Reply to Thread

Information
Message
Please enter the letters that are shown in the picture below (letters are not case-sensitive). If you cannot identify the captcha even after reloading it, please contact the administrator.
  • :)
  • :(
  • ;)
  • :P
  • ^^
  • :D
  • ;(
  • X(
  • :*
  • :|
  • 8o
  • =O
  • <X
  • ||
  • :/
  • :S
  • X/
  • 8)
  • ?(
  • :huh:
  • :dash:
  • :dead:
  • :doofy:
  • :evilgrin:
  • :fie:
  • :golly:
  • :grumble:
  • :hail:
  • :hi:
  • :hmm:
  • :ill:
  • :miffy:
  • :ninja:
  • :nono:
  • :oops:
  • :pardon:
  • :pillepalle:
  • :pleasantry:
  • :popcorn:
  • :pump:
  • :blackeye:
  • :censored:
  • :chinese:
  • :cookie:
  • :dance:
  • :search:
  • :spiteful:
  • :stopping:
  • :thinking:
  • :this:
  • :vain:
  • :rolleyes:
  • 8|
  • :cursing:
  • :thumbdown:
  • :thumbsup:
  • :thumbup:
  • :sleeping:
  • :whistling:
  • :evil:
  • :saint:
  • <3
  • :!:
  • :?:
Maximum number of attachments: 10
Maximum file size: 1 MB
Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Links to web pages are automatically detected.
Smilies will be displayed as a smiley-image.
Allows BBCode usage once enabled.

Previous Posts 289

  • Inzwischen habe ich endlich bei allen anderen Reitern auch an Wappenröcken und Schilden die rote Deckfarbe aufgemalt und damit so weit fertig, dass nur noch Akzente notwendig sind. Das ist (abgesehen von den Pferden) der größte Einzelposten, und war jetzt schon sehr mühsam. Nie wieder werde ich auf die Idee kommen, 24 Reiter in einem Schwall zu bemalen :dash:

    Foto gibt es dazu keines, die schauen jetzt alle aus wie die im Vordergrund auf dem letzten Bild ;)

    Was ich als nächsten Schritt mache, da bin ich mir noch nicht sicher. Vielleicht einmal die gelben Rauten in der hellen Deckfarbe, damit ich die Schilde (bis auf Akzente) fertig habe, aber das entscheide ich dann spontan.
  • Grim wrote:

    wenn ich einmal groß bin pinsel ich auch an meinem deutschen Orden weiter.


    Wachse!

    Rollenspiel-Kampfdarstellungen sind ja eigentlich eher im kleinen Skirmish-Bereich, und da sie nicht allzuviel Platz einnehmen sollen (neben Würfeln, Charakterbögen, Chips und Getränken), eignet sich 15mm hervorragend als Maßstab. Minis schauen auch deutlich besser aus als das klassische Einzeichnen auf Karten, und in dem Maßstab gibt es auch Hersteller für jeden noch so kleinen Unsinn. Khuarsan hat zB super Sci-Fi ranges, für Fantasy gibt es andere, und zahlreiche historische Minis kann man problemlos für die menschlichen PC und NPC nehmen.
  • Richtig super. Inspiriert auf jeden Fall, wenn ich einmal groß bin pinsel ich auch an meinem deutschen Orden weiter. ^^

    An 15mm Rollenspielminis hätte ich auch noch nicht gedacht. :)
  • Auch kleine Fortschritte müssen dokumentiert werden, als habe ich mich heute mal kurz hingesetzt und bei den ersten 6 Reitern Wappenrock und Schild mit dem eigentlichen Rot aufgehellt. Da fehlen dann noch die Akzente, aber die Farbschicht ist schon einmal drauf.



    Zwischenzeitlich habe ich bei allen auch einmal die Wappen ausgebessert und deutlich sauberer ausgeführt. Es geht sicher auch bald wieder mit dem Rest weiter, dann die gelben Karos, dann die Metallteile, dann kommt der Rest dran, und am Ende will ich die Pferde machen.

    Der einzelne Reiter daneben ist für ein anderes Projekt, wo ich einfach allgemein ein paar Minis bemale, um für bessere Rollenspiel-Kampfdarstellungen ein paar Optionen zu haben.
  • Danke sehr, ich bin auch froh, dass ich mich (nachdem ich zuletzt vor über einem Jahr die dunkelrote - es ist am Foto nur gut ausgeleuchtet - Grundfarbe angebracht habe) endlich wieder überwinden konnte, wieder so einiges zu machen. Aber die Wappen sind mir nur zum Teil gut gelungen, also habe ich im Laufe des Wochenendes einmal alle (auch an anderen Stellen) ausgebessert und bin jetzt zufrieden. Damit haben die meisten Stellen der Reiter jetzt einmal die Grundschicht drauf und sollten dann schnell zu erledigen sein.

    Danach kommen die Pferde dran, die ich in kleinerer Stückelung machen werde, immer die Gruppe mit der gleichen Fellfarbe in einem, was hier auch ökonomischer zu machen ist als bspw bei meinen schon vorhandenen Rittern. Und danach kommt der 4. Kommandant dran (da ich nicht mehr so einfach ein Verbündetenkontingent mit dem Highlander-Kommandanten aufstellen kann), mit dem ich auch schon angefangen habe, aber ich jetzt wegen Fokus auf der Kavallerie erst einmal unterbrochen habe.

    (Irgendwann in den letzten Wochen habe ich auch bei meinen bestehenden Speerträgern die Speerspitzen mal nachgebessert, aber davon gibt es erst Fotos, wenn sie wieder die Ritter vom Lynx aufmischen.)
  • Also, ein wenig Zeit ging ins Land, bevor ich mich wirklich einmal an die 8 Bases Border Horse gesetzt habe. Inzwischen haben sie die erste Schicht an den allermeisten Stellen inkl der Schilde, wobei ich die Wappen noch an einigen Minis ausbessern muss,bevor eine zweite Schicht und dann die Highlights drauf kommen, aber nach 96 Rauten bin ich froh, das einmal erledigt zu haben.

    Das Wappen ist eines, das ein Zweig der Kerr in einem Schildviertel trägt. Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber ich denke, dass das Wappen mit der Gegend um den Fluss Teviot, etwa 30km von der englisch-schottischen Grenze, zusammenhängt. Jedenfalls haben die Kerr of Teviot (ein Zweig der Kerr of Ferniehurst) entsprechende gelbe Rauten auf rotem Grund in einem Schildviertel. Mir hat das Wappen jedenfalls gefallen, also kommt es auf die ersten 1-2 Battlegoups.



    Konkret handelt es sich um 8 Bases Border Horse (Cavalry, protected, Lancers, Swordsmen), die ja seit der "neuen" Edition eingeführt wurden (endlich Kavallerie, die keine Knights sind!) und eine Pflichtauswahl mit 4-12 Bases sind. Aufstellen kann man die als 4-6 Bases pro BG, weswegen ich gleich 8 Bases mit demselben Wappen mache, um sie entweder als 2x4 oder 1x6 aufstellen zu können. Würde ich 2x4 mit zwei verschiedenen Wappen aufstellen wollen, müsste ich 10 Bases bemalen (um die Option auf einer 6er-BG offen zu halten), was mir dann doch zu viel Arbeit ist (6 Reiter mehr!).

    Weitere Optionen sind sie als LH, wovon ich jedenfalls eine 4er-BG einplane (die dann mit anderem Wappen), und Mounted Crossbowmen (ab 1300), von denen ich auch schon einige habe, und wovon ich auch jedenfalls 4 Bases Cavalry machen will.

    Jedenfalls weiß ich jetzt wieder, wieso ich die Speerträger immer in Tranchen von 8-10 Mann bemalt habe, da sieht man schneller Fortschritte und der Maltisch ist nicht so vollgeräumt. Ich fürchte mich dann auch schon vor dem Moment, wo ich 24 Pferde am Stück bemalen muss, aber da werde ich wahrscheinlich Gruppen je nach Fellfarbe bilden, und im Endeffekt haben die iecher nicht so extrem viele Details.
    Leider kippen die Kavalleristen auf ihren Leisten immer wieder um, und die Drahtspeere brechen dann auch öfter ab, was ein Krampf zum wieder Ankleben ist :doofy: (Die Hände sind offen, da kann man nichts anbohren.)
  • Danke, das freut mich :)

    Aktuell ist es ja etwas mühsam wettertechnisch), die Minis zu grundieren, aber immerhin bin ich inzwischen dazugekommen, bei allen Pferden die Zinnbrücke zwischen den Zügeln auszufräsen:



    Man sieht es vielleicht nicht auf den ersten Blick im Bild, aber beim Reiter im Zentrum kann man schön reinzoomen und feststellen, dass man zwischen den Zügeln durchschauen kann. So wie es sein sollte.
    Ich mag zwar die Minis von Legio Heroica, aber dass die Zügel eine massive Schiene sind (ist halt dem Guss geschuldet), stört mich dann doch. Also bohre und fräse ich dann lieber durch.

    Jetzt sind die Reiter für 8 Bases (2 BGs á 4 Bases) alle auf ihren Pferden und mit Lanzen und Schilden ausgestattet:



    8 Bases Cavalry, Average, Protected, Lancers, Swordsmen.

    Man sieht im Hintergrund auch ein paar Ritter, weil ich auch gleich die Gelegenheit nutze, die schon ewig geplante Erweiterung meiner Ritter in die Hand zu nehmen. Das hat auch Priorität vor dem Aufstellen von berittenen Armbrustschützen (die aber auch schon auf meinem Maltisch bereitliegen :) ). Ein weiterer schottischer Kommandant (William Wallace) ist auch geplant, und Listen nach dem neuen Buch habe ich shcon geschrieben.

    Außerdem sollten recht bald die X-Men kommen, weil ich ohne die keine Highlands&Islands Alliierten mehr einsetzen kann :(
  • Der Thread ist sehr lange gelegen, und ich habe eigentlich nichts im Sinne der Bemalung getan. Aber jetzt gibt es eine neue Regeledition und die Armeelisten haben sich geändert, auch bei meinen Schotten. Mindestens 4 Bases Border Horse (Cavalry oder Light Horse, maximal 12 Bases) sind jetzt Pflicht, und ich plane, diverse Varianten und Einsatzmöglichkeiten bereit zu haben.



    Es tut sich also wieder was!
  • Lange habe ich die Schotten liegen gelassen, jetzt bekamen sie ein kleines Update: Battlefield Fortifications!

    Im Einsatz waren sie gestern bei Stirling: Die Schlacht bei Stirling Bridge - In Memoriam James Horner

    Außerdem bekam ich unlängst eine Figurenlieferung, sodass ich jetzt alle meine Islemen (X-Men) habe, die ich brauche, um auch davon eine BG einzusetzen. Die gehe ich an, sobald ich meine Mutatawwi'a für Saga spielbereit habe. Das werden dann 8 Bases, Average, Undrilled, Protected, Heavy Weapons in meinem Verbündetenkontingent.
  • Morgn
    Ich habe jetzt ingsgesamt wohl 3-4 Tage an den 2 Bases Bigenschützen (MF) gearbeitet, aber eben über 5 Wochen verteilt. Dafür sind die endlich fertig. Bilder gibt es erstmal keine, weil sich das einfach nicht auszahlt. Ich habe ja noch eineinhalb BGs in der Pipeline, die jetzt allerdings erst einmal warten müssen. Jedenfall ist der aktuelle Bestand:

    327 Mann, 19 Pferde und 5 Schafe

    Derweil ruhen sie und andere Malprojekte haben Vorrang (neben den Germanen auch meine British Airborne auf Motorrädern).
  • Morgn
    Fertig. Zuallererst einmal die neue BG aus der Speyside mit ihrem Kommandanden dem Mormaer of Murray (der jetzt endlich seine eigenen Leute mit hat):



    Wappentechnisch waren das inklusive Flagge 72 Pentagramme, zusätzlich zu den 19, die schon am Kommandanten drauf sind. Das war es dann mit Sternen! (Also im Mittelalter,... wahrscheinlich.) :]

    Die letzte Gesamtbeschau war im September 2013 und sah folgendermaßen aus. In der Zwischenzeit sind mit den obigen Speerträgern, den Light Foot Bogenschützen der Urquharts und den Ribaulds 3 Bgs hinzugekommen, und noch die Deterioration Marker (auch 16 Stück, das wären quasi wieder 4 Bases HF). Damit hat sich doch einiges getan, wenn man bedenkt, dass ich daneben auch noch 2 FoW-Panzerkompanien bemalt habe :)

    Original von Turin Túrambar




    Das Wachstum schlägt sich auch dadurch nieder, dass ich die Armee jetzt dreigeteilt dokumentieren muss:







    Jetzt ruhen die wieder. Wie gesagt beginne ich demnächst das nächste Projekt (neben dem ich aber noch 2 Bases für die MF-Bogenschützen anmalen werde).
  • Morgn

    200!

    Ja, ihr habt richtig gelesen: Ich habe jetzt 200 Speerträger für die Schotten bemalt! Damit man mir auch glaubt ein schlecht beleuchtetes Photo von der BG auf meinem Maltisch:



    Die nächsten Schritte sind klarerweise die Bases und dann die Fahnen, und erst dann gibt es wieder ein Photo der fertigen BG und eine Gesamtbeschau (die letzte ist ja schon ein bisserl her)
    Dann liegen die Schotten einmal ein bisschen. Okay, 2 Bases MF Bogenschützen möchte ich noch unbedingt nachmalen, damit ich sie in einer von diesen praktischen 8er BGs aufstellen kann, die ich bei den Engländern so oft sehe.
    Aber dann wende ich mcih wieder ein paar anderen Projekten zu, so muss ein Investmentbanker mit Armbrust endlich fertig werden, ein paar Red Devils Figuren warten sehnlichst auf ihre Farben, und diesen Sommer noch kommt die nächste FoG-Armee dran, deren erste BG ich anfangen will. Lasst euch überraschen.

    Achja: 40 weitere Speerträger habe ich noch herumliegen, dann erst kann ich die Schiltrons als fertig abhaken ;)
  • Morgn
    Die Diskussion hatten wir hier ja auch schon einmal. Ich sehe das auch nicht als Kritik, nur gibt es da ja unterschiedliche Ansätze, auch wie groß die einzelnen halbwegs einheitlichen Gruppen wirklich sein sollen.
    Da gibt es ja auch bei uns in der Gruppe die verschiedenen Ansätze, ob man nun ein halbes Base, 1-2 Bases oder die ganze BG einheitlich machen soll. Ist halt auch die Frage, was man damit repräsentiert, und bei mir stehen die Speerträger des Mormaer of Moray eben stellvertretend für alle anderen Speerträger aus der Region, die sich wahrscheinlich in der BG sammeln.

    PS: Ich finde jedoch gerade bei der BG Schilde mit Wappen dennoch besser (gibt auch nur wenige ohne), weil das Feld selbst ja einfärbig ist. Da müssen im Prinzip die Sterne als silberne Tupfer rein, um das Blau aufzulockern.
    Das war bei Munro leichter mit silbernem Feld und blauem Schildhaupt (mit blauem Wappenrock am Speerträger), und das wird bei den nächsten Speerträgern von Kirkpatrick auch wieder anders sein:

    Da werde ich auch den Wappenrock in blau an den Schultern und weiß am Rest teilen. Das bringt auch wieder mehr farbliche Variation hinein, was eben bei Moray nicht so wirklich der Fall ist.
  • Ich hoffe, Du hast das jetzt nicht als Kritik verstanden ;)

    Ich verstehe Dein Ansinnen, ein wenig an Uniformität über die Schilder herein zu bekommen, mittelalterliche Armeen haben wohl relativ einheitlich ausgesehen - wenn die Voraussetzungen gleich waren..
  • Morgn
    Es haben ja auch jetzt schon ein paar kein Wappen drauf. Und deshalb habe ich auch kein Problem, Rüstungsstatus, Wappenrockstile und Schildformen wild zu mischen.
    Ingesamt mag ich es aber, wenn bei mir jede BG einem Adligen zuordenbar ist, und Andy Murray bzw Thomas Randolph ist ja bisher ein Kommandant ohne eigene BG. Im Gegensatz zum Earl of Ross, der sowohl seine Speerträger als auch die leichten Bogenschützen vom Clan Urquhart hat.
  • Weil ich gerade den Artikel im Medieval Warfare gelesen habe.. so sehr hatten die Schotten es eh nicht mit der Uniformität, also brauchts nicht wirklich das Wappen auf jedem Schild.