Wenn alte Männer Figuren schubsen...

      New

      Jajaja, ich weiß, ich weiß, es ist schon Freitag Nachmittag und noch immer gibt es keine Necronliste.
      Aber nicht verzagen, das lange Warten hat sich ausgezahlt. Ich präsentiere, voller Freude, 1750P voller Roboterliebe

      HQ:
      Desilord (125),Gedankenkontrollskarabäen (15), durasempisches Geflecht (15)
      =>155
      Desilord (125),Gedankenkontrollskarabäen (15), durasempisches Geflecht (15)
      =>155
      STANDARD:
      5 Exis (85), Nachtsichel (100)
      =>185
      10 Krieger (130), Nachtsichel (100)
      =>230
      STURM:
      6 Phantome (6x35), 2 Fesselspulen (20)
      =>230
      6 Phantome (6x35), 1 Fesselspule (10)
      =>220
      6 Phantome (6x35), 1 Fesselspule (10)
      =>220
      UNTERSTÜTZUNG:
      Anhilatorgleiter
      =>90
      Anhilatorgleiter
      =>90
      Todessichel
      =>175

      1750P

      Der geneigte Leser wird sich jetzt natürlich fragen, wo der Unterschied zur letzten Edition ist.
      Die Antwort ist: den gibt es kaum.
      Frei nach dem Motto "never change a winning team" wurde hier nur bedingt umgestellt. So ist der Opa am Rollstuhl aka Gondellord nicht mehr dabei, da dieser eine zu große Zielscheibe auf sich hatte. So Lustig es natürlich ist, dass er sowohl über sachen drüberfliegen kann als auch dann im Nahkampf nochmal herschlägt, aber für 210P ist das leider nicht gut genug. Außerdem bufft er im Gegensatzu zu den Desilords nicht die Phantome, welche einmal mehr die Hauptlast zu tragen haben werden.
      Nachdem der gestrichen wurde hatte ich noch 55P frei. Das ist für fast alles andere zu wenig und die Liste weiter umstellen wollte ich nicht. In Frage kamen daher nur 2 Einheiten: Kryptomanten und Alpträume. Erstere kann ich aber nicht nehmen, da ich keinen Hochlord habe, zweitere gingen sich zwar knapp aus (man müsste auf einmal Fesselspulen bei den Phantomen verzichten), aber wirklich gut sind die Jungs nicht in dem Matchup. Gegen die harten Hitter gehen sie einfach gnadenlos unter und um 10 Kultisten aufzuräumen, nun, die sind halt echt nicht mein Ziel Nr 1.
      Da ich ursprünglich davon ausging, gegen einen Haufen DP antreten zu müssen, war die Scarafarm auch hier keine wirkliche Überlegung, ebenso wenig wie die Airforce.
      Somit lange Rede kurzer Sinn: ich probiere mein Glück mit fast der gleichen Liste nochmal.

      Knackpunkt wird es diesmal sein, nicht nur die Obis rasch zum Schweigen zu bringen, sondern auch die Drachen "abzuschalten". Mit Lord + Bruten und den Possessed wird man sich zeitnah auseinandersetzen, wobei man die Power, die man braucht, um den Lord aus seiner Bodyguard zu schälen, nicht unterschätzen darf. Zumal die auch noch Psitechnisch gebufft werden.
      Wird auf jeden Fall eine andere Herausforderung als die Khorneboys...
      GW-Regeln sind nicht immer gerecht, dafür aber meist schlecht gebalanced.

      New

      morgen um die zeit simma schon schlauer - der chuck wird wieder weinend am sofa sitzen und ich werde mich durch den codex dämonen wälzen um ne passend nurgle armee fürs "king of the demons" auszutüfteln xD



      Das Leben ist wie die Seife in einer Gefängnisdusche!


      New

      Oli wrote:

      morgen um die zeit simma schon schlauer - der chuck wird wieder weinend am sofa sitzen und ich werde mich durch den codex dämonen wälzen um ne passend nurgle armee fürs "king of the demons" auszutüfteln xD


      Und genau so war es dann auch... :D

      Aber der Reihe nach.

      Wie gewohnt traf man sich an einem Samstag Nachmittag um das ewige Duell zwischen den grauslichen Chaoten und den Liebesrobotern fortzusetzen, wie gewohnt mit einer neuen Edition und quasi neuen Listen.
      Wieso nur quasi? Nun, der geneigte Leser weiß bereits, dass der Necron Codex in 5ter und 6ter Edition gleich war und man daher hier wenig Grund hatte, etwas, dass gut funktioniert, umzustellen.
      Die Listen finden sich oben, ebenso die Überlegungen dazu. Die waren, was die Chaoten anbelangt, auch recht akurat, einzig, dass nicht auf Unsichtbarkeit gewürfelt wurde (die war da noch nicht so gut) sondern auf Biomantie. Das klappte auch so halbwegs und es gab Schwächen, Feel no Pain und +w3 Stärke/Attacken (zum Glück nur für den Hexer selbst) zur Auswahl.

      Gespielt wurde mein Haus- dein Haus (dh ein Marker pro Seite) und die diagonale Aufstellung.
      Die Chaoten durften die Seite auswählen und zunächst aufstellen, wobei sich Bruten + Lord neben dem Rhino mit den Possessed recht mittig aufstellten, flankiert von den Obis, welche jeweils in einer Kultistenbubble eingepackt waren. Ebenfalls auf der (von mir aus) linken Flanke wurden die Havocs platziert
      Auf Necronseite wurden lediglich die Phantome + Lords sowie 1 Anhigleiter platziert, der Rest blieb in Reserve. 2x Phantome wanderten dabei nach rechts, um, geschützt von den LOS-Blockern, den gegnerischen Marker zu attackieren. Der Iniklau scheiterte und die Chaoten durften anfangen. Dabei wuselten sie etwas nach vorne, das Rhino gab Vollgas und fuhr in die Mitte, dahinter die Bruten. Die Obis ballerten ein wenig auf den Phantomen herum, wobei glaub ich nur eines umfiel.
      Da das Rhino so frech nach vorne fuhr nahmen die Necrons die Einladung an und ein Trupp Phantome machte sich auf den (kurzen) Weg, Hallo zu sagen. Ansonsten wurde ein wenig herummanövriert und im Beschuss 2 Havos gekillt, der Rest blieb aber stehen. Der Charge brachte dann einen geschafften Angriff auf das Rhino, gefolgt von einer beeindruckenden Anzahl an Regellücken auf beiden Seiten. So wurde (der Reihe nach) vergessen, dass Phantome 1 Würfel im Angriff wiederholen konnten, was vorallem bei den 8 bzw 9 Zoll charges auf die Kultistenbubbles gut gewesen wäre. Dann wurde vergessen, dass man auch gegen Fahrzeuge eine 3" Nachrückbewegung hat, gefolgt von der irrigen Annahme, dass man das Fahrzeug nur auf die 6 trifft weil es 12" fuhr. Dafür waren wir uns alle einig, dass man Fahrzeuge im Nahkampf im Heck trifft (was auch richtig war), womit die 5 Phantome es mit ach und krach schafften, das Auto zu killen. :doofy:
      Heraus purzelten ein paar Possessed und der Hexer, welcher sich mangels Platz nicht alle aufstellen konnten. Hätte ich einen Pile-in Move gemacht, wären es noch viel weniger gewesen. Aber egal. First Blood gesichert :pump:
      Die Antwort der Chaoten folgte Postwendend, nämlich ein Charge der Bruten samt Lord in die Phantome. Wusstet ihr, dass Bruten Gift haben konnten? Üble Sache, wenn man auf die 4+ wiederholbar wundet mit 1303ß135013 Attacken...
      Dafür kamen die Drachen nicht. Generell war das mit den Reserven ein bisserl traurig, es kamen bei mir bis Runde 6 (!) nur 1 Flieger und der Anhigleiter. Todessichel? Zweiter Flieger?? Fehlanzeige.
      Während der Chaoslord also seinen Spaß mit den Phantomen hat, satteln die Obis auf Autocannons um und knallen munter weitere Phantome über den Haufen. Da halfen selbst gute Saves nur bedingt weiter.
      Egal, der Chaoslord blieb in 1 Phantom hängen, womit hier nochmal kurz Ruhe war. Die nutzten die Phantome samt Desilord auch gleich aus und wabberten in die Kultisten, welche dankenswerterweise auch eine Lücke offen ließen, so dass der Multicharge auf die Obis durchging und ich mich somit festsetzen konnte. Dank richtig guter Saves blieben die auch in den Obis stehen, da half auch ein Charge der Possessed nicht mehr weiter, vorallem da die Fesselspule schön dafür sorgte, dass die P.

      Hier kam dann auch eine weitere Sonderregel der 6ten Edition zum tragen: die Herausforderung. Die muss nämlich von Chaoschars ausgesprochen werden. Und auch angenommen werden. :D
      Das kostete den Hexer das Leben (Desilord macht swooooosh), während auf der Gegenseite der zweite Lord zunächst heldenhaft ablehnte (was der Chaoslord dann an den Phantomen auslies), bevor er seine Mindshackels zückte, sie dem Chaoslord ins Gesicht warf, der prompt die 12 würfelte, und ihn kurzerhand in Streifen schnitt :vain:

      Damit war das Spiel dann gelaufen und als es auch noch eine 6te Runde gab war endgültig der Deckel drauf und die Chaoten gaben auf. Zu dem Zeitpunkt wären dann derd Lord samt 2 Phantomen in die letzten Kultisten am Marker gerauscht, während die Anhigleiter versucht hätten, den Drachen zu erlegen, der am Missionsziel "stand" (jedoch zu dem Zeitpunkt noch flog und daher kein Ziel besetzen konnte). Dank Firstblood und Warlord wäre das aber selbst, wenn ich mein Ziel verloren hätte, noch immer ein Sieg für die Roboter geworden. War aber dennoch eine richtig enge Partie die von den absurd guten Saves der Phantome gerettet wurde. Das, und die Tatsache, dass mein Gegner auch in dieser Edition konstant ein Opfer der Shakles wird ^^

      Die Roboter gleichen damit zum wichtigen 2:2 aus.
      Weiter geht es nun in der siebten Edition wo die Regeln, allen voran die betreffend die Armeezusammenstellung, einen deutlichen Twist bekommen. Stichwort: Formationen.
      Die Roboter bekommen hier auch ein neues Buch, während die Chaoten erst in der 8ten wieder neues Lesematerial erhalten. Dafür verlieren die Necs einige der grauslicheren Dinge und die Punktekosten gehen massiv rauf.
      Aber die Analyse dazu kommt noch, keine Sorge :)

      Im zweiten Spiel des Tages konnten die Nurgleboys einen famosen Sieg im Demondeathmatch erringen, nicht zuletzt dank erbärmlichester Würfe der Moloche, welche kurz und schmerzlos an den Nurglings abprallten :dead: Da der Bluter auch noch vom großen Vogi enthauptet wurde, war die Demütigung für die Khorneboys perfekt...
      Never underestimate a Nurgling...
      GW-Regeln sind nicht immer gerecht, dafür aber meist schlecht gebalanced.