Armeezusammenstellung

      Armeezusammenstellung

      Hier das Thema für die Armeezusammenstellung.

      Der Zauberlehrling war schon mal so nett und hat einen kleinen Einsteigerleitfaden zusammengeschrieben, den ich jetzt einfach mal frech hier poste! :)

      Zauberlehrling schrieb:

      Für all jene, die hier mitlesen und es vielleicht interessiert. Ich habe nachfolgende Erklärung im deutschen FoW Forum jemanden geantwortet, der mit der Armeeorganisation etwas überfordert war.

      Battlegroup unterscheidet sich vom Listenbau her doch sehr stark von FoW. In Fow hattest du ein HQ- sowie Pflichtauswahlen, in BG hast du normalerweise auch ein Forward HQ (aufgrund der Sonderregeln aber soweit ich weiß nicht einmal zwingend nötig, aber min. 1 Offizier in der Armee), und je nach Buch und Spielgröße einen Squad bzw. ein Platoon Infanterie als Pflicht, der Rest obliegt ganz dir, womit wir auch schon bei zwei wichtigen Faktoren sind: Spielgröße und Schauplatz.

      Spielgröße:
      In BG wird zwischen 4 Spielgrößen unterschieden:



      Von der gewählten Spielgröße ist schlussendlich die Mini/Maximalwahl abhängig. Die Mini/Maximalauswahl kann von Buch zu Buch unterschiedlich sein. Beispielsweise gibt es im neu erschienenen Tobruk Buch bei einer Squadgröße nur maximal einen Infanteriesquad, kein Platoon. Das oben angeführte Bild ist aus dem EW-Barbarossabuch.
      Zusätzlich entscheidet die Spielgröße darüber, wie viele Restriced Einheiten du in deiner Liste auswählen/ einbauen darfst. Restricted Units beschreiben Einheiten, die entweder in keiner großen Stückzahl produziert wurden oder zeitgleich in größerer Anzahl an einem Ort verfügbar waren.
      Weiters gibt es Unique Units, welche nur einmalig in einer Liste ausgewählt werden dürfen.

      Listenbau:
      Jede Forward HQ, Infanterie- bzw. Tankauswahl schaltet dir quasi Slots in den Bereichen Reconnaissance, engineer, logistic, specialist und additional frei.
      Bei Platoons steht normalerweise dabei, wie viel Choices freigeschalten werden. Ein einzelner Tank schaltet nur eine Auswahl frei. Für Den Arislot wird keine Freischaltung benötigt, es ist also theoretisch möglich mit der Minimalauswahl ausschließlich Ari zu spielen.

      Platoons (Inf oder Tank bzw. manchmal auch andere Auswahlen wie z.B Recce Command Teams) generieren dir einen Offizier, der dir, wenn am Tisch und am Leben einen Befehlswürfel mehr garantiert. Zudem sind Platoons im Verhältnis meistens billiger als einzelne Tanks.

      Sieht in den Büchern dann so aus:



      So sieht z.B. ein normales Forward HQ aus. Auf dem Foto erkennt man, wieso ein Forward HQ grundsätzlich empfehlenswert ist. Rechts angeschnitten, die Bestimmungen für die jeweilige Spielgröße, welche ich oben schon als Foto abgebildet habe.



      Das Panzerplatoon "schaltet" zwei Choices der oben angeführten Rubriken frei.

      An dieser Stelle möchte ich nochmals darauf verweisen, dass der Builder mMn. als HILFE nicht als 100% richtig (wie Forces in FoW) zu verstehen ist. Man kann diesen Builder mit Blogspot für FoW vergleichen. Nett um sich einen Überblick zu verschaffen, aber nicht 100% korrekt. Ich selbst würde ihn insofern nicht bereits auswändig bekannt, nur als Rechenhilfe bzw. Plotplattform in Kombination mit einem Buch empfehlen!

      Bsp: Die Russen können in FotR lt. Buch einen Atypical Tank wählen, also in LW einen Tank aus EW oder MW zu dessen Preis einbauen. Diese Auswahl fehlt beispielsweise im Builder. Atypical finde ich übrigens eine sehr coole Idee, die Liste mit einem ausgefallenen Modell aufzuhübschen. Ich spiele beispielsweise einen BT-5/7 bei den Russen im LW.


      Vielleicht bringt das ein wenig Licht ins Dunkel.
      (Falls wo ein Fehler in meiner Beschreibung ist, bitte korrigieren)
      Ich brauch hier noch mehr Klarheit und Details dazu.
      Wir haben gestern elendslang herumdiskutiert, über den Armeeaufbau, sind aber zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen.

      Im Regelbuch (V2) heißt es (S.105 - The Army Lists):

      Front Line Assets = FHQ, Infantry, Tanks, Artillery
      Support Assets = Recce, Engineers, Logisitics, Additional Fire Support, Specialist Units

      For each Front Line Asset (= Auswahl) included in your battlegroup you are allowed to purchase a unit from a Support section.

      Beim FHQ ist es noch einfach, da sind in jedem Feld/Kasterl/Bereich immer nur Single Assets = single Units.

      Infanterie wird kompliziert, und ist für einige von uns unklar ausgedrückt.
      Infantry Asset ist z.B. ein Infantry Platoon.
      Das besteht aus: 1 Command Squad (1 Unit) + 3 Grenadier Squards (= 3 Units) + 3 MG Teams (= 3 Units).

      Nun heißt es direkt unter "Infantry Units (betrifft also alle diese Auswahlen = Assets): each unit taken from the Infantry allows a support choice from: Recce, Engineers OR Specialist units.
      Und es heißt innerhalb der Auswahl Infantry Platoon weiter: for each Platoon you may choose 4 Support units.

      Hier beginnt die Verwirrung.
      Die Support Units aus dem Asset Infantry Platoon bezeichnen meiner Meinung nach NUR die Anzahl der "Platoon Support Options", die man durch Auswahl des Infantry Platoons nehmen kann, alle ebenfalls innerhalb dieses Assets (Auswahl) aufgeführt.
      Anmerkung: Würde man auch alle nicht erhalten, wenn man statt dem Asset (Auswahl) "Infantry Platoon" nur das Asset (Auswahl) "Infantry Squad" nimmt.

      So, aber wie viele Support choices (Recce, Engineers OR Specialist) kann man nun pro "Infantry Platoon" nehmen?
      EINEN, weil es pro Asset (Auswahl) gemeint ist?
      oder (wie im Beispiel hier) SIEBEN, weil das Asset (die Auswahl) eben sieben Units enthält?

      Das Regelbuch und seinen englischen Mehrfachbedeutungen lassen uns mMn im Regen stehen.

      Help & clearance wanted!
      Man muss ganz klar zwischen "Platoon Support" und "Battlegroup Support" unterscheiden.

      Hier mal eine Grafik:


      Wenn ich dieses Platoon nehme habe ich folgende Möglichkeiten:

      1.: Ich bekomme für meine Battlegroup 4 Supports aus den Kategorien Reconnaisance, Engineers und Specialist, also gesamt vier, nicht für jede Kategorie vier.

      2.: Ich habe die Möglichkeit insgesamt vier "Platoon Supports" zu nehmen (Medic, HMG, PIAT, Medium Mortar und AT-Gun), wobei hier zu beachten ist, man darf jede Auswahl nur einmal im Platoon haben. Und wie du schon richtig gesagt hat, ein einzelner Squad den ich kaufe hat diese Auswahlen nicht, außer es steht explizit beim Squad dabei (zB können die Briten Squads im EW ein PIAT haben)

      Hoffe das Hilft

      Gruß
      Fabian
      NAP: Österreicher (Aspern 1809)
      SYW: Russland
      SAGA: Araber, Pagan Rus
      WW2 28mm: Dt. Fallschirmjäger
      WW2 15mm: Dt. quer durch den Krieg, BEF 1940, Italiener
      CW 6mm: NVA
      WW2 6mm: Deutsche

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ic3m4n“ ()

      und ich bekomme auch nicht 5, nur weil es in dieser Auswahl (Asset) 5 Units sind :thinking: :nono:

      merci euch :thumbup:


      man darf jede Auswahl nur einmal im Platoon haben

      da gibt's auch Ausnahmen, steht aber dann explizit dabei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „El Cid“ ()

      und ich bekomme auch nicht 5, nur weil es in dieser Auswahl (Asset) 5 Units sind


      Das Variiert natürlich von Nation zu Nation und auch von Platoon zu Platoon, das muss man immer beim jeweiligen Platoon lesen!
      NAP: Österreicher (Aspern 1809)
      SYW: Russland
      SAGA: Araber, Pagan Rus
      WW2 28mm: Dt. Fallschirmjäger
      WW2 15mm: Dt. quer durch den Krieg, BEF 1940, Italiener
      CW 6mm: NVA
      WW2 6mm: Deutsche
      ah perfekt. Das hat irgendwie jeder gestern überlesen. :search:
      Das macht auch wirklich sinn. Sehe auch gerade das eben bei der US Amorured Div. eben 4 "Support" Units gewählt werden können aber immerhin 5 Additional Units!
      Perfekt. Dann hat das Rätselraten ein Ende.

      Aber wie ist das zB bei einer Amoured Inf. Squad.
      Hier ist sind ja 2 Units im Asset. Heisst dann per Squad trotzdem 2 supp-Units? Oder trotzdem nur 1?
      Früher starben die Leute glücklich mit 35, heute jammern sie sich bis 80 durch.

      meine Systeme:
      Malifaux: Guild & Neverborn (derzeit im Aufbau) Battlegroup: U.S. Army cs. 1000 Pkt.
      BFAS: 12 FSP Holy Roman Empire // Saga: Wikinger
      WH40K: 700 P. Blood Angels & 700 P. Death Guards (Projekt gestoppt) // Necromunda Underhive: Grundbox
      X-Wing: je ca 120 Punkte Rebellen und Imperium

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Maniac-Eye“ ()

      Ja ein Squad, egal wie groß er ist gibt eine Support Auswahl, außer es steht explizit beim Squad dabei das er mehr als eine gibt
      NAP: Österreicher (Aspern 1809)
      SYW: Russland
      SAGA: Araber, Pagan Rus
      WW2 28mm: Dt. Fallschirmjäger
      WW2 15mm: Dt. quer durch den Krieg, BEF 1940, Italiener
      CW 6mm: NVA
      WW2 6mm: Deutsche
      Genausoisses
      Boltaction: Deutsche, Franzosen, FFI
      Battlegroup: US, Deutsche, LRDG

      Kugelhagel:
      Napo: Österreicher 28mm (Division Jellachich von 1809)
      ACW: Union 15mm
      AWI: Continentals 15mm

      Steinhagel: Thraker 15mm
      Saga: Angelsachsen, Wikinger
      BFaS: Schweden(Schottische Söldner)
      Guten Abend,
      so wie es Fabian geschrieben hat und mit dem Bild veranschaulicht macht es absolut Sinn. Wir haben eine Stunde diskutiert weil jeder dachte die 4 support units die unter dem platoon stehen beziehen sich auf das platoon (also AT-Guns, medic, usw.) Das die Anzahl an platoon-support-units (also AT-Guns, medic, usw.) aber unten noch mal steht hat wieder keiner in Frage gestellt. Wieso sollte das zwei mal da stehen... Danke für die tolle Erklärung. Lg Andi
      Es gibt nichts Stilleres als eine geladene Kanone... (Heinrich Heine)

      Battlegroup gaming system, Germany 1939-1945, all books, any game size :D