[9th Age] Kampagnentag 16.11.2019 im WOW Clublokal, Wien

      [9th Age] Kampagnentag 16.11.2019 im WOW Clublokal, Wien

      Ich möchte hiermit einen Kampagnentag für 9th Age ankündigen.


      Stattfinden wird das im WOW Clublokal in Wien. Am Samstag, 16.11.2019.

      Näheres kommt hier demnächst rein, ich möchte noch ein paar Dinge durchbesprechen und testen.


      tabletoptournaments.net/t3_tournament.php?tid=25440

      Post was edited 1 time, last by “berti” ().

      Berichten der Handelsfahrer zufolge ist an den Grenzen des Mystischen Nebels im Großen Ozean eine neue Insel entdeckt worden.

      Bericht von Alberto Trador:

      27. Tag

      Nach dem Sturm vom Vortag der uns weit von unserer geplanten Route nach Norden abgetrieben hat, entstand große Unruhe auf unserem Schiff. Der Ausguck hatte Land gesichtet. Land, das nicht auf unseren Karten verzeichnet ist. Womöglich hat der Sturm den Nebel der nördlich der Handelsrouten liegt zerstreut und wir sehen ein bisher unentdecktes Eiland.

      Wir sind natürlich sofort näher gesegelt um die Insel zu erkunden. Das Beiboot wurde zu Wasser gelassen und eine kleine Gruppe tapferer Männer sind an Land gegangen um eine erste Erforschung vorzunehmen. Wenige Stunden später kehrten sie schwer angeschlagen zurück. Von den 6 Männern die an Land gerudert sind kamen nur 2 zurück, beide in schlechter Verfassung.
      Sie haben einen Schrein nahe am Ufer entdeckt und haben ihn untersucht. Im Schrein fanden sie seltsame Münzen und Schmuckstücke, doch als sie die Schätze an sich nahmen zog plötzlich dichter Nebel um den Schrein auf. Und dann begann das schreien und sterben.
      Die beiden Überlebenden flohen so schnell sie ihre Beine trugen zum Boot und kehrten zurück.

      Unser Captain hat die Lage der Insel in die Karte eingetragen. Nun wird er die Karte im nächsten Hafen wohl an den Meistbietenden verkaufen. Er selbst hat geschworen keinen Fuß mehr auf die Insel zu setzen, nachdem sie ihm 4 gute Matrosen gekostet hat.


      Und so begab es sich, dass die Lage der Insel bekannt wurde und sich die Gerüchte über die Schätze auf der Insel überschlugen. Fürsten, reiche Kaufleute und Forscher rüsteten Expeditionen aus um die Insel zu erkunden und nach Möglichkeit gar in Besitz zu bringen, zumindest aber ihr die Schätze zu entreißen.
      Armee:

      Die Mächtigen haben so rasch wie möglich ihre Truppen gesammelt und in Marsch gesetzt. Niemand will zu spät kommen und so wurde das was verfügbar war gesandt.

      Armeegrösse 3000 Punkte
      - Jede Kerneinheit darf maximal 2 mal gewählt werden, andere Auswahlen maximal 1 mal.
      - Armeestandartenträger zählt hierbei als eigene Auswahl
      - Auswahlen die dann noch weiter geteilt werden wie das bei vielen Kriegsmaschinen der Fall ist dürfen jeweils 1 mal gewählt werden.
      (es gelten jedoch dennoch die halbierten maximalen Auswahlen der Warband Regeln, also bei 0-3 Kriegsmaschinen, darf man bis zu 2 Kriegsmaschinen spielen, jedoch 2 verschiedene)
      - Es werden die Magiekarten für die Warbands verwendet.
      - In der Armee dürfen maximal 3 magische Gegenstände verwendet werden.
      - Keine Einheit darf mehr als 550 Punkte kosten. Einzelmodelle sind hierbei ausgenommen, falls diese mehr kosten als 550 Punkte dürfen sie keine magischen Gegenstände erhalten.

      In Spiel 1 und 2 werden zusätzliche Aufwertungen bzw. Gegenstände erspielt.
      Das 3. Spiel ist als Doppel mit zufälligem Partner geplant.

      Die T3 Ausschreibung für den Kampagnentag folgt in den nächsten Tagen.


      Bitte nach Möglichkeit schöne, abwechslungsreiche bemalte Armeen mitbringen. Es geht hier nicht darum den Gegner hoch vom Tisch zu wischen, sondern um die Eroberung der Insel bzw. das plündern der versteckten Schätze.
      The-ninth-age: Orcs and Goblins (10000), Highborn Elves (10000)
      Legends of the old West: Mexican Banditos, Lawman
      Epic: Eldar (6000), Orks (6000) Baran Siegemaster (2000)
      RGP: DnD , DSA, Warhammer, Deadlands und bei Gelegenheit noch einige andere Systeme

      Wer ein System ausprobieren mag, ich zeig es ihm gerne.
      Hi, ich freue mich schon auf das nächste 3000er Turnier und bin gespannt, wie die Kampagne so funktioniert. ^^

      Die Größe der Einheiten etwas zu begrenzen, könnte zu neuen interessanten Listen und Spielstrategien führen und ist sicher ein Versuch wert. :thumbup:

      Ich hoffe nur, dass die gut gemeinten Regelungen nicht wieder zu anderen unbalancierten Verhältnissen führen. So müssen sich sicher viele Helden etwas zurück nehmen, mit der Gier nach hilfreichen Artefakten, andere haben dafür aber keine Probleme. :pardon:

      So wäre z.b. der Bretonen-Cowboy immernoch locker möglich, gegen den ja bereits jetzt einige Völkchen stark ins Schwitzen kommen. Helden die keine Titel bekommen können, könnten dagegen etwas schwach auf der Brust werden. Ich sehe da ein bissel die Gefahr, dass die Wahl der Armee dahin fällt, mit wem man am betsne die fehlenden Artefakte ausgleichen kann. Und ob jetzt nun Zwergenrunen zu Artefakten zählt oder der König auch weiterhin kleinere Blöcke im Alleingang killen kann, ist auch nicht so leicht zu klären. :pump:
      Jeder Runengegenstand (also jede einzelne Rüstung, Waffe etc. kann aus bis zu 3 Runen bestehen ) = 1 Magisches Artefakt.
      Man sollte aber beachten, dass auch der König, wenn er über 550 Punkte teuer wird, keine magischen Artefakte haben darf. Man muss da also schon Abstriche machen.

      Die Sonstigen Fähigkeiten hätte ich nicht zählen lassen gegen ein Limit. Mag sein dass es da dann zu Dingen gibt die stärker als gewünscht sind. Andererseits machen diese Fähigkeiten die Helden auch gleich noch mal teurer. Ausserdem gibt es solche und solche Fähigkeiten.

      Wer es als notwendig ansieht, auf einem Kampagnentag seine Liste ins letzte auszumaximieren, wird völlig egal wie die Beschränkungen aussehen Lücken suchen und finden.

      Die Spielflächen wird mindestens 48/48 Zoll sein. Eher sogar noch breiter. Platz gibt es ja genug im WOW. Somit sollten auch leichte Einheiten oder sogar Kundschafter eine Aufgabe haben können.
      Es ist ein prinzipielles Problem:
      Mache ich offizielle Regelvorgaben, die gelten, dann gelten sie.
      Da kann ich nicht noch zusätzlich auf eine Art freiwillige Selbstkontrolle hoffen, die die Schwächen der Vorgabe abfedern im Sinne "na wer das auf einem Kampagnentag nötig hat...". Das sind ja oft sehr subjektive Wahrnehmungen, wie sehr man sich beschränkt.

      Und dass Tugenden, Eide, Geschenke der Götter, Namen usw. den Char teurer machen, stimmt zwar, aber das trifft ja auf magische Gegenstände auch zu.
      Und mehrere Runen auf einem Gegenstand als einen magischen Gegenstand zu werten, kippt das Ganze mMn völlig.

      Am Sinnvollsten wären mMn die Varianten:
      a) Keine Beschränkung
      b) Eine Beschränkung über die Punktegröße alleine.

      Generell sind ACs halt wie die Büchse der Pandora.
      I've got the key to the gates of paradise, but I've got too many legs.
      Ja, ich mache für den Kampagnentag diese Beschränkungen. Ob das jemandem nicht gefällt oder sich jemand berufen fühlt die unbedingt zu umgehen und irgendeinen ausmaximierten Müll aufzustellen....kann ich nicht verhindern. Mag ich auch gar nicht, derjenige hat dann eher den Sinn eines nicht wettbewerbsorientierten Events nicht verstanden. Und nein, das soll keine freiwillige Selbstkontrolle fordern.

      Natürlich zählen mehrere Runen auf einem einzelnen Gegenstand als 1 Gegenstand....als was denn sonst?
      Bei den normalen Gegenständen kauft man ja auch oft mehrere Effekte gemeinsam als Gegenstand. Der Zwerg zahlt zudem für die Kombination in der Regel mehr als vergleichbare Effekte anderer Gegenstände bringen.

      Dass ich die Sonstigen Upgrades die manche Armeen kaufen können nicht extra werte hat ganz pragmatische Gründe. Es ist einfach zu viel in den einzelnen Büchern um deswegen eine Diskussion anzufangen dass ja z.b. die HE Upgrades der Helden anders zu bewerten sind als die Chaosmale oder die Kulte der DE.
      Ganz einfache Regelung...maximal 3 magische Gegenstände. Sollte jeder verstehen und umsetzen können.
      Dass es eine Sonderregelung gibt für teure Charaktere (auf Reittieren z.b.) muss man nicht annehmen. Man kann sie auch weglassen, wer die aber spielen mag, kann da halt keine magischen Gegenstände einpacken auf diesem Modell.


      Und warum es diese Gegenstandsbeschränkungen gibt....tja. die Streitkräfte wurden in aller Schnelle ausgehoben, da war nicht die Zeit die Schatzkammern zu durchsuchen oder Artefakt xy aus dem Turm der Erzmagier bringen zu lassen. Ist ja ein Kampagnentag, und kein Turnier. :)

      Post was edited 1 time, last by “berti” ().

      Ich glaube der Sir Ratlos hat es nicht böse gemeint und ich mit meiner Frage davor auch nicht. Ich freue mich schon jetzt auf den Kampagnentag und hoffe, dass es allen einen großen Spaß machen wird, denn darum sollte es eigentlich gehen. :D

      Erfahrungsgemäß kann wohl niemand von uns bei einem so komplexen Spiel die Auswirkungen von speziellen Einschränkungen zu 100% abschätzen. Allerdings habe ich mir heute zum ersten mal die Zwergenrunen angeschaut, (wusste bisher garnicht, wie die funzen), doch mir ist es wirklich nicht schwer gefallen, einen wohl etwas übermächtigen König zu basteln. :pump:

      Für 520p kann zumindest ich einen König bauen, der:

      Beispielsweise einen Sternendrachen auf die 2+ trifft, Trefferwürfe durch Hass wiederholbar.
      Diesen auf die 2+ verwundet, mit rüstungsbrechend 10 und dabei je W3 Wunder rein haut.
      Der König hat selber eine 1+ Rüstung, Rüssi Würfel wiederholbar und einen 6+ bzw. 5+ Retter
      (König, Schild, R. Destruction,R. shamshing, R. Precision; R. Steel, 2*R. Iron)

      Für den kleinen aber feinen Zwerg, würde ich nur 2 magische Artis benötigen und sicherlich gäbe es da noch härtere Kombis, die ich als ehr unerfahrender Spieler nicht kenne.

      Mir fällt auf die Schnelle kein anderes Völkchen ein, bei dem ich so einfach für das vorgegebene Regelwerk einen so heftigen Helden bauen kann... sorry dass ich die Büchse der Pandora geöffnet habe, ist wirklich nicht böse gemeint, aber halt zu bedenken. :pardon:

      Edit: Doch ok, bei den Bretonen ginge es auch recht leicht... :this:

      Post was edited 1 time, last by “Letsfets” ().

      Und dann zeigst du mir noch wie der Bewegung 3 König den Sternendrachen dazu bringt dass er mit ihm in den Nahkampf geht.
      Außerdem hat er gleich mal 280 statt 250 Punkte Runen ausgegeben. :)
      und das ist ohne Schildträger/Thron schon durchaus die härtest mögliche Variante, halt abzüglich der zu viel ausgegebenen 30 Punkte.
      Er ist aber gegen alles das Resilence 3 oder 4 hat auch eher harmlos. St. 4. AP1. Sollte man vieleicht auch berücksichtigen in der Beurteilung seiner Härte. Der hat z.b. gegen Imperium, Bretonen die meisten Dinge in einer Elfenarmee etc. nur wenig das er wirklich bedroht.

      Der König hat bei den wenigen Punkten dasselbe Propbem wie in den großen Spielen. Man bekämpft ihn erst gar nicht normalerweise sondern lenkt ihn und seine Einheit mit irgendwas günstigem um.
      Mit einer vernünftigen Tischgrösse sogar noch mehr. Bei den 36" Tischbreite vom Greifenturnier kann man ihn natürlich kaum wirklich meiden solange man nicht fliegt. Aber diese Tischbreite kommt für den Kampagnentag nicht in Frage.

      Post was edited 3 times, last by “berti” ().

      Indem ich eine Kanone oder ein Katapult dazu nehme.

      Aber es geht ja noch nicht mal um den Drachen. Du hast ja beim letzten Turnier selber gesagt, wie stark der König ist, und da konnten die anderen Helden noch gegenhalten. Jetzt dann halt nicht mehr.

      Ich habe z.B. versucht, beim letzten Turnier nicht so hart aufzustellen - und bin dann sauber eingefahren. Fand andere Listen bei weitem härter. Bei einem Fun-Event ist halt Fun relativ. D.h. wenn ich drüber nachdenke, sollte der deal schon sein, dass man im Rahmen der Regeln alles aufstellen darf, was geht ohne Vorwürfe (außer bei UD natürlich).
      Also Imba-König oder Bret, Dämonenprinz (0 magische Gegenstände verbraucht ;) ) oder Sternendrache.
      I've got the key to the gates of paradise, but I've got too many legs.
      Ich werde den Thread hier nicht zum jammern wie böse stark doch Zwergenkönige sein können verkommen lassen....können sie nicht mit den Beschränkungen, zumindest nicht gegen alles gleichzeitig, und im Übrigen muss man den König erst mal dorthin bringen wo er auch Sinn macht. Was tut denn so ein König gegen einen Hochelfenprinz mit Speer z.b. oder in der Herausforderung gegen einen Imperialen 1er Rüster Helden?
      Und warum mein Sternendrache wegen einer Kanone in deinen König laufen soll und nicht in die 1500-2000 anderen Punkte die am Tisch stehen (quasi alles außer König + Königsblock) musst du mir erklären.

      Die Beschränkungen erheben gar nicht den Anspruch das Spiel zu balancieren. Sie können nur dafür sorgen dass manche Dinge anders sind als üblich.
      Ich will die Einheiten auf ca. 15-20% der Gesamtgrösse limitieren. Weil ich das für angemessen halte bei den kleineren Punkten.
      Ich will vielfältige Armeen sehen mit unterschiedlichen Einheiten, keinen Spam derselben Einheiten so oft es geht. (daher die Dopplungslimits)
      Ich will aber auch keine Modelle verbieten. => kein magisches Zeug wenn das Modell mehr als die 550 kostet. (das ermöglicht das nämlich) Alternative dazu ist, dass einfach nix über 550 erlaubt ist, da diskutieren wir dann warum du den Dämonenprinz nicht spielen darfst.

      Ob deine Liste nicht so hart aufgestellt war oder nicht liegt immer auch am Auge des Betrachters. Dass die Liste auf den kleinen Tischen ihre Stärke nur sehr eingeschränkt ausspielen kann ist aber natürlich auch ein Punkt.
      Ok, ich gebe dir recht, mit den Punkten für den König müsste man z.b. die Reflex Rune raus nehmen und auch der Sternendrache sollte nur ein Beispiel sein, da er mir als relativ starker möglicher Gegner auf die Schnelle eingefallen ist. Ich persönlich möchte hier auch nicht lange rum diskutieren, denn ich kenne bei weitem nicht alle möglichen Regeln und habe einfach nur meine Bedenken geäußert.

      Sicherlich hast du dir mit den Regeln schon was tolles bei gedacht, was wahrscheinlich dann durch die Kampagne und die Rätsel auf der geheimnisvollen Insel dann zur Entfaltung kommt und zumindest ich werde mich nach dem ersten Match wieder irgendwo im unteren Mittelfeld einordnen, wo ich den wirklich harten Jungs wahrscheinlich garnicht begegnen werde. :hi:


      Wir haben alle noch nicht viel Erfahrung mit den warbands, doch dass diese kleinen Matches Spaß machen, wissen wir schon. Also probieren wir einfach mal die Regeln aus und wenns ganz dolle schief laufen sollte, können wir hinterher immernoch diskutieren woran es gelegen haben könnte.
      Ich find die Ideen dahinter ja auch gut und freue mich immer, wenn man mal unter anderen Bedingungen, neue Listen basteln kann. :thumbsup:
      Der DP ist einfach ein Horror in der Punktegröße, Kometen werfen während der so gut wie alles im Nahkampf erledigt (wenn man es haben will) oder doch einfach nur als Magische Beschuss Artillery mitnimmt, der ist halt einfach zu gut.

      Man kann ja auch bei den Kriegern (wenn man lustig ist) Feldrak Ancient + Feldrak Elder bei den Punkten spielen (beide mit max Equipment), ist auch nicht nötig. Deswegen kann ich es schon verstehen, wenn man gleich vorweg sagt, dass GARNICHTS mehr wie 550Pkt kostet, na klar betrifft das manche Armeen härter als andere (OK, DL, WDG und VC), dann braucht man sich aber auch nicht den Kopf zerbrechen, wenn da auf einmal ein Plague Pendulum oder Feldrak Ancient steht.

      Na klar, das Spiel ist nicht gebalanced auf diese Punktegröße (und wird es auch nie sein ohne das man mit den 4500Pkt massive Probleme bekommt), also hat man mMn drei Möglichkeiten:
      1) Man macht eine Comp
      2) Man macht keine Comp und hofft, dass die Leute nicht Blödsinn spielen, was aber IMMER relativ ist (ich finde andere Dinge grenzwertig als z.B. ein Berti ;) )
      3) Man erwartet dass die Leute mit Mist kommen

      Bin da eher für (1), vor allem weil es dann mal WIRKLICH was anderes ist, wenn man auf einmal nicht die Standard Sachen mehr spielen kann (WDG der EH, Plague Pendulum bei VC (oder den Dämonen), Knipser Lord bei den VC/KoE,...).

      Lg,
      Fabian

      PS: Pro Rune = Ein Gegenstand und net pro Item Combo (was da um einiges mehr geht wie mit jeglicher anderen Volk).
      Offizieller Work Wookie von Team Wookie

      "Ich bereue NICHTS!"
      - Frosty 2012

      Letsfets wrote:

      o wäre z.b. der Bretonen-Cowboy immernoch locker möglich

      nope wegen dem 550er limit an Chars mit magischen, da wirds schon etwas yolo...

      berti wrote:

      Natürlich zählen mehrere Runen auf einem einzelnen Gegenstand als 1 Gegenstand....als was denn sonst?
      Bei den normalen Gegenständen kauft man ja auch oft mehrere Effekte gemeinsam als Gegenstand. Der Zwerg zahlt zudem für die Kombination in der Regel mehr als vergleichbare Effekte anderer Gegenstände bringen.

      xD
      kostet der könig vom etc über 550 oder nicht, das ist eigentlich der hänger in der diskussion ;)

      allgemein kommt mir vor, dass die 550+ Chars ohne magische auskommen müssen, sehr gut!
      Welcher vom ETC? Da gibts viele. :)
      Der auf R5+ spezialisierte König geht mit den Punkten der tut aber gegen die halben Armeen schlicht nix wenn sie nicht gerade ihr R5 Modell in ihn reinschieben. Will man Schildträger oder Thron muss man massive Abstriche an der Ausrüstung machen um die 550 nicht zu überschreiten. (mit Thron geht es glaub ich gar nicht).