Sticky THE DAY - in wargaming history

      Für alle Freunde des 1809 Feldzug hätte ich auch noch was anzubieten.

      Die Lage im grossen vom 17.04.1809
      Deroy war auf dem Rückzug, das bayrische Korps bezog Stellung hinter der Aben, Davout war mit 30.000 Mann in Regensburg.
      EH Karls Korps stand nördlich der Isar, das V. Korps rund um Arth, das IV. Korps nahe Essenbach, das III. Korps mit den Levenehr Dragonerreg Nr. 3 bei Türkenfeld, das II. Korps bei Stadt am Hof, das I. Korps hielt bei Schwarzenfeld. Die beiden Reservekorps waren nördlich der Isar. Die Wiener Freiwilligen trafen bei der Hauptarmee ein und das Wallachisch-Illyrische Grenzregiment Nr. 13 traf bei Passau/Oberhaus ein.
      An diesem Tag kam es “nur” zu einigen Vorpostengefechten der Advanced Guards:
      Als Radetzky mit der Advanced Guard des V. Korps nach Pfeffenhausen vorrückte, entsandt er ein Baon und eine Schwadron zur Aufklärung nach Rottenburg sowie 2 Schwadronen der Karl Uhlanen und 2 Kompanien Grenzer nördlich auf die Straße nach Siegenburg, die in ein Gefecht mit Preysings Kavalleriebrig bei Schweinbach verwickelt wurden und sich nach Oberhornbach zurück zogen.
      Oder: die Aufklärung beim IV. Korps fand französische Aussenposten in Käfering und Teile der Klenau Cheveaulegers von Vécseys Brigade kämpften mit den 11. Chasseurs bei Geisling.
      Oder: ein Feuergefecht von Jellacics Truppen mit den franz. 9. Hussaren fand bei Moosbach statt
      Oder:


      bei Weichs/Reinhausen kam es zu einem Vorpostengefecht zwischen Klenaus 7. Jäger (Steffanini), Riesch Dragonern und einer Kavalleriebatterie mit 3 Voltigeur Kompanien von Davouts 17. Linieninfanterie.

      Das wären sicher auch coole Szenarios für Chosen Men oder Black Powder :vain:
      Boltaction: Deutsche, Franzosen, FFI
      Battlegroup: US, Deutsche, Briten
      Northag Österreicher

      Kugelhagel:
      Napo: Österreicher 28mm (Division Jellachich von 1809)
      ACW: Union und CS 15mm
      AWI: Continentals 15mm

      Chosen Men: Österreicher, Franzosen

      Mortal Gods: Spartaner
      Steinhagel: Thraker 15mm
      Saga/Dux Bellorum: Angelsachsen, Wikinger, Mutahawara

      sonstige Systeme: Jugula, Cruel Seas, BFaS, Chicago 1930, Dead Mans Hand
      Übrigens: danke für den Hinweis
      .... und Teile der Klenau Cheveaulegers von Vécseys Brigade kämpften mit den 11. Chasseurs bei Geisling

      Krieg 1809. Nach den Feldakten und anderen authentischen Quellen bearbeitet in der Kriegsgeschichtlichen Abteilung des K. und K. Kriegsarchivs[/color] - Textstelle 332
      und
      napoleon-histoire.com/1809-ord…ataille-francais-eckmuhl/
      bringen meine (teilweise bereits erstellten) Chasseurs-Units als diejenigen welchen hervor :thumbsup:
      wenn jetzt noch jemand von den Herren Österreichern die Klenau-Chevaulegers haben sollte .....
      ich hab leider nur die Division Jellacic mit den O’Reilleys.

      Übrigends sind die Infos und noch weitere aus dem Buch: 1809 Thunder on the danube von John H Gill
      kann ich nur weiterempfehlen.
      Boltaction: Deutsche, Franzosen, FFI
      Battlegroup: US, Deutsche, Briten
      Northag Österreicher

      Kugelhagel:
      Napo: Österreicher 28mm (Division Jellachich von 1809)
      ACW: Union und CS 15mm
      AWI: Continentals 15mm

      Chosen Men: Österreicher, Franzosen

      Mortal Gods: Spartaner
      Steinhagel: Thraker 15mm
      Saga/Dux Bellorum: Angelsachsen, Wikinger, Mutahawara

      sonstige Systeme: Jugula, Cruel Seas, BFaS, Chicago 1930, Dead Mans Hand

      Post was edited 1 time, last by “Da Moiti” ().

      18.4. - Heute ist wieder so ein Tag, da möchte man eigentlich (beinahe) alles nachspielen, oder zumindest planen:

      1808: Schlacht von Siikajoki: Georg Carl von Döbeln stoppt den russischen Vormarsch während des Finnischen Krieges
      Da haben die Perrys schon echt fesche Miniaturen gemacht, zumindest für die Finnen; und Ordre de Bataille(s) hätte ich auch genug gesammelt .....

      1847: Schlacht von Cerro Gordo: Scott besiegt Santa Ana

      1847: Schlacht von Tuxpan: Perry besiegt Cos
      bei beiden Schlachten gäbe es Möglichkeiten, ich habe noch Mexikaner aus unseren Alamo-Tagen in der Vitrrine ....

      1864: Schlacht um Poison Spring: Teil der Red River Kampagne in Arkansas

      1864: Schlacht von Dybbøl (Düppeler Schanzen): - Schlüsselniederlage für Dänemark im Zweiten Schleswig-Krieg
      Dänen etc. 1864 reizt mich schon seit längerer Zeit, zumindest seit Northstar die genialen 28mm-Range rausgebracht hat (und leider hängen die Dänen auch im Shop rum)

      Und noch eins habe ich gefunden:
      In seinem Buch "Orphan Eagles - Polish Armies of the Napoleonic Wars" hat Vincent W. Rospond u.a. auch die Raszyn-Kampagne der Österreicher von 1809 zum Thema.
      Im Rahmen dieses Feldzuges fand am heutigen Tage im Jahre 1809 das Gefecht bei Grójec (Grodziec) statt, an welchem auf polnischer Seite nur das 3. Ulanen-Regiment beteiligt war.
      Bei Raszyn am 19.4.1809 zählten 3. Ulanen unter Pulkownik Laczynski 760 Mann.
      Die Österreicher lassen sich beim besten Willen nicht eindeutig feststellen.
      Es könnten die beiden Eskadronen Kaiser Husaren Nr.1 der Vorhut von GM Mohr gewesen sein, die aus Richtung Tarczyn anrückten, zumal die eine der beiden Straßen nach Raszyn von Grojec über Tarczyn und Falenty führte.
      Als Ort des Gefechts wird auch das Dörfchen Grzybow angegeben, wo die Polen gegen 2 Eskadronen Husaren gekämpft haben sollen (z.B. Operations of the Polish
      Army During the 1809 Campaign von Roman Soltyk); allerdings wird dann das 5.polnische Kavallerie-Regiment als kämpfendes genannt.

      Man sieht auch an diesem Beispiel, dass Ergebnisse einer historischen Recherche grob differieren können (aber auch viel Vergnügen bereitet).

      Fortsetzung folgt .....

      Post was edited 2 times, last by “El Cid” ().

      ich hab was vom 18.04.1809 über deine Chasseurs gefunden:

      Boltaction: Deutsche, Franzosen, FFI
      Battlegroup: US, Deutsche, Briten
      Northag Österreicher

      Kugelhagel:
      Napo: Österreicher 28mm (Division Jellachich von 1809)
      ACW: Union und CS 15mm
      AWI: Continentals 15mm

      Chosen Men: Österreicher, Franzosen

      Mortal Gods: Spartaner
      Steinhagel: Thraker 15mm
      Saga/Dux Bellorum: Angelsachsen, Wikinger, Mutahawara

      sonstige Systeme: Jugula, Cruel Seas, BFaS, Chicago 1930, Dead Mans Hand
      Interessant daran ist unter anderem, dass auch bei den Franzosen immer wieder dieselben Regimenter brigadiert wurden respektive in einer Kavalleriedivision zusammen dienten, wie z.B. die 11. und 12. Chasseurs oder die 5. und 7. Husaren, und alle 4 Regimenter auch wieder.
      Eylau 1807, Regensburg 1809, Vauchamps 1814 oder Waterloo 1815, um nur ein paar Beispiele zu diesen Regimentern zu nennen.
      Ich habe mir gedacht, daß die Schlacht von Siiajoki wohl unter dem Radar sein wird. Daß Du diese erwähnst, gefällt mir. Der Russisch-Schwedische ( eigentlich eher finnische ) Krieg von 1808 ist ein irrsinnig interessantet und weitreichender Konflikt, der kaum Beachtung außerhalb Skandinaviens fand bzw. findet. Lobenswerter Weise haben die Perrys diesen Konflikt ein wenig ins Rampenlicht gerückt, hoffentlich kommt da auch einmal etwas in Richtung Russen von ihnen, denn da muß man zur Zeit basteln oder auf andere Anbieter umsatteln.
      Ich habe mir natürlich schon eine finnische Brigade zugelegt :vain:

      Ein weiterer napoleonischer Nebenschauplatz, der heute verknüpft werden könnte, ist der norwegische Schauplatz. Rund um Norwegen gab es auch in der napoleonischen Zeit zwei Versuche der Schweden, Norwegen aus dem dänischen Königreich zu entreissen. 1814 gelang es dann den Schweden mit einer enormen Überlegenheit die allein für sich kämpfenden Norweger ( nachdem Dänemark selbst besiegt worden war ) zu schlagen.
      Heute wäre der 212te Jahrestag der Schlacht von Lier in Norwegen, die zwar die Schweden siegreich aus dem Konflikt gehen ließ, aber die konnten nichts damit so recht anfangen, Auch für diesen Konflikt gäbe es von den Perrys tolle Figuren, mitunter könnte man die finnische Reihe auch für die Schweden in Norwegen verwenden. Der Konflikt sah unter anderem den Einsatz "exotischer" Einheiten, wie etwa das "Skiløperkorps" - eine der ersten Alpineinheiten auf Skiern.

      Nach dem Motto: "da war doch noch irgendwas..." habe ich im Amerikanischen Bürgerkrieg nachgeforscht und bin fündig geworden. Eigentlich hat da heute vor 158 Jahren, am 18.04.1862 der Angriff der Union auf die vor New Orleans vorgelagerten Forts Jackson und St. Philip begonnen. 10 Tage später waren sie gefallen und die Konföderation mehr oder weniger gespalten. Die Einnahme von New Orleans wird von vielen Historikern als eines der entscheidensten Ereignisse des ACW angesehen, da es wohl dazu beigetragen hat, daß weder Großbritannien noch Frankreich and die Seite der Konföderation stellten.
      Solltest du für den Russisch-Schwedischen Krieg Ordre de Batailles benötigen ....
      da hab ich einiges (Lapua, Ruona, Salmi, Koljonvirta, Juutas und Oravainen), alles für General de Brigade ausgelegt (Nikfu schau oba :D )

      Amerikanischer Bürgerkrieg ist auch so eine Sache, die außerhalb der USA teilweise schlecht dokumentiert ist
      obwohl ich - wie fast immer - den "Legends in Grey-Calender" von Mort Künstler neben mir hängen habe fliegen bei mir auch diverse Actions unter meinem Radar durch
      leider

      mich hat z.B. auch DaMoiti heute wieder "harpuniert" und ich habe mir stundenlang 1809er Feldzug mit Reflexion auf meine Regimenter reingezogen
      genialometer :thumbup:
      1000 Ideen schon wieder ......

      Nachtrag:
      das Lier von "heute" war 1808
      das Lier von 1814 am 2.8.
      jetzt hattest du mich fast schon verwirrt ....

      Post was edited 1 time, last by “El Cid” ().

      19.4. - was ist heute passiert ?

      1587: Der Engländer Sir Francis Drake „versengt den Bart des spanischen Königs“ Philipp II.: Von den Spaniern unerwartet, greift er mit seinen Schiffen die im Hafen von Cádiz liegende Armada an und zerstört ohne große eigene
      Verluste die meisten Schiffe und kapert einige andere, die Stadt wird zwei Tage lang geplündert.
      Warum Wiki den Cadiz-Raid genau auf den heutigen Tag legt ist mir nicht klar, da sich da alle historischen Quellen uneins sind, wann genau im April 1597 das passiert ist.

      1706: In der Schlacht bei Calcinato in der Lombardei wird im Spanischen Erbfolgekrieg eine kaiserliche Streitmacht von französisch-spanischen Truppen besiegt.
      Das wäre eine gute Gelegenheit, unsere "Lily Banners"-Armeen wieder mal ins Feld zu führen.

      1775: Mit Gefechten bei Lexington und Concord, bei denen Milizen aus Massachusetts unter William Heath zu ihrer eigenen Überraschung britische Einheiten besiegen, und der anschließend beginnenden Belagerung
      von Boston
      , die fast ein Jahr dauern wird, beginnt der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg.
      Reizt mich auch schon länger, da sich auch noch einiges an Amerikanern von den Perrys (ex-Foundry) in meinem "Lager" befindet.

      1782: Mona Passage: die Briten unter Rear-Admiral Sir Samuel Hood schlagen die Franzosen unter Captain de Framond zwischen Hispaniola und Puerto Rico
      das wäre mittels "Black Seas" von Warlord ebenfalls auf den Spieltisch zu bringen (12 Briten gegen 5 Franzosen)

      1809: Im Fünften Koalitionskrieg beginnt die zweitägige Schlacht bei Abensberg, in der die Franzosen unter Napoleon Bonaparte über die Österreicher siegreich bleiben. Am selben Tag treffen österreichische Truppen,
      die am 15. April im Zuge des Weichselfeldzugs in das Herzogtum Warschau eingedrungen sind, in der Schlacht bei Raszyn vorläufig ohne Entscheidung auf polnische Truppen.

      1809: Bei der Schlacht bei Teugn-Hausen verpasst der österreichische Erzherzog Karl von Österreich-Teschen eine Gelegenheit, durch Verstärkung der kämpfenden Truppe die von Marschall Louis-Nicolas Davout befehligte
      französische Armee vermutlich zu schlagen.
      Gut, zu 1809 sag ich jetzt nicht mehr viel, das wäre sowieso was für einen komplett eigenen Thread ....

      1862: South Mills (oder auch Camden): Ambrose R.Wright (CSA) schlägt Jesse L.Reno (US)
      ein kleineres Skirmish mit wenigen Einheiten auf beiden Seiten, könnte man relativ schnell auf den Spieltisch bringen (und wir haben schon einiges in 15mm bemalt....)

      wieder viel Interessantes und auch Unbekanntes - und da Sonntag ist hat man auch die Muße, sich weiter einzulesen

      Fortsetzung folgt
      ........

      Post was edited 3 times, last by “El Cid” ().

      Ich weiß jetzt nicht, ob ich traurig oder froh sein soll, daß Du so weit von mir wohnst, Walter..

      Die OOB des Finnlandfeldzuges würde ich mir gerne mal ansehen, ein paar hätte ich schon.
      Unnötig zu erwähnen, daß ich sowohl u.a. Perry-Minis vom AWI als auch vom ACW ( die waren eh schon mal in Oberndorf ) zu Hause habe :/ . ACW macht mir gerade abseits der bekannten Feldzüge im Osten recht viel Spaß.

      Was mir auch irrsinnig gefallen würde und genau da habe ich noch etwas für heute gefunden -
      Am 19.04.1917 endet die zweite Schlacht von Gaza zwischen den Briten ( mit bekannten Divisionen wie die Welsh oder Rowland Division ) gegen das ottomanische Reich, deren Truppen von einem Deutschen , Friedrich von Kesselstein, befehligt werden. Die Türken können den Vormarsch der Briten hier erst einmal stoppen.
      ich würde mal ..... traurig nehmen ;)

      1917 bzw. WW1 - ja, da sind wir in 28mm auch stark unterwegs, wie du vielleicht auf unserer Homepage in diversen Berichten gesehen hast

      aber es hält dich ja nichts davon ab, zu der einen oder anderen Tages-Veranstaltung anzureisen und mitzuspielen, wenn wieder alles funzt
      ich würde mich extrem freuen

      die OOB's kann ich dir gerne mailen, wenn du möchtest

      Pravo, eine wirklich gute Idee. Ich bin auch kriegsgeschichtlich ganz gut, aber da gibt es Leute die noch viel, viel mehr wissen. Und vor allem die machen sich auch die Arbeit, das auch noch niederzuschreiben. Leider kann man das aber nicht zeitgleich (ungefähr) spielen. Man müsste da viele Teams bilden.
      Grüße, weitermachen.
      Das Leben ist ein Würfelspiel, wir würfeln alle Tage.........
      20.4. - wiederum viele interessante Schlachten und Gefechte:

      1105: Kreuzfahrer des Fürstentums Antiochia unter dem Regenten Tankred von Tiberias setzen sich in der Schlacht von Artah bei ihrem Rückeroberungsversuch von verlorengegangenem Territorium gegen eine muslimische
      Streitmacht unter Radwan von Aleppo durch.
      Statt "SAGA" könnte man hier auch mal "Swordpoint" ausprobieren.

      1499: Die Eidgenossen unter Heinrich Wohlleb bleiben im Schwabenkrieg in der Schlacht bei Frastanz Sieger über kaiserlich-habsburgische und Einheiten des Schwäbischen Bundes.

      1633: In der Nacht vom 19. auf den 20. April, auf Befehl Herzogs Bernhard von Sachsen-Weimar, erstürmten schwedische Truppen unter General Lennart Torstensson Landsberg am Lech und richten ein Massaker unter den
      Einwohnern an.

      1657: Der englische Admiral Robert Blake besiegt im Englisch-Spanischen Krieg in der Seeschlacht von Santa Cruz eine spanische Kriegsflotte vernichtend, womit die spanischen Schatzschiffe aus der Neuen Welt den englischen Freibeutern ausgeliefert sind.

      1782: 3.
      Seeschlacht von Ushant oder Aktion vom 20.-21.4.1782 - die Britische Flotte unter John Jervis und Frederik Maitland besiegt die Franzosen unter dem Chevalier de Sillans.
      Eine Handvoll 3rd Rater auf jeder Seite, was Kleines-Feines für "Black Seas".

      1809: In der Schlacht bei Abensberg im Fünften Koalitionskrieg besiegen Napoleon Bonaparte und Jean Lannes und die verbündeten Kräfte von Württemberg und Bayern die österreichischen Truppen unter Erzherzog Karl von Österreich-Teschen und Feldmarschall Johann von Hiller.

      1848: Der radikaldemokratische Heckeraufstand wird von badischen Truppen unter Friedrich von Gagern gestellt und im Gefecht auf der Scheideck (auch Gefecht bei Kandern) im Schwarzwald aufgerieben. Friedrich
      Hecker
      flieht ins Exil in die Schweiz. Der erste größere Aufstand der Badischen Revolution während der Deutschen Revolution ist damit gescheitert.

      1919: Auf dem Vormarsch zur Niederschlagung der Münchner Räterepublik besetzen preußische und württembergische Truppen sowie Freikorps die Stadt Augsburg.
      Eine Möglichkeit mit unseren vorhandenen WW1-Armeen nachzustellen. Hat ein bisserl was von "A very British civil war". Und es gäbe auch geniale Miniaturen aus der Zeit, unter anderem das bayrische Freikorps Werdenfels.


      Fortsetzung folgt .....

      Post was edited 1 time, last by “El Cid” ().

      21.4. - viele interessante Schlachten und Gefechte:

      43 v. Chr.: In der Schlacht von Mutina besiegt die Senatspartei unter Konsul Aulus Hirtius und Octavian die Anhänger des ermordeten Caesar unter Marcus Antonius und beendet damit die Belagerung von Modena. Hirtius fällt jedoch in der Schlacht und Octavian lässt sich wenig später zum Konsul ernennen und wechselt die Seiten im Römischen Bürgerkrieg.

      1836: Mit dem Schlachtruf „Remember the Alamo!“ besiegen die Texaner unter Sam Houston die Truppen des mexikanischen Präsidenten Antonio López de Santa Anna in der Schlacht von San Jacinto. Die Republik Texas hat sich damit nach 18 Monaten im Texanischen Unabhängigkeitskrieg die Eigenständigkeit von Mexiko erkämpft.

      1918: Im Luftkrieg des Ersten Weltkriegs wird der deutsche Jagdflieger Manfred von Richthofen, der „Rote Baron“, mit seiner Fokker Dr.I in einem Luftkampf mit einer Jagdfliegerstaffel der RAF unter der Führung von Arthur Roy Brown über Frankreich abgeschossen und getötet.

      1945: Die Rote Armee dringt bei Malchow erstmals über die Stadtgrenze von Berlin vor. Mit dem Häuserkampf in der Schlacht um Berlin tritt der Zweite Weltkrieg an der deutschen Ostfront in seine Endphase.

      1945: Bei Bautzen eröffnet die deutsche Wehrmacht gegen die heranrückenden polnischen und sowjetischen Armeen ihre letzte große Panzeroffensive im Zweiten Weltkrieg. Die Schlacht um Bautzen dauert bis zum 26. April.


      Mein Choice-of-the-day war nicht schwer - wenn man meine Armeen und Projekte kennt:

      1526: In der Ersten Schlacht bei Panipat besiegt Babur, ein Nachkomme Dschingis Khans und Timurs, den Sultan von Delhi, Ibrahim Lodi Mit dessen Tod in der Schlacht endet die Lodi-Dynastie, und Babur begründet das nordindische Mogulreich. Allerdings sind sich die Quellen nicht einig, ob diese Schlacht nicht bereits am 20.4. des Jahres 1526 stattfand.

      Panipat - das ruft Erinnerungen wach.

      1983 hat George Gush die Armeelisten für Wargames Research Group Wargames Rules Renaissance herausgebracht (wann ich sie genau erworben habe weiß ich nicht mehr, aber es ist lange her).
      Eigentlich war der erste Antrieb meine 15mm-Polen-Armee, Irregular Miniatures und später Essex Miniatures. Ich habe die Kavallerie dieser Polen-Armee im Jahr 1991 bei "Wer-A-sagt" mit Peter Rapp mitgehabt und in der Sendung
      präsentiert.

      Danach kam dann die Idee mit gaaaaanz etwas anderem:
      Armeeliste 78 - North Indian Armies.
      Essex hatte mit den alten Mike's Models (den knubbeligen) eine Late Indian Range, die mir sehr gefallen hat. Und die Liste 78 bot mehrere Möglichkeiten, unter anderem eine Armee der Lodi Sultane, mit dem "Gag", dass genau
      diese bis zu 20 Elefanten in ihren Reihen haben konnte, ausgerüstet mit Bogenschützen oder Musketieren, und mit oder ohne Panzerung für die Elefanten.
      Damit war es um mich geschehen und die Planung begann. Eben diese Elefanten, viele Mansabdari (schwere Reiterei in allen Varianten), Matchlock men (meine Red-Turbans), schwere Bombarden, Camel-Gunners, also ... ultra-light guns auf Kamelen montiert, und Ban-andaz = Camel-Rocketeers.

      Ich habe einen Riesenhaufen davon erworben und ..... naja, ein paar sind's geworden, auch gebaut und bemalt.
      Ich sollte da noch was dran machen, die Armee ist einfach zu schön.

      Heute auch mal mit bewegten Bildern:



      Fortsetzung folgt ......

      Post was edited 1 time, last by “El Cid” ().

      Gute Wahl - Die Mogul Zeit hat etwas - Poeten, Massenmörder, Romantiker und Drogenabhängige ( war es nicht Babur, der von den Weinbergen von Kabul geschwärmt hat? )
      Eine wirklich interessante Ära, die relativ unbekannt ist, bestenfalls kennt man hierzulande die Moguln aufgrund des Taj Mahal. Die besser Informierten kennen vielleicht noch den lahmen Timur...

      Witzigerweise ist die Spanne an vorhandenen Modellen da noch relativ bescheiden.. Die Briten waren ja noch mit von der Partie :rolleyes:
      22.4. - da sind heute ein paar ausgefallene Schlachten und Gefechte dabei:

      1401: Einer Flotte der Hanse unter dem Kommando des Hamburgers Simon von Utrecht gelingt es, die Vitalienbrüder zu stellen und in einer Seeschlacht vor Helgoland zu besiegen. Klaus Störtebeker, der Anführer der Seeräuber, wird als Gefangener auf das Flaggschiff Bunte Kuh verbracht.

      1676: Im Holländischen Krieg bestreitet eine niederländisch-spanische gegen eine französische Flotte die Seeschlacht bei Augusta. In ihr wird der niederländische Admiral Michiel de Ruyter so schwer verletzt, dass er sieben Tage danach stirbt.

      1796: In der Schlacht bei Mondovi besiegen Frankreichs Truppen unter Napoleon Bonaparte die Armee aus Piemont. Maßgeblich am französischen Sieg beteiligt ist laut Napoléon General Jean Mathieu Philibert Sérurier.

      1809: Napoleon Bonaparte besiegt im Fünften Koalitionskrieg mit seinen Generälen Jean Lannes und Louis-Nicolas Davout die Österreicher unter Erzherzog Karl von Österreich-Teschen in der Schlacht bei Eggmühl. Davout wird
      in der Folge zum Fürsten von Eggmühl erhoben.

      1900: In der Schlacht bei Kousséri zwischen drei französischen Kolonialarmeen unter dem Befehl Amédée-François Lamys einerseits und den Truppen des Reiches Bornu unter dem Usurpator Rabih az-Zubayr ibn Fadl Allah
      andererseits finden beide Heerführer den Tod. Das von den Franzosen in dieser Schlacht besiegte zentralafrikanische Reich wird später unter den Kolonialmächten Großbritannien, Frankreich und Deutschland aufgeteilt.

      Die interessanteste Geschichte wäre zweifelsohne die letzte, aber das wird allein von den Miniaturen nicht wirklich einfach.
      15mm würde sich anbieten, da man hier nicht so auf Details gehen müsste.

      Und sonst halt wieder Napoleonics - oder wie eine unserer Fußballgrößen sagen würde: "Mondovi oder Eggmühl, Hauptsache Spanien!"

      Fortsetzung folgt ......

      Post was edited 1 time, last by “El Cid” ().

      El Cid wrote:

      22.4. - da sind heute ein paar ausgefallene Schlachten und Gefechte dabei:

      Und sonst halt wieder Napoleonics - oder wie eine unserer Fußballgrößen sagen würde: "Mondovi oder Eggmühl, Hauptsache Spanien!"

      Fortsetzung folgt ......


      :D :D

      Ich habe mir Kousséri durchgelesen - sehr einseitige Geschichte. Bei Kolonialkriegen ist es leider allzu häufig so...