Gebäude.
      Jetzt wird auch das unbekannte Große sichtbar.
      Eine Medusa rasselt aus der Deckung herraus und feuert auch gleich auf die Thallax. Der gewaltigen Detonation fallen 3 der Thallax zum Opfer.
      Die Marines feuern auf den noch verbliebenen Cyborg und verletzen ihn schwer.
      Mutig stürzen sich die Marines auf den angeschlagenen Krieger.
      Er steckt den Angriff nach Mechanikum Art locker weg.
      Macht aber auch keinen Schaden.
      Die Medusa gibt Vollgas und bleibt in irgend einem Schrotthaufen hängen.
      Der Castelax nutzt die Situation aus und gibt der Medusa den Rest.
      Der Thallax kann sich nicht länger gegen die Marines behaubten und geht zu boden.
      Nalax und der Castelax gehen zum Angriff über und stürmen feuernd auf die Marines zu. Der Magus übermittlt dem Battleautomata noch ein paar Kampfprotokolle. Beim Angriff wird einer der  Marines von dem Castelax umgerannt und zertrampelt.
      Die Kampfprotokolle leisteten volle Effizienz.
      Der Battleautomata zerreißt den Marines Trupp komplett im Nahkampf.
      Jetzt stürmt plötzlich der Anführer der Iron Warriors auf Nalax zu.
      Aber der Castelax zermalmt den Terminator noch bevor der Magos reagieren konnte.
      Der Kampf war vorbei.
      Jetzt Alpha Marines und Iron Warrior Leichen pflastern den Platz um das Artefakt.
      Alls Magos Dominus Nalax, so Knie tief, im Verräter Blut stand, fragte er sich ob sich noch mehr Überraschungen aus dem Hintergrund an ihn herranschleichen.
      Solln sie nur kommen Er war vorbereitet.

      Sieg für das Mechanikum
      Niederlage für die Iron Warriors
      Saga
      Bolt Aktion Red Army
      Battlegroup
      30K Mechanikum, Space Wolfes, Sisters of Silence
      X-Wing
      40K Space Wolves.
      Infinity
      :pillepalle: :pillepalle: :dash: :doofy:
      Ein
      heftiger Schusswechsel umgab die Stadtmitte. Dutzende Laser Gewehre zirpten beinahe ununterbrochen quer über den Platz. Ihre Kadenz ließ fast einen anhaltenden Ton entstehen der gelegentlich von bellenden
      Boltern und Ohrenbetäubenden Artillerie Beschuss übertönt wurde.

      Das 64. Miliz-Regiment von Seeth welches dem wahren Imperator, Horus Lupacal die ewige Treue geschworen hatte, stand
      einen kleinen schlagkräftigen Trupp Feinde gegenüber, den Emperor Children.
      In ihren purpuren Rüstungen bewegten sie sich elegant und aufeinander abgestimmt durch die Ruinen. Überschlagend Rückten sie auf den Außenposten der Miliz vor. Ihr Beschuss war präzise und zwang die nur Menschlichen Soldaten in ihre Deckung.
      Eine nahegelegene Explosion ließ die ohnehin baufällige Ruine erzittern.

      "Verdammte scheiße, " brüllte ein Soldat der sich Schutz suchend auf den Boden geworfen hatte, währenddessen er sich wieder aufrappelte;"wo hin Zielen diese Idioten von der
      Artillerie!" Der letzte Teil seine Beschwerde ging im nahe einschlagenden Bolter Feuer beinahe unter. "Mir reicht es, ich will hier Raus! " Fluchend wante sich der Mann von seinen
      Kameraden ab und setzte sich in Bewegung.
      Er kam keine drei Schritte, eher er von der nächsten Salve getroffen wurde. Sein Körper platzte, als das Bolter Geschoss in seinen inneren deponierte. Der Raum Färber sich Rot.
      "Schnauze halten und Feuer erwidern! Wiederholte der Truppführer seine zuvor
      ungehörte Kommandos. "Feuer erwidern," schrie er seine Männer an während dessen er nach am Boden liegenden Soldaten trat.

      Auch im Truppführer machte sich Panik breit, die letzte Explosion war kein Eigenbeschuss gewesen. Der Feind war mittlerweile so nahe das sie dem zum Außenposten gehörenden Panzer mit Granaten gesprengt hatten.
      Der Panzer hatte die Vorhaut Gebildet... Die Artillerie feuerte nun auf seine Position.
      "Feind im Nahbereich, direkt auf 10 Uhr! "
      “ Los, los, hält sie auf!" brüllte der Truppführer und vergrößerte gleichzeitig seinen Abstand vom Fenster. Seine Soldaten
      fokussierten das Feuer auf den Vorrückenden Trupp der Emperor Children.
      Ihre Laser Gewehre verbrannte das Cheramit der Rüstungen nur mit mäßigen Erfolg während die Marines immer näher
      kamen. Bolt Geschosse pfiffen den Truppführer und seinen Männern
      um die Ohren und erzeugten beim detonieren Ohrenbetäubenden Lärm. Plötzlichen stellten die Soldaten das Feuer ein und brachen in Jubel aus der nur schwer im Kampfeslärm zu vernehmen war.

      Vorsichtig warf der Truppführer einen Blick aus dem Fenster. Endlich hatte die Artillerie einen Treffer gelandet und was für einen.
      Von den gerade anrückenden Marines war niemand mehr am leben.
      Nur noch komisch verdrehte und zerfetzte Überreste zeugten von ihrem bevorstehenden Angriff.


      EC vs. Milita
      4:8
      O)-c
      6
      "Auf Fenris gibt es keine Wölfe..."

      Post was edited 3 times, last by “Akahito” ().

      Magos Reductor Hieronyma überflog kurz den Bericht über Magos Dominus Nalax Niederlage gegen die World Eaters.
      Sein Körper wird gegenwärtig in Stasis gelagert.
      Hieronyma übernahm das Manipl von Nalax.
      Mit seinem Eigenen Manipl das aus einer Einheit Tech Thralls, einer Medusa und einem Minotaur bestand, hat er jetzt eine äusserst effektive Armee.
      Sein erster Auftrag war ein Artefakt zu verteidigen und ein zweites zu erobern.
      Er hatte gerade seine Verteidigung aufgebaut als seine Scanner eine große Anzahl an Angreifern anzeigten.
      Zu allem Unglück zog auch noch ein gewaltiger Sandsturm über den Planeten.
      Ohne zu zögern lies er seine Artillerie auf die Punkte Tot und Verderben regnen.
      Plötzlich brach ein riesiger Contemptor aus dem Sandsturm.
      Er erkannte die Symbole.
      Sohns of Horus.
      Die dreckigen Verräter.
      Der Cybot stürmte auf seine Medusa. Aber er stolperte und es schaute mehr nach drauffallen als nach Angriff aus.
      Sie wurde zwar schwer beschädigt aber war noch Einsatz bereit.
      Der Cybot erlag darauf im Sperrfeuer.
      Während er seine Tech Thralls in einem Sicherem Bogen, die Deckung nutzend, zu dem Anderen Artefakt schickte, glaubte er durch den Sandsturm Terminatoren zu erkennen.
      Die Thallax, die er hinter den Feind Shocken lies hatten schwer zu kämpfen.
      Seine Panzer liesen indessen die reinigene Wahrheit des Imperrators auf die Korrupten Termis hernieder und läuterte sie.
      Das war zu viel für die Sektierer.
      Sie flohen schneller als sie gekommen sind.
      Sieg für den Imperrator gegen SoH 9:0
      Saga
      Bolt Aktion Red Army
      Battlegroup
      30K Mechanikum, Space Wolfes, Sisters of Silence
      X-Wing
      40K Space Wolves.
      Infinity
      :pillepalle: :pillepalle: :dash: :doofy:
      Magos Reductor Hieronyma hatte gerade noch zeit sein Manipel wieder zu reparieren als sich eine gewaltige Streitmacht aus dem Sandsturm schälte.
      Korrupte Milizen bunkerten sich gerade ein.
      Sein Minotaur explodierte und riss ein paar seiner Thralls mit.
      Schaut nicht gut aus.
      Die Medusa stürmte aus der Deckung und zerstörte die Gegnerische Medusa.
      Die 2 Leman Russ der Miliz beschädigten die Medusa schwer.
      Während der Castelax die Leman Russ angriff und es schaffte einen zu zerstören, reparierte Hieronyma notdürftig das Geschütz.
      Aber es nützte nichts auch der Panzer erlag der geballten Feuerkraft der Verräter.
      Das Schutzfeld des Castelax absorbierte viele Einschläge. Wie lange hält es wohl noch?
      Der Panzer war zu weit weg, also griff der Roboter die Manschaft des Geschützes an. Sie hatte dem furchteinflösenden Battleautomata nichts entgegen zu setzen. Bei ihrer Flucht wurde das Geschütz zerstört.
      Endlich, nach mehreren Verzögerungen, konnten die Thallax erfolgreich herrunter Shocken und zwei der Verräter ausschallten.
      Der Castelax war ausser Rand und Band. Er warf sich mit den Thallax auf den Komandotrupp und vernichteten ihn mitsamt dem Anführer.

      Mech gegen Milizia 2:0
      Saga
      Bolt Aktion Red Army
      Battlegroup
      30K Mechanikum, Space Wolfes, Sisters of Silence
      X-Wing
      40K Space Wolves.
      Infinity
      :pillepalle: :pillepalle: :dash: :doofy:
      Magos Reductor Hieronyma hatte alle Hände voll zu tun.
      Die Ersatzteile für die Reperatur der Medusa und des Minotaurs bauten sich leider nicht von selbst ein.
      Gerade als er die beiden Panzer gesalbt und gesegnet hat, schlug etwas gewaltiges direkt neben ihm ein.
      Fast hätte es ihm den Boden unter den Füßen weggerissen.
      Als der Staub von dem Sandsturm weggeblasen wurde und der Magos in die Richtung des Einschlags blickte, stockte ihm der Datenstrom.
      Ein gewaltiger Leviatan Cybot der Night Lords blickte ihn an.
      Die Abfangprotokolle des Castelax reagierten sofort und jagten ihm eine Lanzensalve entgegen.
      Der gleißende Lichtstrahl brachte den Leviatan aus dem Gleichgewicht.
      Es tauchten noch mehr Marines auf.
      Auch ein Contemptor stürmte auf sein Manipl zu.
      Die Panzer eröffneten das Feuer auf die Angreifer.
      Der Magos griff, mit dem Castelax, den Leviatan an.
      Der Battleautomata mußte schwer einstecken, aber es gelang ihnen den Leviatan in einer gewaltigen Explosion zu zerstören.
      Die Thallax sicherten das Ziel.
      Die Restlichen Marines und der Contemptor gingen im Sperrfeuer zugrunde.

      Mech gegen Night Lords  9:0
      Saga
      Bolt Aktion Red Army
      Battlegroup
      30K Mechanikum, Space Wolfes, Sisters of Silence
      X-Wing
      40K Space Wolves.
      Infinity
      :pillepalle: :pillepalle: :dash: :doofy: