El Cid's Hobbyblog: per aspera ad astra

      Mein erster Hobby-Vorsatz für 2023 - und ich habe diese Idee vom Turnier in Anzing mitgenommen:
      eine persönliche Gelände-Box für SAGA.

      Ja, aber was, werdet ihr fragen, soll das wieder sein ?

      Buch der Schlachten, S. 8, Allgemeine Geländetabelle:
      3x Wälder
      2x Felder oder Unterholz
      1x Hügel
      1x Steiler Hügel
      1x Felsiger Boden
      2x Sumpf oder Moor
      1x Ruinen
      zusätzliche Geländestücke, falls ich mit Ortsansässigen oder ähnlichen "Zusatz-Gelände-Produzierenden" Einheiten spiele
      die Knaben hätten z.B. die Möglichkeit, ein weiteres Geländestück mit den Merkmalen "niedrig, schwierig" zu platzieren, wie Felder oder Unterholz oder felsiger Boden, oder eben ganz etwas eigenes (so man dies möchte)

      die möglichen Größen und Maximalzahlen dazu und die Merkmale sind da auch jeweils aufgeführt, so dass man gut planen und danach erstellen kann

      Hintergrund:
      ich möchte, zuerst mal für meine Pikten etc., also Dark Ages, eine eigene Box haben, die ich auch zu Turnieren mitnehmen kann, damit ich immer die Möglichkeit habe, alles aufstellen zu können, was ich gerne aufstellen würde
      und das inklusive meiner jeweiligen Gegner

      wenn mir das den Spaß macht, den ich mir so vorstelle, wird sicher auch eine Gelände-Box für meine Etrusker, also Mittelmeerraum, folgen

      stay tuned (und vielleicht folgt ja der eine oder andere meinem Beispiel)
      Im Regelbuch S. 35:

      Kleines Gelände passt vollständig in ein Quadrat von M+SK Kantenlänge, also 8 Zoll x 8 Zoll. Es darf an keiner Stelle schmaler als K sein.

      Große Geländestücke passen komplett in ein Quadrat von L Kantenlänge, also 12 Zoll x 12 Zoll, und dürfen an keiner Stelle schmaler als M sein.
      Heute hat Amazon endlich geliefert:
      Alexander Mikaberidze: Russian Eyewitness Accounts of the Campaign of 1807
      super Buch, korrespondierend zum Loraine Petre
      auf fast 300 Seiten - Kleindruck - wird der Winterfeldzug 1807 gegen Napoleon (und mit den Preußen) aus russischer Sicht gezeigt
      und mit einem feinen Bildteil, vor allem Bilder russischer Generäle etc.
      kann ich nur weiter empfehlen
      Update

      Ich habe heute endlich wieder eine Miniatur für TSB fertig gestellt:
      den Feldprediger Venzky vom IR #2 Rüchel, meinen Supernatural Investigator (Umbau aus einem spanischen Geistlichen in einen evangelischen)

      jetzt fehlt nur noch der Offizier der Truppe ........
      Update

      Auftragsarbeiten

      Nach einigen Tagen Umbauarbeit habe ich heute dem Thomas die erste Schwadron Lützower übergeben: die berittenen freiwilligen Jäger
      aus der neuen Preussen+Russen-Dragoner/Jäger zu Pferd-Box und Green Stuff (Epauletten etc.) erstellt

      die zweite Schwadron wird ebenfalls ein Umbau, aber noch mehr Aufwand: die Lanziere
      Pferde mit Fellsattel (Husaren) + Aufrüstung, die Mannschaften auch der neuen Preussen+Russen-Box, Lanzenhände von den Victrix-Guard-Lancers, und sicher auch wieder einige an Green Stuff

      wird dann sicher eine super Ergänzungsbrigade zu meinen Preußen für unser GdA-1813-Projekt

      stay tuned
      Nachsatz
      Wäre aber sicher auch für andere Mitleser interessant

      Es ist nur eine Handvoll Comitaten, die hier reinschauen und dann vor allem auch antworten, kommentieren oder was posten.
      Beispiel: seit Freitag nur du, lieber Moiti, alle anderen haben es anscheinend nicht für sich für wichtig befunden - oder erst gar nicht gesehen.

      Ich bin mir über die "Mitleser" respektive deren Anzahl aus den Rängen meiner eigenen Comitatus-Community nicht im Klaren.
      Eher, dass diese Community fast nur mehr in diversen Whatsapp-Gruppen "lebt", wie mir auch immer wieder vor Augen geführt wird.
      Ganze Hobbyfirmen existieren kommunikativ anscheinend ausschließlich in Whatsapp-Gruppen, warum auch immer, haben nicht mal mehr eine Homepage oder einen Facebook-Auftritt.
      Nicht dass ich das ablehnen würde oder es mich stört, aber Kommunikation mit mir findet halt dort nicht statt, sondern hier in der Festung oder maximal auf Facebook, in den Gruppen, in denen ich die Freude habe aufgenommen worden zu sein.

      Ich sehe das "Problem" auch in den derzeit von mir veranstalteten Rankings, AoS und SAGA, weil es viele nicht schaffen, sich hier ein Spiel zu vereinbaren. Oder das hier erst gar nicht wollen.

      Ein zentrales Forum hat den Vorteil, dass alle Hobby-Belange an einem gesammelten Punkt für alle Interessenten gleichzeitig und ohne Aufnahme in eine Gruppe zugänglich sind.

      Mir langt es oft schon den ganzen Schmurg durchackern zu sollen, der in den diversen Facebook-Gruppen gepostet wird.
      Und ich tu es auch nicht, da "verpasse" ich lieber etwas.
      Obwohl ich sicher (im eigentlichen Wortsinn) nichts "verpasse".

      Fazit:
      mal sehen

      Post was edited 1 time, last by “El Cid” ().

      Update

      Meine TSB-Truppe ist jetzt komplett:
      Füsilier-Lieutenant (Officer), 3 Musketier-Schützen (Infantrymen), Grenadier, Bataillonschirurgus (Doctor), Feldprediger (Supernatural Investigator) und Märchenexperte (Occultist).
      Alles Preußen aus dem Winter 1806/1807.
      Mal sehen, wie sie sich in der Kampagne schlagen.
      Freu mich schon auf Freitag.

      stay tuned
      Ja, genau das hat mich sofort gefangen.
      Und nachdem ich an dieser 1806er Armee arbeite war es irgendwie klar, so eine Truppe aufzustellen.
      Offizier, Grenadier und die Musketier-Schützen gibt es fix und fertig, den Rest habe ich adaptiert und umgebaut.
      Ich mach am Freitag eh wieder Fotos vom Spiel, dann kann ich meine Truppe auch zeigen.
      Das Herbst-/Wintergelände kommt auch noch, für meine eigenen Szenarien aus dem alten Preußen (Roggenmuhme, Leshy, u.v.a.m.).
      Update

      Auftragsarbeiten 2. Teil

      Nach einigen Tagen Umbauarbeit habe ich heute das Greenstuffing an der zweiten Schwadron Lützower durchgezogen, an den Lanzieren.
      Federbüsche auf allen Tschakos, Anmodellieren der Patronentaschen an die Bandoliers (stehen etwas ab), sowie die Stulpenhandschuhe an allen 8 Modellen erstellt und die zugeschnittenen Lanzenhände anatomisch ausgeglichen.
      Jetzt mal mindestens 24 Stunden durchtrockenen lassen, dann kommen noch die Contre-Epauletten und das Finetuning.

      Danach gibt's auch wieder etwas für meine diversen Projekte .....

      stay tuned
      Update

      Die Auftragsarbeit = Lützower für den Thomas = ist endlich fertig. :thumbsup:

      Damit geht es an neue Projekte.
      Ich habe mir nebenbei die Illyrer von Gripping Beast abgeschliffen, umgebaut (Wurfspeere etc.) und fürs Bemalen hergerichtet.
      Söldner für meine Athener (und andere AoA-Griechen).
      Test im Felde dann in 1 oder 2 Wochen.

      Dann habe ich heute die ersten Probeminis der Resin-Inder von Loic Bollati (Scropha Miniatures) erhalten. Für AoA.
      Wow!

      Und daneben startet auch noch die Planung für die bald erscheinenden EPIC-Thirty-Years-War Minis (13,5mm) von Warlord.
      Das wird wieder so ein Comitatus-Dingens.

      stay tuned
      Update

      am 1.1. diesen Jahres habe ich noch geschrieben:
      wird sicher auch eine Gelände-Box für meine Etrusker, also Mittelmeerraum, folgen


      nun wird sie nicht folgen, sondern aufgrund der Turniersituation im 1. Halbjahr (22.4.- Wien und 8.7. - Leobendorf - beide Ancients = AoA+AoH) ziehe ich die ersten Geländestücke für den Mittelmeerraum vor

      ich habe inzwischen einen Schwung Resin-Ausdrucke von (vor allem) Asgard Rising bei mir herumliegen und die ersten Kompositionen sind im Entstehen
      somit sollte ich für das Wiener Turnier zumindest das nötigste für meinen Tisch mitbringen können

      stay tuned