The West rises again!

      The West rises again!

      Hey Leute,

      wie ihr vielleicht mitbekommen habt ist es um die Fantasy Szene in den letzten Jahren etwas ruhiger geworden. Aber ein paar alte Haudegen und ich aus Tirol sind gerade dabei wieder voll bei T9A durchzustarten und die Community gerade in Tirol wieder ein bisschen zu beleben. Es gibt schon Armeeüberlegungen, erste Bastelleien, erste Testspiele etc. und alles in allem würde ich sagen ist die Motivation sehr hoch. Aber wir haben ein kleines Problem, und zwar das wir alle brandneu bei T9A sind und uns deswegen ein bisschen die Regelfestigkeit und der Skill fehlt, deswegen würde es uns sehr freuen wenn wir ein bisschen Hilfe vom Rest der Community in Ö bekommen.

      Der Thread hier ist dazu gedacht, dass wir (und natürlich jeder andere der will)
      • Armeelisten posten kann
      • Spielberichte posten kann und dann Feedback bekommt was richtig/falsch gespielt worden ist
      • Einfach generell Kommentare, Kritik und Feedback für alles rund um das Hobby herum gegeben werden

      Wie manche vll wissen haben wir in Tirol ja unser eigenes Forum (tabletop-tirol.net/board/index.php) aber ich würde es einfach cool finden wenn wir uns in der Community ein bisschen besser Österreichweit vernetzen würden.

      Kurz zu mir, bin Innsbrucker, habe vor 10 Jahren oder so WH Fantasy gezockt (der schlechteste Turnierspieler aller Zeiten ;) ) und bin gerade wieder in die Heimat zurückgezogen und bin jetzt wie gesagt mit ein paar von den anderen Tiroler Jungs dabei bei T9A durchzustarten.
      Erstes Einführungspiel - 1500 Pkt Brazzi (Imperium) vs Bread (Vampire)

      Das erste T9A Spiel und für R&F Spiel seit 10 Jahren ist geschlagen und hat mega Spass gemacht. Danke an Brazzi für die Einführung! Natürlich will ich euch die epische Schlacht nicht vorenthalten und hier ist ein kurzer Spielbericht.

      Aufstellung und Sekundärziel wird ausgewürfelt und wir spielen Angriff bei Dämmerung und Herrscher des Hügels. Das führt schon zu der ersten weirden Situation weil so wie wir das Gelände aufgestellt haben (brav zufällig lt. Regelbuch) können wir beide als unser zu verteidigendes Geländestück nur etwas wählen was in der Aufstellungszone des Gegners liegt, aber pragmatisch wie wir sind werden die Geländestücke einfach verschoben, dass das Ganze mehr Sinn macht.

      Aufstellung



      Brazzi wählt die Seite und ich entscheide, dass er zuerst aufstellen darf. Nachdem er zwei und ich eine Einheit aufgstellt haben entscheide ich mich meine restliche Armee zu droppen because who cares =) Alles in allem ended es damit, dass wir relativ gespiegelt dastehen, beide haben Kav auf gegenüberliegenden Flanken und ich habe noch meine Wölfe im Hinterhald.

      Runde 1



      Das Imperium beginnt und bewegt sich sehr langsam aus den Startlöchern und schiesst mir ein paar Skellette weg, aber nichts was man als Vamp nicht wieder heilen könnte ;)

      Ich rücke mit allen meinen Einheiten fast maximal vor und verstecke meine Grabwächter nur ein bisschen hinter den Hügel weil mir der Beschuss in der ersten Runde schon ein bisschen Sorgen angefangen hat zu machen. In einer taktischen Meisterleistung beschwöre ich auch noch ein paar Zombie boyz vor die Hauptblöcke.

      Runde 2



      Das Imperium bleibt weiter passiv, keine Angriffe, und zieht sich mit seinen Blöcken sogar ein bisschen zurück. Beschuss und Magie wird weiter auf die Skelette mit Nekromantin konzentriert, was langsam aber sicher zu besorgniserregenden Verlusten führt.

      In meiner Runde schaffe ich es meine taktische Meisterleistung aus der vorherigen Runde zu einem ziemlichen Brainfart verkommen zu lassen, indem ich mit den Umlenker Zombies in yolo Manier den Block angreife. Sonst rückt alles ausser die Skelette vor, Wölfe kommen aus dem Hinterhalt, alles nicht besonders aufregend. Wenig überraschend haut mir der Brazzi alle Zombies um, was dazu führt das er sich neu formieren kann. Er dreht sich easy cheasy um und steht mit der Front 2 Zoll vor meinen Rittern, in die er dann auch in der nächsten Runde reinfährt :doofy: Alright Breadsn, Lektion gelernt.

      Runde 3



      Die Helebardisten fahren in die Grabritter und die Reiter in den fetten Zombieblock a la "Show me what you got". Der imperiale Zauberer verabschieded sich aus dem Hauptregiment in die Armbrustschützen und von dort Feuerballt er mir geschmeidig alle meine lieben Wölfe weg ;( Die Gruftritter stehen überraschend gut und verlieren den Nahkampf nur um 2, worauf hin sich das Regiment dreht damit sie die Gruftgarde nicht in der Flanke stehen haben. Zombies hauen 6 Wunden in die Ritter rein aber Brazzi saved suverän alles und es wird krass gebröselt.

      Ich schieb meinen Hauptblock auch in den Nahkampf rein, zieh mich mit den Skeletten ein bisschen zurück und heile mich. Im Ritter vs. Zombies kampf bleibt ein heroischer Hirnloser stehen, was mich für den nächsten Zug rettet. Im anderen Nahkampf hau ich ziemlich viel raus, vor Allem weil meine Generälin in die Einheit hauen darf (4 Attacken, 2+, 2+, keine Rüstung, einser wiederholbar, geht schon was =) ) weil kein Champ mehr da ist. Die Hellebardiere fliehen weg von den Rittern in der Flanke und werden vom meinem Hauptblock eingeholt, der jetzt perfekt vor den Armbrustschützen steht. (An dieser Stelle props an die Gruftritter die mit einer starken 3 verfolgt haben, keep it up guys || )

      Runde 4



      Hab mich gerade selber gwundert was in Runde 4 passiert ist, weil das Bild so krass ausschaut.

      Der Magier verabschieded sich aus der Einheit und stellt sich in vermeindliche Sicherheit, während die Imperiumsritter meine Skelette angreifen. Der Hauptblock dreht sich, damit meine Grufties nicht frei agieren können in ihrem Rücken. Der Magier zaubert Feuerball auf meine zwei Ritter, 3 Wunden, ich schaffe die 2+ Saves nicht und es heisst auf Wiedersehen... Sonst werden mir ein paar Grufties rausgeschossen aber alles halb so wild. Der Nahkampf Ritter gegen Skelette ist wohl der Wendepunkt im Spiel. Weil meine Skellies Speere haben kriegen sie +2 Agilität und +2 Rüstungsbrechend in der ersten Runde, heisst sie schlagen als erste zu. Mit ein bisschen Würfelglück haue ich alle Ritter weck und der AST sucht das Weite =)

      In meiner Runde sage ich mit den Generalsblock einen Angriff auf die Armbrüste an, die fliehen, ich lenke meinen Angriff auf den Zauberer um, der flieht und verabschieded sich von der Tischkante. Zusätzlich wollen meine Skelette dem Hauptblock in den Rücken, welcher auch durch meine Grufties durch flieht.

      Runde 5 und 6



      Ich bin mir nicht sicher was mit dem Hauptblock passiert ist timing mässig, aber auf jeden Fall ist der irgendwann von der Tischkante geflohen weil ich mit meinen Gruftis reinfahren wollte.

      Sonst passiert nicht mehr viel, ein bisschen Beschuss, der AST flieht weiter vor meinen Skeletten, und in der letzten Runde bring ich noch einmal Pentagram der Schmerzen als Radius durch, was dann alle Einheiten auf dem Spielfeld trifft und die Miliz zum fliehen bringt.

      Alles in Allem ein 16:4 für mich, war aber ein ziemlicher Rollercoaster, vor allem in Runde 2/3 hats eher nach auf die Schnauze kriegen ausgeschaut. Hat auf jeden Fall Spass gemacht und der Ziel wieder ein bisschen reinkommen und Regeln lernen ist auf jeden Fall erfüllt worden.
      Freut mich auch sehr, dass wieder mehr leben in die Bude kommt!

      Wir in Salzburg bemühen uns auch bereits seit einiger Zeit, Fantasy wieder ins Laufen zu bringen. War Anfangs etwas zäh läuft aber in letzter Zeit echt gut an. Wir haben wieder eine kleine aber feine Truppe am Start.

      Gespielt wird im Gamers Finest in Salzburg und es sind bereits Überlegungen am start auch wieder Turniere zu veranstalten. Vielleicht können wir auch einen gemeinsamen 9th Spiele Tag veranstalten, zum kennenlernen und wieder sehen (und natürlich auch zum Spielen und Fachsimpeln). Weit weg seits ja net von uns.

      Schreibt mich direkt an, falls ihr Interesse habt. :)
      Mein Paintblog http://severianshideout.wordpress.com/
      Na das klingt doch super, wenn es wieder mehr interessierte Spieler gibt. Würde mich freuen, wenn man sich dann hier und da bei einem lustigen T9A-Gerangel kennenlernt. :D

      @ Muffin:
      Übrigens, wie es der Zufall so will, bin ich bis Mittwoch mittag dienstlich in Innsbruck. Solltet ihr also morgen (Dienstag 02.Juli) abends zufällig in Innsbruck ne Runde zocken wollen, könnte ich ja mal unbekannterweise vorbei schauen. Das wäre jetzt zwar schon ein großer Zufall, wenn das zeitlich passen würde, aber könnt ja klappen. :pardon:
      @ Severian:
      Hört sich sehr cool an, ich spreche es einmal bei den anderen Jungs an und melde mich dann bei dir.

      @Letsfets:
      Leider spielen wir immer am Donnerstag, wäre aber sehr cool gewesen. Aber falls du wieder einmal dienstlich in Ibk bist und es zufällig an einem Donnerstag ist schau auf jeden Fall vorbei :)

      Hotelalex wrote:

      Wir hier im Bezirk Reutte sind bei uns auch gerade dran eine kleine Truppe aufzubauen für 9. Age. Wahrscheinlich findet im November unser erstes Tunier statt.

      Fett!

      "Wir" = Onkel & du? 8o Oder gibt's noch mehr?
      GRILLZONE - Mein Hobby Blag

      Original von JimmyGrill
      der wiener an sich ist generell sehr tapfer.
      Original von Yersinia pestis lol und wo waren sie 1809!!

      Hotelalex wrote:

      Wir hier im Bezirk Reutte sind bei uns auch gerade dran eine kleine Truppe aufzubauen für 9. Age. Wahrscheinlich findet im November unser erstes Tunier statt.


      Sehr sehr cool. Schade das Reutte so weit weg von Innsbruck ist X/ Aber vielleicht schaffen wir ja so einmal einen Spieltag zu machen vor November (hab eh deswegen schon mal mit dem Onkel geschrieben).
      Ich als Wahltiroler bin jetzt im Zillertal ansässig. War doch noch zumindest auf den wichtigen Turnieren im letzten Jahr und würd mich als einigermaßen brauchbaren T9A Spieler bezeichnen. Bin gern bereit für ein Spielchen mal nach Ibk zu kommen :)

      Celaeno wrote:

      Ich als Wahltiroler bin jetzt im Zillertal ansässig. War doch noch zumindest auf den wichtigen Turnieren im letzten Jahr und würd mich als einigermaßen brauchbaren T9A Spieler bezeichnen. Bin gern bereit für ein Spielchen mal nach Ibk zu kommen :)


      Sehr cool, das wäre mega nice! Wir spielen prinzipiell jeden Donnerstag Abend in Innsbruck (ausgemacht wird meistens über tabletop-tirol.net/board/index.php ) und sonst kann man ja so einmal was ausmachen :)
      nur so als Zwischenstand mal erwähnt:

      Mittlerweile bei uns mehr oder weniger regelmäßige Treffen zum T9A-Spielen.
      Dabei sind 3-5 Aktive, wobei ich jetzt @obaobaboss und @Vomperbacher dazuzähle - oba lebt in Südtirol, kommt daher entsprechend schwer dazu, und der Vompi ist noch nicht überzeugt.

      Hürde für uns ist, dass wir mittlerweile schwer berufstätig und anderweitig eingespannt sind, und auch der Spieletreff nicht mehr Hauptfokus für unser aller Leben ist. Daher fällt das auch immer wieder mal flach. Vorteil von heute im Unterschied zu früher ist dafür, dass man zuhause bereits auch etwas aufgebaut hat und somit auch Spiele in den eigenen 4 Wänden zwischendrin möglich sind.

      So auch ein Spiel zwischen meinen Gruftkönigen von Khemri - oder den Unsterblichen Dynastien, wie man sie heute nennt - und dem Imperium von Sonnstahl vom obaobaboss.
      Ich habe dazu (auch schon länger her) einen kleinen Spielbericht in unserem Forum verfasst, für alle, die's interessiert:
      tabletop-tirol.net/board/thread.php?threadid=7804

      @Muffin aka Bread: Ich hoffe, das passt, wenn ich dazu deinen Thread hijacke - ich meine, es geht da ja um die (wichtige) Reaktivierung des Tiroler Interessentenpools...
      und gegen die anderen 4 nicht? :dead:

      Beruflich und familiär müsste es bei uns beiden ruhiger werden, dann könnte man hier auch wieder (noch) mehr Energie reinstecken.
      Gerade in so einer Anfangsphase merkt man umso mehr, wie "anstrengend" das T9A doch ist.

      Die Armeen sind doch recht groß, somit auch einiges an Mal- und Bastelarbeit, v.a. wenn man an seiner Armeeliste feilen und variieren möchte.
      Und die Spiele sind schon (noch) recht anstrengend, da wir die Regeln einfach nicht so gut beherrschen.
      Wir sind noch sehr voneinander abhängig und wenn Außenstehende hilfreichen Input geben können, sind wir eigentlich immer recht dankbar.

      Jetzt steht im Oktober eine erste Turnier-Teilnahme für einige von uns an, in München.
      Bis dahin wird ein bisschen geübt.
      Danach wird sich ein zeigen, ob das System interessant genug ist, dass wir dran bleiben.