Forum der elitären?

      Forum der elitären?

      Klingt arg.

      Ist nicht so gemeint. weiß irgendjemand welches die meistgespielten Systeme sind?

      raten würde ich ja XWING 40k warmachine FOW und dann lange nix.
      Wer weiß es ?

      Denn wenn ich ins Forum Schau dann würde ich Glauben Battlefront 9th Age und irgendwas ...

      Sia

      ich Spiel nix von dem was hier den meisten Traffic generiert außer Radio...
      Hoffnungsloser Fluffgamer, Jack of all Trades- Master of None
      Erfinder der ÖMS und des Charity.
      Hallo, kann hier nur zu Xwing meinen Senf abgeben.

      Xwing ist jetzt nach dem restart mit 2.0 wieder ganz gut unterwegs. Was die Aktivität hier im Forum betrifft ist einfach so, dass viel über WhatsApp oder auch über die deutsche Community Page läuft.

      Denk mal, dass es sich bei den anderen nicht im forum repräsentieren Systemen ähnlich verhält. Von den Kartenspielen bekommt man hier zu auch nicht viel mit obwohl der Donnerstag sehr gut besucht ist.
      Whats app spielt sicher eine große Rolle dabei dass die Forenaktivität generell zurück geht, was halt leider auch dafür sorgt dass man öffentlich immer weniger von diversen Spielen mitbekommt....

      Je mehr sich alles in diverse private Grüppchen auflöst desto weniger wird man als große Community wahrgenommen, mMn.

      Wäre super Foren wie dieses hier wieder mehr zu nutzen und in diverse Planungen / chats einzubinden :)
      Zeit zurückdrehen geht oft sehr schwer bzw. unmöglich, so gerne ich das bei manchen Dingen auch tun würde.

      Sieht man sich dieses Forum heute an, könnte man meinen dass in Kärnten nicht mehr viel los ist. Stimmt nicht, nur leider bekommt man etwa vom lokalen Verein nur mit wenn ein überregionales Turnier passiert. Das war es.
      Die Spiele, die in meinem Hobbyraum passieren werden ebenfalls seit längerem über eine geschlossene FB Gruppe oder halt direkt per Anruf oder WA abgehandelt. Facebookgruppen, WA Gruppen haben halt oft leider das Kommando übernommen.

      Macht auch öfter Sinn, aber die gemeinschaftliche Schnittstelle, sprich dieFestung, ist halt leider keine allz ugroße Schnittstelle mehr. Turniere und Veranstaltungen funktioniert noch, der Rest....naja.....

      Battlegroup sieht man momentan hier auch nur weil die "Salzburger" eine Kampagne spielen und der eine oder andere halt mal einen link zu einem Blog postet oder einen Diskussionsthread aufmacht, sonst wäre auch nicht viel zu lesen davon. Schade ist es halt sehr oft genau wegen dieser Nischen in den Nischen. Um 40k mache ich mir weniger Sorgen aber es werden ja durchaus Systeme aktiv bespielt, bekommt nur kaum jemand mit hier.

      Schade ist es schon.
      Zeit zurückdrehen verlange ich ja nicht bzw würd ich auch nicht wollen - whats app erleichtert das Spiele ausmachen und schnellen Informationsaustausch im Chat sicher enorm - wäre trotzdem nett hier und da mal eine größere Diskussion / Neuigkeiten chat / Event Pre und Post Besprechungen auch mal in die Öffentlichkeit hinaus zu tragen, es braucht ja trotzdem oft nicht mehr als etwas copy&paste :)

      Wenn sich das halt auch keiner antut sieht das Hobby nach aussen schnell recht leer aus...
      Blood Bowl eindeutig, 20er Liga diese Saison im WOW ;)
      3.Grand Tournament Finale Germany 06
      1.steirische Meisterschaft 06
      3.Vienna Gamingday 05
      2.Gentlemens Cup 06
      WOW, Keepers of Dice, SCA und WOW Keepers Fantasy und WM/HO Turniergewinner
      BB Liga 1.Saison XXIII
      BB 1.Dead Rabbit Sommerturnier 13
      BB Siegerteam Clubvergleich (bester Spieler) 13
      2.Wiener Wm/Ho Meisterschaften 13
      3.Steam Storm Bratislava 13
      3.BOTT München 13
      1.Berndorf Challenge
      BB Liga 1.Death Rabbit BB Vienna 13
      Wiener Wm/Ho Meister 14
      BB 1.Vienna Table Top Masters 18
      Bei Bloodbowl, Warmachine und Guildbowl sieht man im (öffentlichen) Forum, dass diese Systeme gespielt werden.

      ​Sprich hier sehen potentielle Spieler, die auf der Suche sind Ansprechpartner und potentielle Spielpartner.


      ​Bei 9th Age und den meisten Kartenspielen gibt es zwar Spieler, die wissen aber manchmal nicht einmal das es andere Spieler gibt, da die meiste Kommunikation über WhatsApp läuft. Der Fleckerlteppich an Facebookgruppen (die teilweise sogar geschlossen sind) ist meiner Meinung nach auch nicht zielführend.


      ​Soviel von mir dazu.

      lg
      Thomas
      Kanns mal von der Steiermark berichten.

      Warmachine/Hordes ist hier spielermäßig zurückgegangen, allerdings noch immer regelmäßig gespielt. Vermutlich auf die Zahl der Spiele gemessen nach Underworlds das häufigste System.
      Nicht nach den Spielern gemessen (hauptsächlich auf die Turniercommunity beschränkt).
      Guild Ball gibt es ein paar Leute die gerne mehr spielen wollen würden, aber das Meta in der Steiermark ist zu klein.

      Hoch im Kurs stehen aktuell:

      Warhammer 40.000 und Kill Team
      The 9th Age
      Warhammer Underworlds
      X-Wing 2.0 (war inzwischen flaute weil neue Edi angekündigt - wie auch früher bei Warmachine. Jetzt tauchen die Spieler wieder vermehrt auf)
      Age of Sigmar 2.0


      Man muss allerdings sagen dass sich einige Systeme etwas selbst kannibalisieren, weil sie in der selben Community gespielt werden.

      9th Age is eine eigene (starke) Community hab ich das Gefühl und überschneidet sich hie und da vllt. mit X-Wing
      Warhammer 40.000 wird so nebenbei gespielt scheint aber auch alle Turniere einigermaßen voll zu kriegen
      Warhammer Underworlds kannibalisiert sich ein wenig mit Age of Sigmar und teilweise auch X-Wing
      Warmahordes und Guildball bedienen sich auch (zumindest zum Teil) der selben Community.
      Bloodbowl wird von allen Systemen kannibalisiert. Da würden sicher hie und da auch mal Leute auf Turniere fahren. Allerdings auch sehr selten gespielt obwohl ich auch wieder motiviert wäre in diese Richtung.

      Malifaux in der Steiermark is grad im Editionswechsel, daher absolut inaktiv.

      Historische Systeme (FoG, Fow, Battlefront etc.) wenn dann eher in kleinen Grüppchen zur Zeit.


      Soviel zu meinem Eindruck in der Steiermark.
      Aber ja, das Forum leidet unter WhatsApp. Ich würd sagen 95% der Kommunitkation findet mittlerweile dort statt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Raghnath“ ()

      sia schrieb:

      Klingt arg.

      Ist nicht so gemeint. weiß irgendjemand welches die meistgespielten Systeme sind?

      raten würde ich ja XWING 40k warmachine FOW und dann lange nix.
      Wer weiß es ?

      Denn wenn ich ins Forum Schau dann würde ich Glauben Battlefront 9th Age und irgendwas ...


      Naja... meistgespielte Systeme - wie und wo? In Österreich? Auf Turnieren? In Vereinen? Insgesamt?

      da wird wohl jeder nur einen Überblick über sein lokales Grüppchen haben, harte Daten gibt’s eigentlich nur für Turniere (T3), aber das ist ja auch nur ein kleiner sehr spezieller Bildausschnitt...

      Bei uns in München weiß ich auch nur über meinen Verein halbwegs Bescheid (T9A, 40k, X-Wing, Infinity, WMH), was die anderen Vereine und Privatspieler treiben, kA.

      Erst neulich gab es eine bayerische Vereinsmeisterschaft, da wurde dann unter mehreren Vereinen erst einmal abgestimmt, welche Systeme überhaupt überall gespielt werden (waren nicht viele).

      WA ist natürlich praktisch um Dinge auszumachen aber so richtige Diskussionen und Austausch wie früher fehlt mir auch
      GRILLZONE - Mein Hobby Blag

      Original von JimmyGrill
      der wiener an sich ist generell sehr tapfer.
      Original von Yersinia pestis lol und wo waren sie 1809!!
      Was die Aktivität hier im Forum betrifft ist einfach so, dass viel über WhatsApp oder auch über die deutsche Community Page läuft.


      Das ist doch überall so.
      Facebook ,vor allem die geschlossenen Gruppen und andere Medien haben die Foren abgelöst.
      Dieser schleichende Vorgang existiert schon seit vielen zig Jahren.
      Spezialisierte Foren kämpfen dagegen noch viel erfolgloser an.

      Ich dürfte inzwischen bestimmt 2-3 große Forensterben miterlebt haben.

      Wieviele große gute dt. Foren mit einem durchmischten Publikum und vielseitigen Themen gibts denn noch ?
      Ne Handvoll.
      Zwangsläufig bleibt man in den englischsprachigen hängen.

      Ehe ich mich hier angemeldet habe,sah dies Forum von Außen groß und aktiv aus.
      Inzwischen sehe ich dies etwas anders.
      Sehr viele veraltete Themen.

      Aber das scheint der Lauf der Dinge zu sein.

      Ich meide die sozialen Medien komplett und bleibe lieber den verbleibenen Foren treu.

      JimmyGrill schrieb:

      harte Daten gibt’s eigentlich nur für Turniere (T3),


      Stimmt nur bedingt muss ich sagen, da zB weltweit gesehen (und somit auch lokal) für Guildball T3 quasi durch "Longshanks" abgelöst wurde.
      Auch Warmachine ist auf T3 nicht sonderlich stark vertreten. Viele Turniere finden auch im Ausland statt (Tschechien, Polen, Ungarn) wo T3 nicht verbreitet ist.


      Aber ich würde es spannend finden wenn der Eine oder Andere auch nen Bericht über seine lokale Community (vielleicht nicht nur Club sondern sofern einsehbar Ort/Stadtbezogen) verfassen kann.

      Wien
      Katzelsdorf
      Klagenfurt
      Salzburg
      Innsbruck

      waren immer bissi so Tabletopzentren. Würd mich interessieren was dort gespielt wird.

      Im Großen und Ganzen denk ich dass der Markt aktuell von so vielen guten Spielen gefüllt ist und "das EINE system (wie es früher zB WHFB war)" nicht mehr existiert und sich die Tabletopcommunity immer mehr zersplittert.
      Ich sehe es ja an mir selbst. Die Zeit in der man Tabletop spielen/sammeln/basteln/malen kann wird nicht mehr, sondern aktuell (zumindest für mich, weil dem alter entsprechend grad vor Familienplanung, etc.) eher weniger.
      Dann muss man schon wählen was man spielen will. Aktuell wechsle ich halt immer ab. Warmachine is halt all time favourite. Aber auch Guild Ball, Warhammer Underwolds (Shadespire und Nightvault), Blood Bowl, Age of Sigmar etc. spiele ich ab und an. Leider weniger oft als ich gerne würde. Dazu kommen noch "ab und zu"-Systeme wie X-Wing, Dead Mans Hand, Dropzone Commander, etc. die ich auch hie und da mal spielen will aber wesentlich seltener sind.
      Video killed the radio-star...

      Ganz normale Entwicklung... ausserdem ist schon alles mehrmals da gewesen. Irgendwann ist alles ausdiskutiert, bzw. bleiben nurnoch die übrig die einer Meinung sind.


      Um eine Szene am Leben zu erhalten muss man halt auch ein bisserl mehr tun. Shakespeare hat BB angesprochen... in unserem Miniforum da unten tut sich eigentlich laufend was. Mit der Show die manche von uns abziehen gibts sogar Mitleser die mit BB oder unserer Liga wenig am Hut haben.
      Es sind sogar 22 Teilnehmer und da sind die alten Hasen noch garnicht mit dabei.

      Keinen interessiert mehr ob die Fraktion X jetzt overpowered ist und man deswegen die Armychouce nochmal anziehen sollte. Die Zeiten sind vorbei, in denen das Forum überging.
      Ein Steirer:
      "DU bist der Eusebio?
      Ich dachte du wärst größer!"

      Ein BloodBowler:
      "You, Sir, played masterfully!"

      Ruffy:
      "...ich denke du spielst schon am besten..."

      Raghnath schrieb:

      Aber ich würde es spannend finden wenn der Eine oder Andere auch nen Bericht über seine lokale Community (vielleicht nicht nur Club sondern sofern einsehbar Ort/Stadtbezogen) verfassen kann.

      [...]
      Innsbruck

      waren immer bissi so Tabletopzentren. Würd mich interessieren was dort gespielt wird.


      Ich kann das bisher hier im Thread Geschriebene nur bestätigen.
      Leider scheinen WhatsApp- und geschlossene Facebook-Gruppen das Foren-Wesen zu ersetzen.

      Ungünstig nur, dass da meiner Meinung nach so viel Unterschiede bestehen, dass das einfach nicht nachvollziehbar ist:

      Eine einzige WhatsApp-Gruppe? Das wäre so, als würde man hier im Forum nur noch in einem einzigen Thread diskutieren. Alles. Und nur.
      Übersichtlichkeit? Fehlanzeige.

      Geschlossene Gruppen auf Facebook? Wozu eigentlich? DAMIT die Außenwelt nichts davon mitkriegt?
      Was will man damit erreichen - bzw. was erreicht man damit eigentlich?
      Ein Forum steht in gewisser Hinsicht für Transparenz - und auch als User des Internets, der anonym bleiben möchte, kann ich hier und dort mal ein bisschen schmökern, ohne sich gleich registrieren (und meine Seele verkaufen) zu müssen.

      Der große Vorteil eines Forums ist die mögliche Außenwirksamkeit und somit die Möglichkeit, über das Forum auch Neu-Einsteiger anzufixen, anzulocken und denen das System zu erklären, ohne das "elitäre" Drumrum (alà "gib mir deine Handynummer, dann lad ich dich zur WhatsApp-Gruppe ein"). Ich habe vor 14 Jahren, als ich mit Tabletop angefangen habe, auch zuerst in diversen Foren geschmökert, bevor ich mich dann auch manchmal sogar registriert habe, um eben auch noch aktiv werden zu können.


      In Tirol gibt es noch unser Forum, aber
      • die im Forum Aktiven entsprechen den bei unserem (nach wie vor wöchentlichem) Treff Aktiven
      • die im Forum Aktiven spielen aktuell ausschließlich Mittelerde Tabletop
      weitere Spieler soll's geben:
      • die brauchen den regelmäßigen Treff nicht mehr, da z.B. Hobbykeller mittlerweile auch zuhause möglich sind
      • Prioritätenverschiebungen mit Freundin/Frau/Kindern
      • die organisieren sich vermutlich auch über WhatsApp
      Die Gruppe war groß genug, sodass jetzt jeder, der "damals" dabei war, von den Resten leben kann für den Rest seines Lebens.
      "Neue" werden dort nicht mehr benötigt.

      Gespielt wird in den anderen Kleingruppen in Tirol vermutlich auch AoS, X-Wing, Legend und worauf man gerade Lust hat.
      Ich glaube, es gibt nicht mehr ein dominierendes System im Moment.

      Das ist meine persönliche Einschätzung der Dinge.


      Übrigens: Von den Neueinsteigern bei uns habe ich mitgekriegt, dass die einfach noch "zu jung" für Foren sind. Das sind sozusagen keine "Foren-Kiddies" mehr - und haben gaaanz oft auch einfach nur technische Schwierigkeiten mit dem Handling. Ich bin da manchmal ganz erstaunt, wobei die Jungs manchmal Hilfe brauchen - vor 10 Jahren gab's da einfach 0 Fragen und alles hat blendend funktioniert und jeder hat sich überall ausgekannt. In Zeiten von Apps auf dem Smartphone ist die Bedienung von Foren nunmal manchmal recht holprig.
      Wobei eben der große Nutzen eines Forums es wert wäre, sich damit auseinanderzusetzen und "Forum" zu lernen :saint:
      Waaaagh! Brazork

      ~ TEAM TIROL - ÖSTERREICHISCHER WHFB MEISTER 2007, 2008 UND 2009 ~
      Ich kann sagen wie es bei uns in der Spielgruppe ist.

      Wir haben uns seit jeher eher über Handy bzw. die letzten Jahre zusätzlich mittels einer Whats App Gruppe die einzelnen Treffen ausgemacht. Seit Whats App auch nebenbei ein paar Sachen diskutiert, aber bedingt durch das "nur 1 Thread" im Vergleich zu einem Forum nur oberflächliches aussser eben dem ausmachen der wöchentlichen Spiele.
      Und da auch eher nur....wer hat Fr/Sa Zeit und Lust.

      Das Forum haben einige unserer Gruppe ohnehin nie genutzt, aber andere eben doch auch intensiv.
      Speziell weil wir auch aktiv auf die Turniere fahren. Und natürlich ist das Forum eine der Möglichkeiten neue Spieler zu finden bzw. Kontakte mit anderen Spielgruppen zu knüpfen. Das klappt über WA oder Facebook eigentlich gar nicht.

      Gespielt wird bei uns in der Gruppe hauptsächlich 9th Age und Kings of war.
      In Foren kann man ja generell mehr schreiben, das ist auch oft nicht so einfach. Oft will man gar nicht mehr mehr schreiben, da ist dann weniger mehr oder so.

      Ich weiß es ja auch nicht, bin irgendwie verwirrt und selbst in Auflösung begriffen was Foren anbelangt. Bis vor kurzem war ich in zwei Foren aktiv, das Sweetwater hat sich aber wohl wieder in die Versenkung begeben. Was bleibt sind wirklich Reste. Ist alles schlechter deswegen? Nicht immer zwingend aber sicher anders. Kann ich noch allem folgen? Nein, brauche da oft die eigenen Kinder, die mir Teile der heutigen Welt erklären.

      Ich hoffe ja dass sich manche Sachen von selbst verändern oder regulieren. Im Unterricht haben wir diese Diskussionen auch des öfteren. Was macht man heute so mit 16 oder 17 eigentlich am Smartphone? Die ANtworten erstaunen mitunter dann selbst. Man ist "halt" online und tauscht sich über alles und nichts aus....nicht immer wissen sie ganz genau was sie "dort" eigentlich so machen. Das Medium selbst ist oft Grundlage für Diskussionen. Grund NUmmer 1 ist sicher dass man nichts verpassen will. Was genau man nun verpasst weiß aber kaum jemand. Ich habe die eine oder andere Klasse, in der zarte bis heftige Gegenbewegungen stattfinden, die kaufen sich zum Teil Retrophones weil sie einen Grund brauchen eben nicht ständig überall dabei zu sein. Verwirrend ist ein Hilfausdruck.

      Aber gut, zurück zum Thema.

      In Kärnten gibt es genug Spieler, es gibt einen Verein, wir haben einen GW Laden, wir haben SPielegruppen....man trifft sich plötzlich wieder in der Stadt. 40k hat da spannenderweise viele Leute wieder zusammen gebracht. Manche habe ich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen, plötzlich trifft man sich wieder. Auch irgendwie nett muss ich sagen.
      Gespielt wird bei uns immer noch viel, im GW Laden logischerweise GW Systeme. Im Verein weiß ich zumindest von GW Systemen und Warmachine. Bei mir privat ist es mittlerweile sehr bunt....

      Reichen die alten Freundeskreise aus um bis ans Ende der Tage zu zocken? JEIN, ich bin ja auch so einer der sich sehr ins Private zurückgezogen hat. Spielraum sei Dank, viele Firmen bieten vieles an usw. ich habe in meiner geschlossenen (ja ich will da eher alleine sein) FB Gruppe glaube ich 8 Mitglieder...mehr haben manche Clubs nicht. :) Aber es kommen schon auch immer wieder einmal Neue mit ins Spiel. Ist nicht so dass wir da seit 10 Jahren keine Wechsel gehabt hätten. Aber ganz ohne öffentliche Räume geht das nicht. Wenn nicht andere meiner Jungs noch in den Verein gehen würden oder öfter beim GW Laden wären, dann hätte ich zumindest zwei aktivere SPieler der letzten 2 Jahre auch nicht bei mir im Hobbyraum.

      Forum ist schon gut, ich halte es auch weiterhin für sehr wichtig, deshalb versuche ich zumindest hier aktiv zu bleiben.
      Ich finde auch, dass die Festung ein wichtiger Bestandteil unseres Hobbys ist, zumindest für die Beteiligten hier in Österreich. Leider muss ich mich aber selbst an der Nase nehmen und gestehen, dass ich auch mehr posten und berichten können sollte, aber geht sich halt meistens zeitlich nicht aus.

      In Salzburg bzw in Oberndorf/Leobendorf komm ich eigentlich recht regelmäßig alle 14 Tage zum spielen. Aufgrund der laufenden Kampagne hauptsächlich Battlegroup.

      Die anderen All-Time-Favorites sind Kugelhagel und eher selten SAGA. Für kommende Stammtische steht noch an: Guildball, The Men who would be Kings, wieder mal Bolt Action und Steinhagel.

      Andere Comitaten spielen natürlich auch die GW Systeme
      Boltaction: Deutsche, Franzosen, FFI
      Battlegroup: US, Deutsche, LRDG

      Kugelhagel:
      Napo: Österreicher 28mm (Division Jellachich von 1809)
      ACW: Union 15mm
      AWI: Continentals 15mm

      Steinhagel: Thraker 15mm
      Saga: Angelsachsen, Wikinger
      BFaS: Schweden(Schottische Söldner)
      whats app erleichtert das Spiele ausmachen und schnellen Informationsaustausch im Chat sicher enorm

      Ja, aber man "chatted" halt auch über Alles und Jedes/n, schreibt/bekommt Myriaden an Datenmüll, durch den man sich dann erst wieder wühlen muss, will man das Essentielle mitbekommen
      mir ist das zu viel/intensiv, daher nicht meine Welt
      mMn ist es im Forum "zielorientierter", d.h. man bleibt eher als nicht beim Thema respektive schreibt nicht jeden plötzlichen Einfall dazu
      ich bin ein Forums-Dinosaurier, und stehe dazu

      was spielen wir im Comitatus:
      Da Moiti hat schon einiges angesprochen, und die Themen ändern sich auch mit den Kampagnen/Turnieren/Events
      40K ist und bleibt gut unterwegs, AoS kommt langsam in die Gänge
      Flames ist tot, wurde von Battlegroup ersetzt ....... super, voll meins
      warum SAGA-V2 so schwindlig anläuft weiß ich nicht, es hat echt Potential und macht Laune ...... und es wird auch gespielt, halt nur eine kleine Gruppe
      Kugelhagel, und sicher bald auch Steinhagel, ist etabliert, aber halt auch nur eine kleine Gruppe, und auf 28mm bzw. auch 15mm aufgeteilt
      der Rest ist derzeit unter ferner liefen
      kann sich aber morgen schon wieder geändert haben
      Ich kann nur meinen steirischen Senf aus Sicht 40k dazugeben: Die Achse Kärnten- Steiermark wurde erstellt, mehr Spieler denn je, 36 Mann haben wir am ersten Event (!) in der Steiermark zusammengebracht, die spielgruppen harmonieren und kommunizieren über WhatsAppgruppen, sehr viele neue Spieler sind die letzten 2 Monate ins Hobby (und Turnier) getreten. Salzburg macht super Turniere, Niederösterreich is sehr stark.. viele neue Events sind in Planung und kommen die nächsten Monate an die Öffentlichkeit
      -Aos läuft überall langsam an
      Man kann gespannt sein..
      Öms 40k: Österreicher Meister 2007 und 2008

      Steirischer Meister 2006 , 2007 und 2008

      Bekommt am Turnier 4 Imperiale Ritter ab, gewinnt trotz alleiniger Missionssonderregel "Killpoints" 20:0 :D
      Also um wieder zurückzukommen ..

      40k
      xwing
      battlefront


      irgendwiendürfte kill Team auch ziemlich populär sein atm.
      Aos läuft überall an ..nice.
      WamHo /guildball sind irgendwie übersichtliche Zahlen?
      Und Bloodbowl.... Ist das ein TT . Schaut mir eher nach einem Boardgame aus.
      Und da gibt's vermutlich viele viele die mehr gespielt werden. Trotzdem Daumen hoch für Langlebigkeit trotz keinen Support für 15 Jahre.
      9th Age eher eine Radsportart ?

      Sia


      und what App und Foren. Ist so.
      Gut ist es nur bedingt. Va. Wenn es nicht um Themen geht die einen größeren Kreis erreichen soll.
      Hoffnungsloser Fluffgamer, Jack of all Trades- Master of None
      Erfinder der ÖMS und des Charity.