Necromunda anyone?

      New

      Hallo zusammen,

      ich finde es interessant, dass sich jetzt in dieser "speziellen" Zeit doch (zumindest für mich) überraschend viele Necromunda-Interessierte aus Österreich melden.
      Mich persönlich interessiert das Spiel bereits seit einigen Jahren (um nicht zu sagen, beinahe schon Jahrzehnte) und habe auch zwei Gangs daheim stehen - jedoch noch die alten Minis. Gespielt habe ich bisher leider erst 1x (auch noch nach den alten Regeln). Wie in den vergangen Jahren Necromunda "reloaded" wurde, wurde mein Ehrgeiz wieder etwas gepackt, aus Ermangelung an Spielpartner habe ich mir dann allerdings nichts zugelegt...

      Durch eure Diskussion hier wurde ich wieder auf Necromunda aufmerksam und es würde mich riesig freuen, sobald sich die Gesamt-Situation wieder normalisiert hat, mal Necromunda spielen zu lernen bzw. auch auf "Event" mit mehreren Teilnehmen zu fahren.

      In der Zwischenzeit brennen mir folgende Necromunda-Fragen auf der Seele - hoffentlich kann sie wer von euch beantworten:

      1) Es gibt ja derzeit noch das erste Starterset (Underhive) sowie auch das neuere (Dark Uprising). Ist das richtig, das wenn man sich Dark Uprising kauft ein vollständiges (hald kleines) Regelbuch enthalten ist und man fürs spielen der enthaltenen Mannschaften keinerlei extra-Bücher oder Karten braucht? Wenn man andere Gangs spielen möchte, dann hald noch "Gangs of Underhive"!?

      2) In Dark Uprising ist auch bereits eine Menge Gelände enthalten. Heißt das, dass dabei nur Regeln für das "klassische" 3D Gelände und mit Maßband messen Spielen enthalten sind? (Denn in Underhive waren ja zunächst Regeln für "Kästchen-Spielen" enthalten, die dann durch Gang War ergänzt wurden?)
      Falls ja - gibt es dann eingentlich einen Grund, wenn man mehrere Gangs haben will, sich "Underhive" noch zuzulegen oder machen dann Dark Uprising plus die Gang-Boxen mehr Sinn?

      3) Noch mal bezüglich Regeln und Bücher: Die "aktuellen" sind das Regelbuch (bzw. jenes aus Dark Uprising"?!), Gangs of the Underhive, Book of the Judgement, House of chains und The Book of Ruin, oder?
      Sprich, Gang War N° 1-4 haben bereits nur mehr "Historischen Sammelcharakter", oder?

      Ich weiß, es sind doch lange Fragen geworden - aber wie gesagt, ich würde mich riesig auf Antworten von euch freuen damit ich mich tiefer mit Necromunda beschäftigen, und hoffentlich in Zukunft dann spiele kann:-)

      Beste Grüße

      New

      hi, mal ganz kurz zu deinen Fragen.

      ich habe beide Boxen und auch alle wirklich alle Bücher auch die Alten(Fanboy :dash: ) und deshalb empfehle ich immer das eigenständige Regelbuch und auch "Gangs of the Underhive" für die restliche Gangs, alle anderen Bücher sind zwar wirklich cool und haben viel geiles Zeugs enthalten, aber man hat mit diesen beiden Büchern wirklich mal genug zum Lesen und Spielen.
      Wir spielten bis Covid19 auch eine Kampagne "nur" mit diesen Büchern und das reicht auch mal fürs erste.
      Natürlich kommen an 2020 quartalsweise, wie soeben für die Goliaths neue Einheiten raus und dazu "neue" Gangsbücher, welche noch tiefer in die Materie der einzelnen Gangs und deren Verbündeten gehen.
      Seit dem 2019er Release gibt es alles nur mehr auf english, angeblich zu schlechte Absatzzahlen in deutsch, aber das wissen andere Personen sicher genauer.

      Das Gelände aus der "Dark Uprising Box" ist ein guter Anfang aber einfach zu wenig, Necromunda ohne Deckung ist für viele Gangs der sichere Tod, Necromunda lebt von viel Deckung, Necro ist sehr geländeintensiv und tödlich, wobei mit der neuen Edi(N17 aufwärts) das endgültige Sterben wie auch "Out of Ammo, etc..." entschärft wurden.
      Die Geländeteile aus der Box sind eher nur für das von dir genannte "Kästchen-Spielen", um einen 120*120cm Tisch mit 3D-Gelände incl. Levels zu füllen, braucht es eine Menge Zeugs und Geld :)
      !! Wichtig, egal ob spielen auf Bodenplänen("Kästchen-Spielen") oder mit 3D-Gelände, es wird immer gemessen.
      Beim Spiel auf den Bodenplänen geht es halt sehr beengt zu und da haben Nahkampfgangs z.B. die Goliaths(Underhivebox) wie auch der Corpse Grinder Cult(Dark Uprising Box) schon Vorteile, aber als geübter Spieler kann man sich da auch helfen, anders verhält es sich bei zu wenig Deckung auf einem großen Tisch, da wirst du von einer beschusslastigen Gang(Van Saar) vom Tisch gefegt.
      Aber wie gesagt, es ist für jeden und gegen jeden was dabei :dead:

      Ich finde die GangWarBücher schon noch sehr cool, sind zwar nimmer "regeltechnisch" am letzen Stand aber es gibt darin eine Unmenge an Szenarien, welche in Zukunft sicherlich in die neuen Gangsbücher einfließen werden.
      Ja und ich weiß, die NECROMUNDAKUH wird gemolken, somit ich auch.

      New

      Lexx hat es gut gesagt und der kennt sich eh im Grunde besser aus als ich.

      Man kann es aber nicht oft genug betonen, viele Spiele leben vom Gelände, Skrimishgames halt oft noch mehr! Egal ab das nun Frostgrave, Last Days, Carnevale oder eben NECROMUNDA ist....das braucht einfach alles genug Gelände um nicht einer Bande nur Vorteile zu geben. Man sollte schauen dass es genug Deckung gibt...sonst verkommt das Spiel. Muss nicht immer gleich high end gelände sein, kann man auch mit wasweiß ich anfangen aber genug sollte es sein.

      Ich finde den Teil/Aspekt ja beinahe am coolsten, ich glaube ich habe Last Days (Zombieapokalypse) nur wegen dem Geländebauen angefangen. :) Wenn man nicht selbst bauen/basteln/malen will dann kann ich dir gamesmat.eu empfehlen. Alles recht gut gemacht und prepainted und stabil...vor allem ganz gut kombinierbar. Hat halt einen gewissen Preis und mit einer Box kommt man leider nicht ganz weg, will man einen Tisch gut befüllen.

      cheer und viel Spaß!!

      New

      Ich hab ja seit einigen Tagen die Dark Uprising Box zu Hause und die ist schon mächtig. Für den Anfang finde ich sie richtig, sofern man jemand an der Hand hat, der sich mit einem die Box teilt. denn billig ist sie nicht.
      Darin ist allerdings alles, was man für den Beginn benötigt - eine Spielmatte, Gelände, Schablonen, 2 Gangs mit Bases, dazugehörige Karten, Regelbuch mit Gangbeschreibung und jeweils ein Würfelset.
      Regeln habe ich mir jetzt noch nicht wirklich angesehen, da das Büchlein im vergleich zum 40K-Regelbuch auch wirklich Regeln beinhaltet :-), aber mein erster Eindruck ist sehr positiv.
      Ich hatte auch den Eindruck, daß es nicht mit der Box alleine getan sein wird, Gelände wird wohl trotzdem zu wenig sein.

      New

      Danke für eure raschen und ausführlichen Antworten. :thumbsup: Jetzt kann ich mich weiter mit Necromunda beschäftigen und weiß (glaube ich) jetzt mehr, worauf es dabei ankommt.

      Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die Vielfalt an Gangs und Bücher dazu nicht das "Problem", sondern eine große, ausgewogene Menge an Gelände. Das bedeutet dann wohl dass sich "Underhive" nicht auszahlt, da nicht besonders viel Gelände enthalten ist und in "Dark Uprising" auch Zubehör und Bodenplatten enthalten sind?! (und viel mehr Gelände + aktuelle Regeln)

      Tja, sieht auch so aus als ob ich meine "Terrainconstructophobia" überwinden sollte^^ :whistling:

      New

      Dark Uprising ist kein Fehler!! :)

      Wie gesagt es ist immer eine Frage von was will ich....kann und will ich basteln, habe ich anderes Zeugs daheim, bin ich gewillt mehr Geld auch in Gelände zu stecken. Meine Philosophier ist halt die, wenn ich viel Geld und Zeit und Geduld in Miniaturen stecke, dann will ich auch dass es auf einem schönen Tisch gespielt wird. Man muss es sicher nicht übertreiben aber es ist nicht nur eine Frage der Optik, es wird auch fairer....ich habe oft genug in Forum und FB Gruppen nachfragen müssen warum Leute Spiel xyz für schlecht halten...also her mit einem Foto vom Spieltisch...und dann wird halt vieles klarer...zwei verhungerte Bäume oder ein Turm in der Mitte helfen halt nicht....

      Wenn es nicht zu teuer ist...ich verwende die super gerne!!

      gamemat.eu/en/terrain/pre-painted-resin-terrain/

      ich spiele auf deren Sachen 40k, Necromunda, Last Days, Frostgrave...passt manches recht gut für vieles...und so ein Underhive ist ja auch riesig...da kann man alles finden...Schutt und Müll, industrielle ANlagen, alte Relikte (gotische Ruinen), neuere Sachen usw.....kostet halt was, muss man ehrlich sein.