2020 - mein Wargames-Jahr ohne Thema ? - oder doch wieder Napoleonics ?

      2020 - mein Wargames-Jahr ohne Thema ? - oder doch wieder Napoleonics ?

      2019 - mein Napoleonic-Wargames-Jahr ist durch, und war (in Napoleonischer Hinsicht) relativ erfolgreich für mich

      2020 - das neue Wargames-Jahr ist erst wenige Stunden alt, aber was wird es werden, welches Thema wird es haben ?

      Ich denke kein spezielles, denn: es gibt zu viel zu tun und zu viel Neues, das in den kommenden Wochen und Monaten auf uns hereinbrechen wird

      Dank dem neuen Wirt sind wir veranstaltungstechnisch wieder da, und gleich voll da, denn bis zum Ende April rumpelt es andauernd in beinahe jeder Kiste (und für den Herbst/Winter ist auch schon viel in Planung)

      die jeweils 2-wöchentlichen Donnerstags-Stammtische und Historischen Freitage wollen auch geplant und veranstaltet werden, auch wenn ich seit 2019 immer mehr Hilfe von den Comitaten erfahren habe
      danke dafür auch an dieser Stelle

      Vielleicht sollte ich 2020 unter das Motto "Sichern und Ausbauen" stellen, sowohl in Bezug auf bestehende Armeen als auch auf Veranstaltungen und die Community

      na, mal sehen

      stay tuned
      Sichern und Ausbauen?! :D Hört sich nach Landesverteidigungsmotto an....aber ja, war um nicht?? Wäre auf alle Fälle eine tolle Sache wenn der Fixpunkt "Oberndorf" weiter bestehen würde. So "bunt" wie bei euch geht es ja glaube ich nirgends zu und das ist eine Anlaufstelle für alle Hobbyfreunde.

      Ich muss mich der neuen Realität des Vollzeitjobs stellen. Klingt seltsam ist aber so, habe gemerkt dass ich doch manche Monate habe, in denen ich das Hobby beinahe abdrehen kann, dann wieder welche wo ich Vollgas geben kann. Das bin ich ehrlich gesagt nicht gewöhnt weil bei mir oft Vollgas die Regel war und nicht die Ausnahme.

      Generell kann ich sagen dass es so oder so zu viele Themen sind die mir so im Kopf herumschwirren. Die Gescheite Lösung wäre vieles über Bord werfen und auf einige wenig konzentrieren, aber auf welche? UNd muss man ein Hobby geschäftsmäßig angehen? Kosten/Nutzen? Und wer wird mitziehen? Was wird ein Thema bleiben? was nicht?? Wie viele tolle EIntagsfliegen gibt es immer? DIe könnte man eventuell abbauen aber wenn ich ehrlich bin sind halt dennoch tolle Themen dabei.....

      Ich versuchs einmal für 2020 auch wenn ich es im Grunde nicht mehr mit "Vorsätzen" und so habe....aber mal schauen und mal schauen welche Themen so anstehen und warum?

      Dauerbrenner:

      40k, immer ein Thema weil es im Grunde jeder in der Runde hat und die neue Edition für guten frischen Wind gesorgt hat. Leider scheint GW das Rad etwas zu schnell zu drehen....Wahnsinn, ja viele Sachen sind super toll aber mit geht das wieder zu schnell. Anyway, erstes Turnier seit langem steht an und wird recht sicher auch wieder das letzte für einige Zeit bleiben aber ich freue mich aufs 40k Doppel in Oberndorf...sehe das aber mehr als sozialen event als Turnier. Ansonsten stehen die Sisters an, wollte eigentlich nichts mehr machen aber die ladies sind die ladies und alte Liebe rostet nicht oder so....

      Battlegroup, ehrlicherweise kann ich nicht sagen dass es boomt aber es ist da und wird gespielt und habe genug Mitspieler..aktive und potentielle und es ist ein gutes System und es hält sich...also ja......

      Herr der Ringe; faszinierend aber ja...nicht unter zu bekommen. Geht leicht, toller Background, super Stimmung und ich habe viel Rohan Gelände! :)

      Last Days; mit taugt es immer noch..kann mich bei den Tischen ausleben und habe mit Julia und Harry zwei aktive Menschen in der Gruppe....immer gut und immer witzig und einfach genug.

      Frostgrave; naja.....so ähnlich wie Last Days aber weniger gespielt, aber dennoch immer da....

      Guildball; hat so seine Monate wo mehr geht..dann wieder weniger aber auch hier auf Grund von Flo und Manuel immer was zu machen...

      Say good-bye to...

      ...Warmachine, Malifaux, Infinity....boah...echt große Brocken, hunderte bemalte Minis daheim aber geht irgendwie nicht mehr neben all dem anderen Zeugs...die habe ich echt abgeschrieben, so schade das dennoch ist....zumindest Malifaux geht mir ab.

      The Hopefuls:

      Dutzende!!! :)......

      Necromunda momentan vorne dabei, da male ich und erstes Spiel war echt super...

      By Fire and Sword...lange leben die TOtgesagten.....da hätten wir genug Armeen und Spieler...aber....

      Black Seas, Cruel Seas....Schiffalan! :)

      Congo, T&T, Dropzone, Dropfleet, Carnevale, Gaslands, Kugelhagel, ...alles noch im Rennen..manche mehr und manche weniger...

      An der Motivation liegt es nicht, es liegt am Überkonsum und an der zeit dass manche Themen einfach untergehen...also "kleine" Brötchen backen....ich würde gerne manches vom Geländefundus "abarbeiten" weil ich liebe Gelände und das eine oder andere geht und funktioniert bei mir dann...die Maschine kann noch wenn Zeit ist (habe cirka 8 Packungen Hobbitstadt Gelände....50% vor Weihnachten erledigt), etliche Häuser für Carnevale und Last Days von TTC und 4Ground)....Necromundabanden habe ich bereits in der Bemalung, Sisters warte ich auf die vielen noch fehlenden Releases.....Space Wolves weiter machen, Schiffe für Black Seas riggen (kotz).....mal schauen.

      Was ich fix vorhabe ist so oft als möglich nach Oberndorf düsen! :)
      wenn ich das auch so angehen wollte wie du:

      1.) Napoleonics, my all-time-favorite
      die Preußen 1815 sind auszubauen, mein Chasseurs-a-cheval-Projekt voranzutreiben, ein paar Early-Units sind fertig zu malen, und die neuen Perrys-Boxen schreien auch schon nach Aufmerksamkeit
      2020 könnte ein Eintauchen in 1813 sehen (oder ähnliches, und Ideen habe ich jetzt genug)

      2.) Battlegroup - derzeit wieder hoch im Kurs bei mir
      die genialen Ungarn verdienen sich eine Erweiterung, zumal auch die Russen-Spieler mehr werden, und ich werde sie Mid und Late ausbauen
      die Polen werden zwar nie fertig werden (fürchte ich), aber die bekommen dauernd was dazu, so auch 2020 (Tanks sind auf Halde)
      und für die Amis stehen auch halbfertige Werke herum .....

      3.) Bolt Action WW1
      da hat mich der Domsch 2019 echt auf dem linken Fuß erwischt und wieder voll angefixt, und da meine 1916er-Österreicher schon bei circa 1.000 Punkten Armeewert fertig waren, auch nicht schwer überzeugen können
      und Erion10 steigt mit Franzen ein, also auch andere Frontabschnitte als Möglichkeit
      ein wenig Upgrades hab ich noch vor, arbeite schon eine Weile an Umbauten für Dragoner, und ....... na, mal sehen

      4.) Gloomspite Gitz / AoS
      jaaaaa, ich weiß, ich kein Historical, aaaaaber seit Warcry bin ich wieder ein wenig ins Fantasy eingetaucht, und zum Malen sind sie echt fein, und spielen sich auch witzig in AoS (ist for fun, aber sollte das nicht eh alles sein ?)
      Goblins wollte ich immer schon machen, war dann vor gefühlten 20 Jahren der Neunte mit dieser Armee, also was anderes gemacht
      und nun - also malen wir ein wenig zur Shop-Armee dazu, vor allem Sachen, die mir gefallen (sinnvoll für den Sieg war mir immer schon eher wurscht)

      5.) meine anderen Armeen benötigen im Moment eigentlich nicht wirklich was:
      Bolt Action WW2 - meine Italiener sind auf Stand, maximal den Feldgeistlichen, als Gag - für Veranstaltungen langt es mehr als
      HdR kann ich aus dem Shop spielen, da ist auch mehr da als ich verwenden kann
      und was sich sonst noch ergibt werden die kommenden Projekte weisen (SYW, Colonial, SAGA, .........)

      stay tuned
      Meine Ziele für dieses Jahr:

      1: 15mm Kamelreiter und Kavallerie für Sudan fertig machen
      2: SPQR Grundstein für meine Kelten ist bereits gelegt werden noch ausgebaut
      3: Mortal Gods Spartaner starten, die kann ich dann auch für SPQR verwenden.
      4: Star Wars Legion, Sturmtruppler sind schon grundiert und gewashed
      5: neue Systeme die mich reizen würden: Judge Dredd, Gaslands, Last Days, Ragnarok
      6: Ausbau meiner Battlegroups

      und wieder wird dieses Jahr zu kurz werden befürchte ich
      Boltaction: Deutsche, Franzosen, FFI
      Battlegroup: US, Deutsche, Briten
      Northag Österreicher

      Kugelhagel:
      Napo: Österreicher 28mm (Division Jellachich von 1809)
      ACW: Union und CS 15mm
      AWI: Continentals 15mm

      Chosen Men: Österreicher, Franzosen

      Mortal Gods: Spartaner
      Steinhagel: Thraker 15mm
      Saga/Dux Bellorum: Angelsachsen, Wikinger, Mutahawara

      sonstige Systeme: Jugula, Cruel Seas, BFaS, Chicago 1930, Dead Mans Hand
      Morgen ist das erste Turnier seit beinahe 1 Jahr, und das erste mit dem neuen Wirt: AoS-Doubles
      dafür war auch einiges vorzubereiten und ein wenig zu malen (Gloomspite-Zaubara, Endless Spells, Loonshrine, ....)

      ab Sonntag geht es in die Vorbereitung auf die nächste Aktion (mit Malbedarf):
      Wavre (am 22.2. in Perchtoldsdorf)

      für die nächsten Turniere (Bolt Action am 25.1. und 40K-Doubles am 8.2.) hab ich alles (Gottseidank :hail: )
      damit Focus wieder mal auf Napoleonics :thumbsup:

      Post was edited 1 time, last by “El Cid” ().

      Bolt Action ist natürlich am Samstag den 25.01. und nicht am 15.01.
      Boltaction: Deutsche, Franzosen, FFI
      Battlegroup: US, Deutsche, Briten
      Northag Österreicher

      Kugelhagel:
      Napo: Österreicher 28mm (Division Jellachich von 1809)
      ACW: Union und CS 15mm
      AWI: Continentals 15mm

      Chosen Men: Österreicher, Franzosen

      Mortal Gods: Spartaner
      Steinhagel: Thraker 15mm
      Saga/Dux Bellorum: Angelsachsen, Wikinger, Mutahawara

      sonstige Systeme: Jugula, Cruel Seas, BFaS, Chicago 1930, Dead Mans Hand
      Heute mit der Post gekommen (als Balsam auf die Napo-Seele, weil ich am 22.2. beim Wavre-Replay nicht dabei sein konnte):



      genial, circa 260 großformatige Seiten, durchgehend vollfarbig bebildert, mit Uniformen (Rava, Jouineau, etc.), Schlachtdiagrammen, Manöverplänen, Offiziersstories etc. etc. etc.

      well, it's Napo-Time again :thumbsup:

      Post was edited 1 time, last by “El Cid” ().

      Im Hobby-Nirvana .........
      die derzeitige Situation hat mich ans Haus "gefesselt" -> kein Shop - keine Veranstaltungen (heute wäre die 10.AS gewesen ;( ) - keine Stammtische/Spieleabende - keine Historical Fridays - kein wasauchimmer
      ich habe derzeit auch nichts für unsere Kampagnen vorzubereiten, weder Szenarien scheiben noch Minis bemalen noch Spiele planen und anderes mehr
      könnte man natürlich, aber beide Kampagnen sind weit nach vorne vorbereitet, und der Zeitpunkt, ab wann es weitergehen kann, ist mehr als unklar

      aber immer, wenn mich in den letzten 25 Jahren eine Situation der Pflicht-Pause erwischt hat, bin ich hobbymäßig "back to my roots"
      Napoleonics
      so auch jetzt
      denn Napo geht immer, macht immer Sinn, und meine vielen Projekte benötigen auch immer weiteren Ausbau

      ich habe eine alte Liebe aufgegriffen - den Feldzug von 1815 - und beschäftige mich speziell wieder mit Ligny (das Replay bei Nikfu hat mir damals schon einen großen Push in diese Richtung gegeben), diesmal aber mit Schwerpunkt auf der linken preußischen = rechten französischen Flanke

      Ideen umschwirren mich wie Motten das Licht
      und ich habe viel Neues und neue Quellen gefunden

      stay tuned

      Post was edited 1 time, last by “El Cid” ().

      jetzt haben die "fiesen" Perrys wieder neues Zeugs rausgebracht (News-Mail von heute):

      French Napoleonic Army 1805-15
      FN 238 Line Horse Artillery in Kinski coats firing 4 pdr
      FN 239 Line Horse Artillery in Kinski coats loading 4 pdr

      Danish Napoleonic Army 1803-14
      DAN 47 Mounted Colonels in round hats 1803-08
      DAN 48 Mounted Colonels in shakos 1812-14


      Menno, wohin soll das noch führen ? ;)
      Ich habs ( leider ) auch schon gesehen... Wie immer kommt leider alles stückchenweise.. Nach wie vor keine Generäle für die Dänen, keine Protzen für die neue französische, reitende Artillerie und leider auch keine Protzen für Portugiesen oder eben auch Dänen. Bei den Schweden sieht es leider genauso aus. Bei den Österreichern kommt jetzt hoffentlich bald die Plastikkavallerie, wohl um den Zeitpunkt der Salute.
      Ist zwar ein wenig Jammern auf hohem Niveau, aber lästig ist es trotzdem, wenn man etwas aufbauen will und irgendwann steht und wartet, wann wieder etwas kommt.
      Weil ich die Schweden angesprochen habe... Da gibts noch nicht einmal den probaten Gegner....
      Die österreichische Plastik KavI ist nach hinten verschoben, aber mei, ich hab eh noch 1 französisches divisionerl zu bemalen....
      15mm: TYW Schweden, Griechen, Karthago, Numider, Römer, Celten/Briten/Germanen, Anglo danish, Naps Österreicher, FOW Bersaglieri, DAK, Russen, Franzen, Polen....

      28mm: 7yw Preu+Ö, Napo Franzen+Briten+Preussen+Bayern, Zulus, Koloniale Briten, ACW Union, 13. Jhdt Engländer/Schotten, WW1 Fra, WW2 Dt+Rus+Ita+Fra, div.

      WHF: 9

      40K: 8

      Viel anderes was Spass macht


      vivat-htt.at/
      Die Perrys schreiben im Newsletter u.a.:
      [...] but unfortunately the new plastic Austrian Cavalry release, due out for Salute, will have to be postponed. This isn’t down to Renedera, they have worked extremely hard for the last 6 month to get them ready for Salute. It’s own to how the situation might be in a couple of weeks’ time. We have a small staff and a large release would not be a good idea if we are not 100% effective [...]

      dass viel stückchenweise kommt ist jetzt nicht wirklich das Problem, also ..... meins halt eher nicht
      ich plane viel herum und habe eine Art "Bauplan" für jedes meiner Projekte, und dann wird halt das erfüllt, was gerade im Angebot ist oder erscheint oder oder oder
      irgendwann ist es dann komplett, das jeweilige Projekt
      und ...... Abwechslung ........ darf man auch nicht unterschätzen (als Motivationsspritze)
      wenn immer wieder etwas für eins meiner Projekte erscheint kann ich immer wieder etwas anders planen/basteln/malen
      und in den Projekten springen, z.B. Napo, von Preußen zu Franzosen und wieder zurück oder zu ....... Finnen?

      ich hab Freitag eine Bestandsliste meiner Perrys-Bestände gemacht und ......... brauchen tät ich (für relativ lange Zeit) kaum was, maximal eine der neuen französischen Geschützbedienungen, als Variable, damit nicht alle dieselben Posen haben (weil .... 3x "priming the 6pdr" ist auch fad anzusehen, oder?)

      aber wer kauft schon nur was er "braucht"?
      haben will ist die Devise :evil:
      Erster Corps 2te Division. Dann hab ich den 1sten corps fertig
      15mm: TYW Schweden, Griechen, Karthago, Numider, Römer, Celten/Briten/Germanen, Anglo danish, Naps Österreicher, FOW Bersaglieri, DAK, Russen, Franzen, Polen....

      28mm: 7yw Preu+Ö, Napo Franzen+Briten+Preussen+Bayern, Zulus, Koloniale Briten, ACW Union, 13. Jhdt Engländer/Schotten, WW1 Fra, WW2 Dt+Rus+Ita+Fra, div.

      WHF: 9

      40K: 8

      Viel anderes was Spass macht


      vivat-htt.at/
      Grad mal die Packerl rausgekramt, nicht fad im Moment :/
      aber die 4te hab ich nach dem wavre spiel gemacht, da war ich motiviert :saint:
      und der Garde Korps ist als Abwechslung auch am Tisch, aber in 15mm ;)
      15mm: TYW Schweden, Griechen, Karthago, Numider, Römer, Celten/Briten/Germanen, Anglo danish, Naps Österreicher, FOW Bersaglieri, DAK, Russen, Franzen, Polen....

      28mm: 7yw Preu+Ö, Napo Franzen+Briten+Preussen+Bayern, Zulus, Koloniale Briten, ACW Union, 13. Jhdt Engländer/Schotten, WW1 Fra, WW2 Dt+Rus+Ita+Fra, div.

      WHF: 9

      40K: 8

      Viel anderes was Spass macht


      vivat-htt.at/
      Bei den "Seitenlinien" ist das sehr wohl ein Problem, Walter... Die Dänen sind jetzt wie lang draußen? Nach wie vor gibts eben keine Bespannungen und jetzt gibts gerade mal die ersten Offiziersfiguren.
      In unserer Spielgruppe wird nur sehr ungern ohne Protzen gespielt.
      So dauert mein dänisches Hilfskorps allerdings Ewigkeiten und hat mittlerweile auch an Priorität verloren.
      Detto bei den Schweden..
      Es ist ja toll, daß sie solche "Seitenstränge" herausbringen, nur verstehe ich nicht, warum sie das immer wieder kleinweise nachschießen... Holländer, Spanier, Schweden, Dänen... Die Welt geht jetzt nicht deswegen unter, nur ist es schwer, die Leute bei der Stange zu halten, weil eben jeder gerne aus dem Vollen schöpfen will.