Reply to Thread

Last reply was more than 365 days ago, this thread is most likely obsolete. It is recommended to create a new thread instead.

Information
Message
Please enter the letters that are shown in the picture below (letters are not case-sensitive). If you cannot identify the captcha even after reloading it, please contact the administrator.
  • :)
  • :(
  • ;)
  • :P
  • ^^
  • :D
  • ;(
  • X(
  • :*
  • :|
  • 8o
  • =O
  • <X
  • ||
  • :/
  • :S
  • X/
  • 8)
  • ?(
  • :huh:
  • :dash:
  • :dead:
  • :doofy:
  • :evilgrin:
  • :fie:
  • :golly:
  • :grumble:
  • :hail:
  • :hi:
  • :hmm:
  • :ill:
  • :miffy:
  • :ninja:
  • :nono:
  • :oops:
  • :pardon:
  • :pillepalle:
  • :pleasantry:
  • :popcorn:
  • :pump:
  • :blackeye:
  • :censored:
  • :chinese:
  • :cookie:
  • :dance:
  • :search:
  • :spiteful:
  • :stopping:
  • :thinking:
  • :this:
  • :vain:
  • :rolleyes:
  • 8|
  • :cursing:
  • :thumbdown:
  • :thumbsup:
  • :thumbup:
  • :sleeping:
  • :whistling:
  • :evil:
  • :saint:
  • <3
  • :!:
  • :?:
Maximum number of attachments: 10
Maximum file size: 1 MB
Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Links to web pages are automatically detected.
Smilies will be displayed as a smiley-image.
Allows BBCode usage once enabled.

Previous Posts 38

  • Nach einer erholsamen Nachtruhe ging es am zweiten Tag relativ früh wieder los.

    Runde 4 war gegen Team Niederlande Vermeer und ich bekam Marc de Ruiter (wunderschöne Retribution Armee mit Vyros2/Issyra) zugelost.

    Ich rechnete mir mit Butcher3 bessere Chancen aus, er beschloss Vyros 2 zu droppen. Szenario war Extraction.Nachdem ich zuerst scoren will lasse ich ihm den ersten Zug.
    Er läuft vor, ich laufe vor und stelle ein paar Pikemen als Bauernopfer für zumindest 1 seiner Warjacks hin. Er nimmt sie nicht und legt dafür zwei Covering-Fire walltemplates davor.
    Widowmaker schießen in dieser Runde noch auf einen Gryffon um Vengeance bei den Sentinels nicht zu triggern.
    Nachdem er die Widowmaker mit dem Griffin bindet befreie ich sie mit Ruin und energize dann aus der Schusslinie. Es folgen einige tote Sentinels. Nachdem er meine Pikemen nicht nimmt, renn ich einen Kodiak vor um ihn als Opfer herzugeben. Diesen nimmt er dann auch, und ich schicke nen Kodiak mit Silence of Death rein, um mir dafür ein Heavy von ihm retour zu holen.
    Irgendwie klappt das aber würfeltechnisch nicht und so kriegt er auch meinen zweiten Heavy geschenkt. Dafür hol ich mir nen CP über den Marksman an der Flagge. Er bedroht nach der nächsten Runde in der Ruin die letzten Sentinels erledigt hat diesen mit Imperatus, ich stell den Bokur dazwischen. Er holt sich Ruin und ich den zweiten CP an meiner Flagge. Meine rechte Flanke bricht zusammen und auch er holt sich einen Punkt dort, während mein Marksman einen dritten holt und der Bokur das Objective mit Hilfe meines Sniper Squads One-Hitted.
    Butcher campt 6 Focus und rennt von seinen Heavies weg an meine Flagge mit dem Marksman, seine Argi hindern Imperatus am Chargen. Marc erkennt dass er mir was hinstellen muss und stellt mMn zu viele seiner Heavies in 4" zur Flag und ich bekomm mit Butcher durch Energize ne gute Chargelane auf Vyros, der sich etwas zu selbstsicher noch 2 weitere CP in seinem Zug geholt hat. Charge-Vyros fällt vom Pferd, die Sniper töten alles in seiner Armee, die Warjacks werden Inert und ich score nochmals nen Punkte mit nem Marksman.

    5:3 inkl. Casterkill und 115 CP zu meinen Gunsten.


    Runde 5 war gegen Team Poland Storks und ich bekam das Khador Mirror gegen Piotr Gotowiec (Sorscha1/Irusk2) ab.

    Szenario war Take and Hold. Wir losen mich Khador zu nachdem ich den Schadensoutput der Rocketeers auf Khador Heavies zu sehr auf den Würfelschnitt reduziere.
    Ich gebe ihm die erste Runde um zuerst scoren zu können und ihm eine Schussphase bis dahin wegzunehmen. Er geht vor, ich LAUFE vor, er schießt mir einen Kodiak im Wald mit Snipern und einem der beiden min Rifles mit 3 Rocketeers auf 1 Platte runter und mein Unterkiefer klatscht vor staunen auf die Tischplatte. Sein Behemoth unter Hilfestellung der zweiten min Rifle Unit mit 3 Rocketeers schießt mir Ruin den Cortex und den linken Arm weg.
    Sorscha freezed meine Pikemen und nimmt sie somit für immer aus dem Spiel. Meine Widowmaker werden über kurz oder lang das Beschussduell zu seinen Leuten, die durch Fog of War +2 DEF bekommen verlieren.
    Zeit für drastische Maßnahmen. Ich beschließe Sorscha im Trench zu erschießen. :D
    Butcher aktiviert, gibt Silence of Death dem unbeschädigten Kodiak und lasst alle Jacks 2" energizen. Ruin aktiviert und schlägt nen stationären Pikemen der tiefgefroren im Weg rumsteht zur Seite. Der rauchende kaputte Kodiak geht seine 4" auf den Trench zu. Der zweite Kodiak baut sich bei der Polonaise ein UND WIRFT DEN ERSTEN EINFACH GRAD AUS WEG.
    Dieser fliegt durch die Luft und landet 7 Zoll entfernt GENAU mit der Base konzentrisch auf Sorschas. Judge ruled dann dass wir die Richtung auswürfeln, in die Sorscha geschoben wird um auszuweichen. Sorscha kommt mir entgegen (immer noch im Trench). Sorscha bekommt bei würfelwurf -1 genau ZWEI wurfschaden durch den Kodiak. Ich denk mir "das fangt ja gut an".
    Widowmaker laden durch und schießen. Erster trifft, 1 LP. Verdammt.... so wird das nichts. Zweiter verfehlt Sorscha im Trench (Snakeeyes). Dritter 3 Schaden, vierter 4 Schaden.
    Bleiben noch Alten Ashley und der Marksman. Alten, der kleine Rambo, trifft und macht 6 Schaden. Somit fehlt nur noch ein Hit des Marksmans. Der trifft und macht seine 3 Schaden. - So geht man mit nem Caster um der sich traut mit DEF 22 ohne Fokus rumzustehen.
    Dadurch Assassination-Sieg mit 0:0 CP und 52:5 Killpoints für mich.


    Sechstes und letztes Spiel von mir ging gegen Sergei Lakissov mit Mercenaries (Exulon/Cyphon) vom Team Lettland mit Mission Entrenched.

    Ich befürchte, dass er Exulon ziehen wird, und mich mit Drudges zuspammt, nimm dennoch Butcher 3 weil ich mich damit sicherer fühle und nie gegen Cephalyx getestet hab.
    Leider war dies ein fehler und ich schieß ihm zu wenige drudges weg. Er geht mit Exulon und seiner 16" Control in seine Zone und holt sich 2 CP, die ich nicht verhindern kann. Er ist allerdings auch etwas gierig und denkt butcher könnte nicht alle Monstrosities beseitigen. - Fehler. Butcher charged eine, zieht die beiden anderen her und killt alle drei. Ich vergesse wieso ich eigentlich energizen wollte und vergesse was in seine Zone zu stellen (wasm ir aber eh nur aufschub bis zu seiner Aktivierung gegeben hätte) und verliere dadurch das Spiel 0:5.
    Fazit des Spiels. 4 Monstrosities, 4 Einheiten Drudges und ein Controlcaster sind für Butcher ein graus.


    So. Am ende des Turnieres stehe ich mit 3-3 da. Genauso wie das Team. Team Austria Apfelstrudel hat also mit relativ wenig Vorbereitungsspielen (ich hatte mit 28 MkIII spielen mit Abstand die meisten) und ohne Beurteilung der Pairings im Vorfeld aus unserer Sicht relativ gut mitgehalten.
    Der Kommentar mit "Mk3 verschlafen" ist zwar nicht zur Gänze richtig, aber ich glaub er geht zumindest in die richtige Richtung. Wenn man da von deutschen Teams hört, dass die über 60 Vorbereitungsspiele gehabt haben pro Person. Allerdings muss man auch sagen, dass es schwer ist, mit kurzer Vorlaufzeit (Anfang Juli bis Anfang September) sich alle Armeen und alle Caster anzusehen. Vor allem hier in Graz habe ich das Problem, dass ich nur gegen Cygnar, Circle, Ret, Legion und Menoth getestet habe bzw. ein Spiel gegen Skorne und Minions. Und das sind gerade mal 50% der Armeen. Da sind wir aber von "alle Caster in Mk3 kennen" noch weit entfernt.
    Bin somit recht zufrieden und habe meine persönlichen Ziele (minimalziel: nicht letzter werden, Realziel: keine negative bilanz) gerade mal erreicht.

    Nach einem letzten Abendessen, welches nicht mehr von der WTC Orga organisiert wurde, und die Ressortleitung ja nicht mehr alle Tassen im Schrank hat (26€ all you can eat buffet oder 13,50€ Minipizza NUR ZUM MITNEHMEN) sind wir dann dazu übergegangen uns ein Taxi für den nächsten Morgen zum Flughafen zu organisieren mit dem Ergebnis, dass alle Taxis anscheinend bereits ausgebucht waren.
    Wir haben uns dann entschlossen schon Sonntag Nacht zum Flughafen zu fahren, um den Flug nicht zu verpassen und haben dann um 01:30 im Ibis Budget am Flughafen eingecheckt, da dies definitiv günstiger war als einen neuen Flug buchen zu müssen.

    Montag früh zum Flughafen und ab nach Hause. Gottseidank sind alle gut heimgekommen und auch Flo hat sein Gepäck wieder bekommen.
    Ich bedanke mich bei den Leuten in der Hauptstadt für die Teamaufnahme und die tolle Stimmung im "Urlaub". War echt toll und i wär jederzeit gern wieder dabei.
    Hoffentlich ermöglicht das WTC im kommenden Jahr mehr soziale Interaktion mit anderen Teams. Das war ja heuer leider aufgrund der frühen Sperrstunden in den Bars net so ideal.
    Also danke nochmal für das tolle einstimmige Teamgefüge über beide Teams hinweg (das bis hin zur ähnlichen Platzierung ging :P , aber Apfelstrudel isst man halt immer erst nach dem Schnitzel und das wurde dort in der Endrangliste auch so gelebt ^^) und natürlich auch nochmal danke an DCM für die Nächtigung.

    Ich hoffe ich schaff es noch hier meine Fotos einzufügen. Aber derweil klappts irgendwie noch nicht.
  • Na dann....
    Abgesehen von dem blamablem Ergebnis ein durchaus sehr schönes Wochenende.
    Danke an die Orga, an meine Teamkameragen und alle, die sich eingebracht haben.

    Gleich zu den Spielen:

    1. Runde Canada goose, ich bekomme Bubba Dalton zugeteilt, mehrfacher Masters Sieger, mit Mad Dogs
    (Karchev mit ca. 12 Heavy Jacks) auf Incursion, gewinnen kann ich nur, wenn mein Gegner einen schweren Fehler macht, ich ziehe die Mutter, kann 3 Jacks rausnehmen und verliere über Szenario.
    Chancenlos, er hat alle Spiele auf der WTC gewonnen, aber es war ein bewusst gewähltes Missmatch, leider hat das Team 2:3 verloren.
    2
    2. Runde Arabische Emirate, ich gewinne recht locker mit der
  • So, dann werd ich auch mal meinen Kommentar zum WTC (Reisebericht plus Spielberichte) abgeben.

    Alles in Allem war es ein extrem cooles Event mit wunderbarer Begleitung. Das Event selbst war mMn sehr gut organisiert (abgesehen vom Platz, den man in der Spielhalle hatte). Zumindest solang das WTC noch am laufen war.
    Mehr dazu aber später.

    Meine Reise begann bereits am Donnerstag Nachmittag, als ich nach Wien aufbrach. DCM hat mir dankenswerterweise angeboten auf seiner riesen Couch zu pennen, damit ich Morgenmuffel nicht Freitag so extra früh in Graz losfahren müsse. Geschlafen habe ich aufgrund von meiner Katzenhaarallergie und der Aufregung nicht allzuviel, aber DCM hat mich mit seinem Frühstück für Steirische Champions (Kernöleierspeis mit Kürbiskernsalz und gerösteten Kürbiskernen) wieder auf Touren gebracht. Und dann sind wir gleich los zum Flughafen, wo sich am Weg auch noch Ruffy, Snot und Co. fanden.

    Weil ich das erste Mal mit Miniaturen geflogen bin war ich dann doch etwas besorgt, ob mein Heiligtum, dass ich in den 6 Wochen davor angemalt habe heil ankommen wird. Aber ich hatte Glück und es passte alles in Handgepck und blieb sowohl bei Hin- als auch bei Rückreise heil.

    Im Flug der erste Kulturschock - Bier. Steirer nimmt natürlich das schön grüne Gösser Märzen und wundert sich wie man Ottakringer trinken kann. Blieb allerdings mit diesem Gedanken alleine, Bier hat geschmeckt und alle stießen auf unser "Geburtstagskind" an.

    Ankunft am Flughafen Schiphol: Gepäck sofort bekommen, alles fein. Den Transport-Orga der Niederländer gesucht und gefunden und beschlossen man will nicht 2 Stunden warten, daher mal anfragen was das Taxi nach Zewolde ins Center Parcs Resort De Eemhof kosten würde. Kurz kam Basar-Feeling auf als sich die (wie sich dank der Flughafen-Security heraustellte) illegalen Taxler quasi um uns rissen. Fanden dann ein offizielles Taxiunternehmen und 50 min später waren wir im Ressort.
    Das Ressort wunderschön im grünen mit kuscheligen 6-Mann-Bungalows. Eigentlich recht romantisch. :D

    Dann zum Abendessen, alle erstaunt wie gut man ein all you can eat buffet machen kann. Bier um 2,75€ für 0,35 l war an und für sich auch ok für mich. Leider war das nur in der Bar beim Essen so. Sonst gabs um den selben Preis dann nur mehr 0,25l was dann doch etwas teurer war.
    Kurz gesagt: Frühstück war gut. Nichts zu bemängeln. Mittagessen war gelinde gesagt mies und der Bezeichnung Mittagessen nicht würdig. Eher schlechter Brunch. Dafür Abendessen wieder sehr sehr gut.
    Ca. 350 Leute wurden auch in annehmbarer Zeit abgefertigt. Organisation war da schon gut.

    Dann einmal schlafen und los gehts mit den Spielberichten:



    Team Austria Apfelstrudel durfte in Runde 1 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate ran.

    Wir beschlossen unseren Pairing-Prozess nicht so ernst zu nehmen wie die anderen Teams und uns auf das Chaos zu verlassen, das wir damit anrichten würden. - anscheinend mit Erfolg. :D

    Mein Gegner in Spiel 1 (Incursion) war Mike Dunlop (Khador)


    Mike hatte Vlad 3 und Irusk2 im Gepäck. Ich Butcher 3 und Irusk 2.
    Nachdem ich a) mich mit Butcher3 sicherer fühle und b) Irusk2 Mirror verhindern will nehme Butcher. Er nimmt Vlad3.
    Er spielt eine eigentlich sehr schnelle Armee mit beinahe überall Reposition. Rennt im ersten Zug vor. Ich marschiere auf ihn zu. Und schieße ihm einen Outrider mit Kell Bailoch weg und lass nen zweiten mit 1 LP (durch Alten Ashley) stehen.
    Anscheinend hat er dann doch etwas zu viel Respekt vor Butcher und anstatt die mMn Stärke seiner Armee auszuspielen - nämlich den Alpha-Strike - positioniert er sich mit seinen Modellen nur leicht um. Nur mit den Outriders revanchiert er sich bei Kell und schaltet ihn aus und zieht sich mit Repo wieder zurück.
    Ich nutze meinen zweiten Zug damit noch einen Outrider loszuwerden, der ne Flag contestet und score dann mit Alten Ashley rechts und nem Kodiak in der Mitte für 2 punkte, er links mit seinen Drakhunen für 1.
    Darauf wird er ein wenig nervös und beginnt seinen Charge. Ich score dann im folgenden Zug nicht mehr, weil der letzte Outrider nicht tötbar scheint, in der Mitte der Kampf tobt und der Conquest dort steht. Er scort nochmal mit dem Drakhun.
    Also machts der Chef in der nächsten Runde persönlich. Butcher Charged Conquest, der down geht. Kodiak killt rechts den Rocky-Balboa von Outrider, wo Alten wieder scored und ich score mit dem Widowmaker Marksman auch mal links.
    Er stellt mir die Flaggen zu, und kommt mit Vlad auch vor, was ich nicht verstehe. Ich lade Ruin mit 3 Focus der den Reiterfürst dann vom Ross drischt.
    Somit Sieg 4:2 durch Assassination für mich. Aus meiner Sicht war er anscheinend sehr unerfahren mit der Armee und hat sie zu wenig aggressiv gespielt.


    In Runde 2 spielten wir gegen Team Scotland Bru und ich durfte gegen Ian Campbell mit Circle (Wurmwood/Kromac2) bei Recon ran.

    Irusk2 ist eigentlich mein Wurmwood Drop, den ich kurzfristig ein paar Tage vor Listenabgabe noch anstatt Sorscha mitgenommen habe. Eigentlich sollte er abschreckend wirken und den Circle Spieler aufgrund des Counterfeats dazu bewegen seine andere Liste zu nehmen. War leider nicht so - daher Wurmwood. Ich wähle Irusk aus Sicherheitsgründen und denk mir dass die Liste schon ok sein würde.
    Dann seh ich mir seine Armee genauer an. Und er spielt ne Liste die ebenfalls viel Fernkampf hat und eigentlich sehr gut gegen Irusks Infantrie ist.
    Was dann folgt ist ein Trauerspiel. Beide gehen vor, er schaltet mir gleichmal mit dem ersten Hellmouth auf nen Pikemen außerhalb von Orins 3" die halbe Pikemen Unit aus, die ich sicherheitshalber eh verteiltgehabt hab. Den Rest übernehmen Sentry Stones and Mannekins.
    Auf der Rechten Flanke gehen seine Reeves vor und ich war mir bewusst, dass die Reeves nach dem Minifeat auch das Schussduell gewinnen würden.
    Er filetiert mir meine Armee Runde um Runde und ich kann der Attrition nicht standhalten. Keiner von uns beiden featet, um dann in der Runde danach nicht das Nachsehen zu haben. Leider sitzt er am längeren Ast dabei.
    In einem letzten Versuch renn ich mit Irusk noch zur linken Flagge um ein paar CPs zu gewinnen und hätte Energizer noch 1-3" Bewegung hätte ich Wurmwood auch noch assassinated. Hat der Spell leider nicht mehr, daher geht sich ne Assassination um nen halben Zoll nicht aus und er gewinnt. 1:5 nach Szenario.



    In Runde 3 treffen wir auf (das mMn sympatischste Team unserer Gegner) Italy Leonardo und ich werde Vincenzo Rotondo mit Haley2/Caine2 zugelost.

    Die Woche davor habe ich gegen die genau gleiche eHaley Liste gespielt und zwar verloren, aber ich war mir sicher, dass das Matchup spielbar ist. Caine2 bereitete mir bisher keiner Probleme. Also war ich optimistisch.
    Er wählt beim Matchup (wir spielten Outlast, was neben Incursion mein zweites Butcher3-Lieblingsszenario ist) Caine2, ich Butcher3 und somit fällt mir ein Stein vom Herzen, da Haley mMn schwieriger als Gegner wäre.
    Ich gebe ihm den ersten Zug, um eine Schussphase wegzunehmen bevor ich scoren kann, was grundsätzlich der richtige Weg gewesen wäre....WÄREN dann nicht auch Würfel im Spiel.
    Meine Widowmaker müssen sich damit begnügen Trencher aus den Wolken zu schießen, da der Rest seiner Armee entweder hinter Wolken ist oder Stealth besitzt (Rangers und Rhupert). Er schaltet mir mit nem Trick-Shot Kell Bailoch aus, der zuvor zwei Trencher getötet hat und Alten Ashley überlebt die zweite Attacke. Alten versteckt sich hinter Pikemen. Pikemen werden beseitigt. Er schießt auf Alten, ich nehme den Bokur und mit geboosteten 6,5,6 tötet er mir den Bokur beim ersten Schuss. Somit gegen Cainer halt nimma ganz so gut unterwegs.
    Dann versage ich auch dabei die Zonen zu clearen und in der rechten Zone schaffen 2 Pikemen nicht einen Ranger zu töten. Auch in der linken Zone schafft es der Vent Steam des Kodiaks inkl. beider Attacken nicht die zone zu räumen, daher KEINE 2 Punkte für mich.
    Er killt Kodiak rechts und die Pikemen und scored einmal rechts. Ich denk mir dass ich nun druck machen muss. Butcher charged, wütet, feated, zieht noch Arlan Strangewayes zu sich um die Zone zu clearen, wütet weiter schrottet seinen Stormclad und alles in 5 Zoll um sich, campt 4 Focus und scored 2 Punkte.
    Caine jetzt natürlich Option auf Assassionation und schießt den entfesselten Butcher über den Haufen.
    Somit Niederlage durch Assassionation mit 2:1 CP für Vincenzo. Ich ärgere mich impending doom gezaubert zu haben, aber weiß nicht wie ich die Zone sonst clearen hätte können/sollen.

    Nach Tag 1 stehe ich persönlich 1-2 und spiegel somit genau das Teamergebnis wider.



  • Nachdem ich den Schock nun einigermaßen verdaut habe und schließlich auch mein Gepäck seinen Weg nachhause gefunden hat, möchte ich über meine Eindrücke berichten.

    Unsere Anreise war wie immer ein Spaß - jemand hatte Geburtstag, aber ich sage nicht wer - leider wurde im Flugzeug nicht gesungen :P



    Wie die anderen auch, fand ich Hotel und Unterkunft nicht schlecht, die Turnier-Halle war aber wirklich zu knapp bemessen - Es gab kaum ein Weiterkommen, immer wenn die Auslosung bekannt gegeben wurde und sich 300 Menschen mit ihren Armeen bewegen wollten.

    Nun zu den Spielen:

    1. Spiel gegen Chris Orr (Canada) in Incursion:
    Er hat Lylyth3 und Kallus zur Auswahl und wählt leider Nummer-Sicher:



    Wie bereits erwähnt, durften wir uns in dieser Runde weniger Matchups, dafür die Tische aussuchen - daher auch der Wald in der Mitte, der mir das Leben erleichtert.



    Prinzipiell kann ich mich gut halten und auch das Feat stört mich dank Synergy wenig - mein Glück wendet sich allerdings, als der Blightbringer die Banshee chargt, killt und ich im Gegenzug für eine Initial-Attack der Discordia eine Doppel-Eins hinlege und damit gleich zwei POW21-Attacken verliere. Damit muss ich mehr auf den Blightbringer werfen anstatt zu contesten.





    Chris stellt später noch Kallus in die Chargerange von Vyros (und die Spellrange von Lanyssa!), aber ich kann die beiden Swordsmen im Weg nicht clearen und verliere übers Szenario 5:1.



    Das Team verliert 3:2.

    2. Spiel Gegen Nathan Bosa (UAE) in Recon:
    Er bringt Denny1 und Venethrax und gerade gegen @Just_dan s Vyros verloren (wieso auch immer Vyros!?!), deshalb nehme ich Ossyan.





    Am Tisch wird massig getrashtalkt und für mich stellt sich recht bald heraus, dass ich so gut wie gewonnen habe - ich warte nur auf den richtigen Moment, um den Sack zuzumachen - dann warte ich noch eine Runde ... und noch eine Runde...
    Plötzlich stehe ich auf unter 10 Minuten und habe noch immer nicht gescort und mache endlich den Casterkill, den ich fast noch verbocke, weil ich einen Countercharge triggere, vom Harrower, den ich weggeworfen hatte, um die MHSF zu disengagen - dennoch gewonnen:)

    Das Team gewinnt 5:0.

    3. Spiel gegen Alberto Santos (Portugal) in Outlast:
    Er hatte Sorcha1 und Vlad1 (denke ich) dabei, beide als Gunlines, daher nehme ich Vyros2 und freue mich - er nimmt Sorcha und lache ihn innerlich aus. Das Lachen vergeht mir, als ich realisiere welche Threats er da hat.







    Ich verbringe meine Züge damit, einzelne Modelle zu engagen oder erschießen und Vyros sicher zu halten - dann will ich dominaten, kann aber einen Widowmaker nicht treffen.
    Mein Glück wendet sich, als ich einen Weg finden kann, Behemoth über Sorcha zu slammen (Disco FTW!) und mit Vyros kann ich sie erschießen.

    Das Team verliert wieder 2:3.

    4. Spiel gegen Alexandre Maiffret (France und Ex-Austrian Masters Sieger) in Extraction:
    Er hat Wurmwood und Grayle - für mich also fix Vyros, er nimmt tatsächlich Grayle.





    Er war offensichtlich am Vorabend unterwegs und macht leider Spielfehler - dafür würfelt er mich nieder und ich kann im Alphastrike nichts treffen...



    Am Ende wird es spannend weil uns die Modelle zum Contesten ausgehen und er clockt sich. Nachdem er zweimal vergessen hat, nach Primal zu frenzen, emfpinde ich das nicht als meine angenehmste Partie.

    Noch dazu verliert das Team 2:3.

    5. Spiel gegen Tomas Pestak (Czech Republic) in Take & Hold:
    Er hat nur Skarre2 und ich versuche mein Glück mit Ossyan.



    Funfact hier: Er nimmt den ersten Zug und rennt voll vor. Ich messe und rechne, Ossy featet und chargt und die MHSF schießt den halben Kraken weg (sollte im Schnitt einiges mehr sein, aber was solls). Im weiteren Verlauf schiebt der Kraken zurück und ich darf mich mit Raiders und Bloodwitches abmühen, kann aber alles früher oder später beseitigen, dann auch noch den Kraken und zum Schluss werfe ich Darragh auf Skarre und schieße sie tot.

    Das Team gewinnt 4:1.

    6. Spiel gegen Bryce Geeraert (Middle East) in Entrenched:
    Er hat Wurmwood und Baldur2 - ich brfürchte schlimmes, habe aber eh nicht die Wahl - er wählt richtig und wir spielen Baldur2 gegen Vyros2.





    Er gibt mir den ersten Zug und spielt zu defensiv, daher kann ich früh zu scoren beginnen und gehe hoch bis auf 4:0



    Am Ende würfelt er aber zu gut und ich zu schlecht (außerdem verheize ich meine Discordia, weil ich sie im Feat so bewege, dass er sie mit Megalith chargen und zerstören kann), daher verliere ich 4:5.

    Das Team gewinnt 4:1.

    Am Ende konnten wir uns also auf 3:3 retten, was uns den 40. Platz von 64 beschert. Ich hatte schon so die Vorahnung, dass wir schlecht sein werden (und ich wurde mit meiner Einschätzung um den 20. Platz verhöhnt), aber den 40. Platz konnte ich mir auch nicht vorstellen!
    Sollten wir nächstes Jahr wieder teilnehmen wollen, wäre jetzt wohl die Zeit für Ursachenforschung (im geschlossenen Bereich).

    Unsere Team-Trikots fanden überall Anklang



    Captain bei der Arbeit:



    Auch wenn ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden bin, bedanke ich mich bei meinen Teamkameraden und dem Captain für die Zusammenarbeit und den Spaß den wir teilweise hatten.

    Mein Dank gilt auch meinen Gegnern und der Orga.
  • Auch meinerseits gibts kurze Berichte. :)

    Bei der Location kann ich mich meinen Vorrednern vollinhaltlich anschließen. Frühstück und Abendessen war reichlich an Menge und ok an Auswahl, wobei eine fleischlose Hauptspeise noch ganz nett gewesen wäre. Die Nachspeisen waren supergut (Apfelstreuselkuchen!!!). Die Mittagsjause war eher so lala. Mich hat aber eher gestört, dass es bei der Essensausgabe kein Personal gab, das gekonnt und schnell Portionen aufs Teller gibt, sondern Selbstbedienung herrschte und es daher mMn. zu unnötig langen Warteschlangen beim Abendessen gekommen ist. Bei ca. 400 Leuten, die alle zur gleichen Zeit essen wollen, hätte man das wohl bedenken können. Vom Coin-System für die Getränke war ich nicht sehr angetan. Die Bungalows waren wohl prinzipiell ok, aber das mit den fehlenden bzw. separat buchbaren Handtüchern hätte man auch besser kommunizieren sollen.
    Alles in allem wars für mich aber trotzdem ok.

    Zu meinen Spielen:

    Runde 1 durfte ich gegen Chandler Davidson von Canada Goose spielen (Butcher3 vs. Severius2) bei Incursion:
    Im Nachhinein hätt ich den Vlad3 spielen sollen, da mir sein Beschuss weniger ausgemacht hätte und ich auch mehr Druck aufs Szenario machen hätte können. So blieb mir nix anderes übrig als vorzurennen und mich langsam aber sicher zusammenschießen zu lassen. Ein paar kleinere Bubus meinerseits und eine Redeemer-Aktivierung, die mit perfekten Abweichungen den Großteil meiner Supportmodelle sprengt, machen mir das Spiel auch nicht leichter. Am Schluss charged Butcher noch Blessing of Vengeance, um danach von Severius erlegt zu werden.
    Meine fehlende Erfahrung gegen Protectorate hat sich in diesem Spiel gezeigt.
    Leider verlieren wir 2-3.

    Runde 2 war gegen Mike Dunlop von UAE (Butcher3 vs. Vlad3) bei Recon:
    Mein Gegner hatte keine Erfahrung gegen Butcher3, aber seine Vlad-Liste kann ganz schön Druck auf Szenario machen – das muss er auch, weil die Attrition kann er nicht gewinnen. Mike entschließt sich dann auch für das Szenariospiel, da ich zu konservativ war und nicht noch den Behemoth neben dem Devastator in die Zone gestellt hatte. Er schaffts dann auch, den letzten Winterguardler zu killen und holt sich 3 CP. Danach verliert er den Großteil seiner Armee inklusive Conquest, doch er dominiert mit Vlad noch auf meiner rechten Flagge und geht somit auf 4 CP. Die Flagge war jedoch näher beim Butcher und am Ende bleibt von seiner Liste nur mehr ein Uhlan übrig.
    Am Ende gewinnen wir 5-0 gegen die sympathischen Wahl-Araber.

    Runde 3 war gegen Andre Valentim von Portugal Primal (Vlad3 vs. Issyria) bei Outlast:
    Ich hab sehr lange überlegt, welche Liste ich spielen soll und mich am Ende für die falsche entschieden. Das Aussuchen des Spieltischs hat mir auch nicht wirklich was gebracht, da überall schwieriges Gelände in der Mitte war. Zwar konnte ich durch Großteils besseres Spielen noch Druck aufs Szenario machen, aber am Ende war die Attrition dann gegen mich und ich kann den Szenariosieg meines Gegners nicht mehr verhindern. Zumindest hab ich aus dem Spiel einige Lehren ziehen können.
    Das Team verliert wieder 2-3. Somit beenden wir den Samstag mit der maximalen Anzahl an gewonnenen Spielen für unsere derzeitige Platzierung – doch ein wenig unbefriedigend.

    Am Sonntag erwartet uns dann Team France Obelix. Ich darf gegen Kevin Maeder (Butcher3 vs. Rhyas) auf Extraktion spielen:
    Das Spiel wurde von den Franzosen von Shake Effect gefilmt und wird auch später auf ihrem Youtube-Kanal hochgeladen werden. Wir respektieren anfangs beide die Threat Range des anderen. Ich entschließe mich dafür, auf meiner linken Flanke Druck aufs Szenario zu machen und zwinge ihn zum Handeln. Er gibt mir daraufhin auch drei seiner vier Heavies und Butcher nimmt sich ihrer an. Leider hab ich es verabsäumt, die Winterguard mehr als 3 Zoll vom Butcher wegzustellen bzw. sie selbst zu killen, damit Rhyas kein Modell in Reichweite hat, um sich mittels ihrem Feat zu ihm zu teleportieren. Des Weiteren war es auch nicht hilfreich, den Forsaken auf einem Lebenspunkt stehen zu lassen und somit ein Blight Shroud mit 8W6 auf Butcher zu ermöglichen. Rhyas erledigt dann Butcher stylisch mit einer critical Decapitation.
    Rückblickend hätte ich es wohl auch ein wenig besser spielen können bzw. wenn ich bei der Platzierung meiner Modelle besser aufgepasst hätte, wäre es wohl sehr schwer für meinen Gegner gewesen, an Butcher ranzukommen.
    Diese Runde verlieren wir leider ziemlich unglücklich – wieder mit 2-3. Da wäre sicher mehr drin gewesen.

    Runde 5 ging es dann gegen Czech Republic Red. Mein Gegner war Michal Dzurenda (Vlad3 vs. Issyria) bei Take and Hold:
    Da ich am Samstag schon einmal gegen Retribution mit Vlad3 verloren habe, war ich ein wenig besorgt. Zum Glück hatte mein jetziger Gegner keinen Hyperion dabei und viel Infanterie dabei, also war ich dann doch einigermaßen zuversichtlich, als ich die Modelle am Tisch gesehen habe. Mein Plan war von vorn herein, mich mit Vlad & Battlegroup auf seine Flagge zu stürzen und ihm das Punkten bei meiner Flagge so gut es geht zu verweigern. Das hat auch recht gut geklappt. Nachdem Discordia es mit zwei Versuchen nicht geschafft hat, Brain Damage auf Vlad anzubringen, durfte ich den Traum leben und mit Vlad acht Blood Quenched Tokens sammeln und nebenbei Discordia schrotten, um danach zur gegnerischen Flagge zu sprinten und diese zu dominieren. Von da an war das Spiel praktisch schon entschieden, da er alles Wichtige verloren hatte und er mir nichts mehr zu seiner Flagge stellen könnte, das ich nicht wegräumen kann. Am Schluss bleibt nur mehr Issyria übrig und ich gewinne über Szenario.
    Das Team ist auch brav und wir gewinnen die Runde 4-1.

    Runde 6 spielten wir gegen Team Middle East und ich durfte gegen Joseph Hanna (Butcher3 vs. Xerxis1) bei Entrenched:
    Das Matchup war gut für mich und mein Gegner hatte auch nicht so viel Erfahrung, da das Meta in Oman sehr überschaubar ist. Drum kann ich die Sache ziemlich safe über Szenario herunterspielen. Am Schluss wäre es durch meine Blödheit für Joseph noch möglich gewesen, sich den Butcher zu holen, doch auch er macht einen Fehler beim Positionieren und somit kann der Gladiator trotz Slam und Follow up nicht mehr den Butcher umhauen.

    Unser Team gewinnt die Runde 4-1 und somit schaffen wir die 3-3 Gesamtbilanz. Alles in allem wars trotz dem ein wenig enttäuschenden Ergebnis ein sehr schönes Event und es hat mir viel Spaß gemacht.
    Riesengroßes DANKESCHÖN an die österreichische Delegation für dieses unvergessliche Wochenende! Nächstes Mal in Belgien gerne wieder! :)
  • Na dann mal weiter mit Team 2 ;)

    War ein riesen Spaß das Wochenende und für den geringen Aufwand den wir betrieben haben, bin ich mit 3:3 total zufrieden. Insbesondere unser Pairingprozess verlief überraschend gut - obwohl wir hier nichts vorbereitet hatten :D Leider waren mir die Würfel in zwei Spielen nicht sehr gewogen, aber kann halt mal passieren.

    1 Spiel gegen Team UAE
    Ich bekomme Cryx auf einem schrecklichen Tisch für Ossyan. Wälder, 1 Trench, 2 Cover Geländestücke. Gott sei Dank is Vyros2 das egal ;) Er rechnet auch nicht mit Vyros und setzt seine suboptimale Venethrax Liste. Ich rechne mir gute Chancen aus.

    Er fangt an, kommt aber mit der langsamen Liste und durch das Gelände nur langsam voran. Ich ziehe mit allem voll vor, was ihn dazu bringt in Runde zwei zu featen. Damit er aber alles erwischt muss er vorkommen und sich direkt vor eine Mauer stellen. Das findet meine Banshee voll cool, da er jetzt in Aimreichweite ist. Da ich keinen Fokus ausgeben kann, geben die Arcanisten meinen 3 Jacks mit Guns jeweils einen zweiten Fokus. Banshee holt tief Luft und slamed Venethrax mit 4 Würfeln in die Mauer. Er Verliert schon mal 10 Leben nach Fokusreduktion. Danach kamen, Disco Spray, Vyros 2 geboostete Schüsse und er kippt um. Ein Pow 16 Griffon mit 1 Fokus wäre auch noch bereit gestanden ;)

    Spiel 2 gegen Scotland Bru
    Ich bekomme Trolle mit Ragnor und Mountain King. Eigentlich ein simples aber nicht unbedingt sicheres Spiel. Kill ich den Mountainking gewinne ich. Überlebt er verliere ich übers Szenario.

    Er lässt mich anfangen und ich renn voll vor, da er mit dem Mountainking nicht wirklich Assaulten kann (eigenes Objective im weg). Ich rechne mit seinem Feat, oder dass er hinten bleibt. Als erstes aktiviert der Mountainking und rennt voll vor. Als zweites Ragnor, haut 5 in den Stein und läuft auch. Wtf. Meine ganze Armee kann auf den Mountainking gefeated schießen und ich kann eine volle Disco mit Quicken in ihn chargen.

    Ossyan castet Quicken auf die Disco. Feated und schießt auf den Mountain King. Bisschen Schaden und -2 Def. Hypnos schießt auf ihn, etwas Schaden und Shadow Bind -3 Def. Danach
    ballert alles auf ihn was eine Gun hat und die Pow 18 Disco charged. Von der Strikeforce kommen nur 5 und die Eyriss hin, aber die machen ja eh keinen Schaden.

    Also rechnen wir mal theoretisch:
    Ossyan 6, Hypnos 7, Stormfalls brutal 3x5, Stormfall Farstrike 1.5, Eyriss 3, Strikeforce 5x0, Electromancers 3x3, 7 Riflemen combine 6,5 = 48 im Schnitt ohne einen Spike von der Strikeforce.
    Disco macht mit Chain Attack 23,5.
    Sind in der Theorie 71,5

    Ich hol auch noch extra einen Judge um klarzustellen ob Electromancer einen Whelp pro Attack oder pro Damage Roll produzieren. Dann holen wir einen zweiten Judge dazu um sicher zu sein. Dann roll ich die erste Doppel 1 beim Electromancer. Dann die zweite Doppel 1. Der Judge lacht, mein Gegner lacht, ich lache nicht. So gehts dann weiter die Brutals machen kaum Schaden. Riflemen bemühen sich als einzige. Disco verfehlt die zweite Initial und bekommt keine Chain Attack. Er bleibt mit ausreichend Leben stehen.

    In seinem Zug snacked der Dicke die Whelps und schlägt die Disco weg. Der Dicke wird von Ragnor mit Fury geheilt. Er featet, holt sich aber keinen Szenariopunkt.

    Ich schieß etwas auf den Fennblades rum und bin frustriert.

    In seinem Zug baut er nochmal Blödsinn triggert nach der Mountainkingaktivierung mit einem Fenblade Admonition und ich komm in Advancereichweite zum Mountainking. Letzt Chance. Alles was Schaden machen kann ballert auf den King und ein voller Hypnos mit Concentrated Power geht rein. Das Ding bleibt wieder mit irgendwas unter 10 stehen.

    Stell Ossyan dann an die Flagge und hol noch zwei Punkte bevor er auf 5 geht.

    Spiel 3 gegen Italy
    Ich bekomm Cryx und er darf den Tisch aussuchen. Eine Mauer in der einen Zone, einmal Cover Gelände in der anderen. Dazwischen nochmal Covergelände. Und ich muss Ossyan spielen, da er Deneghra1 mit Doppel Satyx Raiders hat. Er gewinnt auch den Wurf und sucht sich die Seite aus. Tolle Sache ;)

    Gott sei Dank verschenkt er schon im ersten Zug die erste Arc Node, sonst hätte ich imho verloren. Die Riflemen bleiben konstant außerhalb der Featreichweite und trinken Tee. Die Standarte der Riflemen bekommt keinen Tee und muss~5" vor Ossyan chillen. Er geht dann im 3. Zug auf Tilt weil er das Feat anbringen will. Kommt hinter der Mauer hervor feated und castet durch die zweite Arc Node Grippling Grasp auf die Riflemen damit nicht alle zu ihr hinkommen. Ich bin happy.

    Ich lasse Quicken von den Riflemen fallen. Advance zur Standarte und schlag ihr als Dankeschön für die gute Arbeit in den Rücken. Mein Gegner schaut mich verwirrt an als ich ihm seinen Spelltoken zurückgebe. Dispel und so ;) Ich recaste Quicken auf sie. Feat. Muhaha XD Disco nimmt einen Freestrike von einem Stalker und sprayt auf Deneghra. Und die Riflmen bedanken sich bei Deny mit einem 11er Combine.

    Spiel 4 Netherlands
    Ich bekomm Skorne und ein klassisches List Chicken Mordikar1/Xerxis1. Da ich einen schönen Wald in der Mitte hab nehm ich Vyros2. Er nimmt Mordikaar1 und ich bin happy. Die Attrition läuft dann sehr gut. Ich kann früh eine ganze Einheit rausnehmen da die Würfel beim Beschuss toll mitmachen - also kein Revive für die. In meinem Featzug aktiviert er dann als erstes Mordikaar und geht auf 0 Fury runter. Danach bringt er mir beide Aspis, den Voidseer, und einen Griffon um. 4 Featmoves später steht die Banshee in Aimreichweite zu Mordikaar und 2 Griffons in Chargereichweite auf Mordikar. Er versucht mit den letzen drei Aktivierungen noch die Griffons zuzustellen. Der Totemhunter hüpft vor einen Griffon und haut im 4 Schaden ins Schild. stellt sich vor den ersten Griffon, ein Keltari vor den anderen. Ein Aradus Soldier engaged einen Griffon.

    Der Plan is easy und Narrensicher. Banshee aimed und macht den Caster Knockdown. Macht ~8 Schaden. Moros baut Synergy auf 1. Der erste Griffon in Reichweite auf den Caster muss leider den Keltari vor ihm wegräumen, damit der zweite Griffon keinen Freestrike bekommt, verfehlt aber seine geboostete Reachattacke und das nicht geboostete Schild auf die 6. Vyros geht vor und schlägt den Totemhunter raus. Synergy auf 2. Die volle Disco mit Concentrated Power und Synergy auf 2 geht zum Sentinel und hat zwei Chancen. Entweder sie slamed in 3" weg oder bringt ihn um. Er wird nur 1" geslamed und bleibt auf 1 oder 2 Leben im Body stehen. Toll, statt keinem Freestrike nehm ich zwei ... Der Keltari trifft und würfelt locker aus der Hand die trippel 6. Sind 10 Schaden in die 2 auf den Griffon mit noch zwei Leben im Schild. Schlägt ihm genau das Movement raus. Der Sentinel trifft dann locker mit nur noch Body vorhanden und killt den Griffon. Cool. Nachher haben wir sogar noch festgestellt, dass der Keltari schon gereicht hätte, da crippled movement im Charge sofort die Aktivierung beendet.
    Er killt anschließend Vyros.

    Spiel 5 gegen Polen
    Ich bekomm Circle mit Baum und Baldur 2 Doppel Woldwrath. Ich weiß dass Baldur 2 kommt, er weiß dass Vyros 2 kommt. Ich nehme einen Tisch mit einem unpassierbaren in der Mitte, damit seine Colossals in der Bewegung eingeschränkt sind. Es folgt das langweiligste Spiel das ich je spielen musste.
    Er stellt jeweils einen Woldwrath 4 Zoll vor die Flaggen. Ich stelle jeweils einen Aspis 4 Zoll vor die Flaggen. Er will nicht rein, ich kann nicht rein. Wir spielen um die 15 drei Minuten Züge bei denen beide immer um die 10" Threatrange herumtanzen. Er macht jede Runde Roots auf die Woldwraths und legt eine neue Mauer. Ich messe jede Runde meine Guns auf 0 Fury Baldur und komm immer um ein/zwei Zoll nicht ran. Irgendwann featet er vollkommen grundlos und schiebt einen Woldwrath in die Threat von der Disco ... als würd ich da mit nur einem Heavy reinwollen. Seine Züge sind leider auch kürzer, da er eigentlich nur 3 Modelle aktivieren muss und ich ein paar mehr ... Als ich unter 15 min auf der Uhr habe, biete ich ihm auf einer Seite einen Griffon und einen Aspis an. Die zwei nimmt er dann mit einem Woldwrath, kommt aber nicht mehr in Reichweite für ein Roots of the Earth. :thumbsup: Ich bau irgendwo auf Sentry Stones und dem zweiten Woldwrath Synergy auf und schiebe dann zwei Griffons, die Disco und Vyros in den Woldwrath ohne Roots. Einer weniger. Er geht im Folgezug völlig grundlos auf 1 Fury runter und ich kann ihn umschießen.

    Spiel 6 gegen Latvia
    Leider ein sehr unerfahrener Gegner. Er hat Lylyth3/Abby 2 und setzt ernsthaft Lylyth 3 gegen Vyros 2. Das wird eine Hinrichtung. Er gibt in Runde 3 auf, nachdem er Typhon gegen einen Griffon tauscht.
  • ZU den Spielen, bevor ich alles vergesse:

    Spiel 1. eHaley vs Calandra (Incursion)
    eMadrak vs eHaley auf Incursion kann ich mir ziemlich sparen, also Calandra. Er bekommt auch noch Zug 1...
    IN seinem zweiten Zug campt er mit eHaley in ner Trench in der MITTE vom Tisch und ich kann leider keine assassination anbringen, da ich mich in Zug 1 zu schlecht positioniert habe. Ich verlege mich stattdessen aufs contesten und schieße die nervigen Stormblades mal weg. Highwaymen und Braylen sind geil.
    Er geht dann 3:0 in Führung, bringt aber mMn unnötig Haley in Gefahr und nach einem ordentlichen "FEAT, OIDA" wird sie von der platte geschossen.

    Spiel 2. Karchev vs Calandra (Recon)
    Toll, center scenario, er hat 2 juggys, Behemoth, Destroyer und die Kugel :pump: . Nachdem ich aber weiter threate und wir uns keine Puntke schenken wollen, räume ich langsam Kleinvieh ab, während der Behemoth den bunker beschießt ;) und die Kugel Richtung GlacierKing rennt. Irgendwann macht er dann einen Fehler und Stellt Kharchev in Chargerange vom GK, mit 3 oder 4 Foc, da ich Sylyss zwischendurch wegblasten konnte. Kugerl und 1 Juggy stehen im Weg, dafür kann der Bomber auch noch draufballern.
    Fast wäre ich an meinem eigenen Objective gescheitert (bunker), da man ja nicht mehr chargen kann, ein Warder erledigt dann dank reroll das Ding (danke Behemoth). Wieder ein "FEAT, OIDA" und die Kugel wird befummelt, watschelt aus dem weg, genauso wie ein Juggy. Glacierking mit Pow 20 frisst das Kharchev-cornetto und freut sich sehr.
    Nachher komme ich drauf, dass auch der GK Bulldoze hat :P.

    Spiel 3 eIrusk vs eMadrak (outflank)
    Da Vlad1 windwall mitbringt will ich Calandra nicht ziehen, gegen eIrusk auch nicht unbedingt. Muss also leider eMadrak droppen. Mein Gegner spielt sehr gut und hält, bis auf 1x immer alles außer Range um Madrak. Da ich aber über den Behemoth hacken hätte müssen, war mir das zu riskant und wir verlegen uns aufs szenario. Dutzende Eruptions später und gefühlte 1000 Riflemenschüsse später, schenke ich im meinen Mauler. Schwerer Fehler von mir, der mich wohl das Spiel kostet, denn ich kann nur 2x dominaten und scheitere mit Feat an 5 Uhlans, einem Assassin und dem Behemoth,... oida. Sehr cooles knappes Spiel, Eruptions in Krielwarrriors zu zaubern um Assassins zu grillen ist einfach geil :D

    Spiel 4 Amon vs Calandra (?? 2 fahnen, 2 objectives)
    Er hat nen Templar, Dervish, Fire, 2 crusader, volle Idrians und anderes gesocks. MVP des Spiels ist der Axer, der mit Bulletdoger und starcrossed dem Templar ausweicht und damit den ersten leichten Punkt verhindert, nur um sich dann in der folgenden Runde rauspushen zu lassen und der templar landet außerhalb Amons CTRL :). Er macht einen Fehler aus Angst vor Befuddle und unterschätzt die Schusskraft im Feat - OIDA. Daraufhin gehen 1 Crusader und Fire of Salvation an meiner Rechten Flanke. Wir grinden uns langsam nieder, aber er verzweifelt irgendwann und jagt Amon in den Glacierking. Der will ein gutes Amon-eis lutschen, der sich allerdings mit Händen und Füßen wehrt und erst beim letzten oder vorletzten Toughwurf aufgibt :D

    Spiel 5 eSeverius vs Calandra (Close Quarters)
    Er lässt mich anfangen und ich renne gleich mal wie ein verrückter vor. Er ist etwas verhaltener, trotzdem bleibt eSevy in RNG vom Bomber und Glacierking mit 2 Shieldguards. Ich überlege recht lange, da oracularvision mir den Tag versauen kann und ich halt den Crit vom Glacierking brauche um den Kill sicher zu machen (auf die 9)... kommt leider nicht und ich faile die Assassination, da der Bomber nicht trifft. Er bleibt mit 8hp stehen.
    Daraufhin das Highlight: Bulletdogdered Glacierking unter Starcrossed tanked folgende Charges:
    - 2 monks
    - 3 Flamebringer
    - Blessing of vengeance (Battle, 3 Foc)
    - Reckoner (Battle, 3 Foc)
    - Reckoner (Battle, 3 Foc)
    - Redeemer (Battle, 2 Foc)

    ...und bleibt fröhlich stehen :D. ein dummer mechanik rennt noch vor um bulldoze zu verhindern. ICh überlege wieder recht lange, versuche wieder die Assassination und scheitere abermals...Natürlich bleibt dann nach seiner Runde nicht mehr viel und der verzweifelte letzte Versuch vom Axer scheitert auch. Naja schade aber hat nicht sollen sein. Hätte wohl auf Attrition schwenken sollen, aber im Nachhinein ist man immer klüger.

    Spiel 6 eVlad vs Calandra (2zonen, objectives in zonen scenario)
    Der erste Gegner der immer brav die 19" vom GK und Bomber wegbleibt. Andersrum muss ich möglichst weit wegbleiben aus Uhlanrange und Drakhuns. Irgendwann wird es mir zu blöd und ich gehe vor und baller mal bissl was weg, dummerweise nicht die Uhlans, welche im Gegenzug fast den Glacierking fällen. Dank FEAT kann ich dann trotzdem bissl Pferdcheneis machen OIDA und bin noch im Spiel. HIghwaymen und Braylen ballern dank befuddle nen Drakhun komplett um. Er verliert nach und nach so gut wie alles, ich muss allerdings viel rerollen und Calandra steht nackig unter starcrossed da. Er bringt 2 Eliminators dank sidestep rein, was sie gut überlebt. Dann watschelt sein Drakhun allerdings fröhlich durch nen Sumpf zu ihr (...wäre ohne Pathfidner NIE gegangen) und haut sie doch glatt um. Schicksal sei dank ist sie tough und er gibt auf, da Vlad vor meiner restlichen Armee - ebenfalls nackig - dasitzt.

    Bin sehr zufrieden mit der Calandraliste, macht viel Spaß und ist mMn in fast alles spielbar. eMadrak ist halt ne Bank, allerdings werde ich ihn mal ausruhen lassen, Mainstream is ja eigentlich nie meins gewesen ;)

    FEAT, OIDA Tokens waren übrigens sehr geil!
  • Team Apfelstrudel hier.

    Zur Location hat Snot eigentlich schon alles gesagt.

    Ich hab mich als Opferlamm zur Verfügung gestellt, und eigentlich wurde mir 6x Wurmwood versprochen. Hat sich aber nie so ergeben, aber das kommt bestimmt noch einmal auf einem Turnier ;)

    Hier ein kurzer Abriß meiner Spiele:

    Runde1 vs UAE

    Keiner will die Trolle mit EMadrak, also krieg ich ihn (Sturm & Drang)
    Ich handle mir eine Niederlage ein, was hauptsächlich meiner Unkenntnis des Match-Ups geschuldet ist. Ich merke aber, daß ich eMadrak durchaus nehmen kann.
    wir gewinnen 3:2


    Runde 2 vs Scotland Bru

    Ich krieg die Legion mit Sturm & Drang. Keine Ahnung mehr, was der zweite Warlock gewesen wäre, ich kriege auf alle Fälle Absylonia2. Ich halte meine Liste für gut gegen Legion, verliere aber trotzdem, da ich den Schadensoutput völlig unterschätze. Ich dacht eigentlich, daß seine Beasts in meinem Feat (Fury-Stat wird auf 1 reduziert) nicht viel machen werden. Irrtum. In seinem Feat (ua +2 STR) dank +2Mat und Gratischarge verliere ich alle Warbeasts bis auf ein Razorboar. Von da an wars vorbei.
    Ich glaube daß es schon irgendwie gegangen wäre - Absylonia darf ich halt nicht mit Modellen füttern, damit sie ihre Fähigkeit nicht triggern kann. Da haben mich die 2 Strider-Solos einfach zu nervös gemacht (4 Slaughterhousers auf die 4+ ohne weitere Würfel zu verlieren ist einfach doof...).


    Runde 3 vs Italy

    Ich darf wieder gegen eMadrak dran (Sturm & Drang)
    Ich habe meine Lektionen aus dem ersten Spiel gelernt, und irgendwie kommt mir das Spiel wie ein Spaziergang vor. Ich fühlte mich zu keiner Zeit bedroht und spiele mich gemütlich auf 5 CP, und beschädige nebenbei Madrak ganz gut.


    Runde 4 vs Netherlands x

    Ich freu mich schon auf den nächsten eMadrak, doch mein Gegner zieht Doomshaper2. Ich habe wieder Sturm & Drang gesetzt und bin guter Dinge. Entweder mein Gegner kommt vor und verliert seine Heavies, oder er gibt mir das Szenario. Das war die Theorie. Hab alles brav mehr als 14"weggestellt - dachte ich zumindest. Leider hab ich auf der anderen Flanke einen Slaughterhouser übersehen. Rök kostet mich 2x Razorboars, Lanyssa, Dannon Blythe & Bull und zwei Einheiten Slaughterhousers - also meine gesamte linke Flanke.
    Das ist schlecht, aber ich bin immer noch im Spiel.
    Mein Gegner schenkt mir das Spiel dann auch, indem er mir Doomshaper unnötig in meiner Threatrange lässt. Leider mache ich mehrere Brainfarts (und einen schlechten Wurf), der den sicheren Casterkill scheitern lassen. Ich war einfach zu dumm, es sicher runterzuspielen.
    Dadurch verliere ich völlig unnötig, und dadurch leider auch mein Team.



    Runde 5 vs Poland x

    Unser Team ist ein bißchen ratlos bei den match-Ups, da Baldur2 mit 2 Woldwraths und pStryker mit 2 Stormwalls auf uns lauern.
    Ich darf gegen Cygnar ran, und bekomme glatt pStryker ab. Ich ziehe Barnabas. Zu Beginn meiner dritten Runde habe ich meinen Spitter verloren, und 3" von Barnabas steht einer der zwei ARM 27 Stormwalls. Den Caster kann ich nicht wirklich außer Gefahr bringen, da mich sonst die Killbox frisst. Dann sehe ich aber, daß pStryker ein bißchen mehr als 12" von meinem Swamp Horror entfernt ist. Ich habe gut 40 Minuten auf der Uhr, und verbringe gut ~25 Minuten damit, mir einen Plan zu überlegen und mit meinem Gegner alles abzuklären. Stryker ist ARM 20 und hat 3 Focus.
    Ich hab es dann so gemacht:
    Barnabas heilt den Wrastler seine Aspekte, macht Rage auf den Horror, chargt einen Stormsmith, featet, macht mit BloodBoon einen gratis Flesheater auf Stryker, der leider nur wenig Schaden macht. Ein Efaarit-Scout und ein Bog Trog Ambusher machen auch noch ein bißchen Schaden (leider nur niedrig bei beiden gewürfelt). Dann geht es los: Wrastler macht Rage auf sich selbst, geht zum Swamp Horror (beide ihn Melee-Range von einem Stormwall), und wirft ihn 7.5" in Richtung Stryker und aus der Melee vom Stormwall. Dann wird seine Lanyssa gekillt und damit Warpath getriggert, was mich 3" näher an Stryker bringt, und damit in Reichtweite der Tentakel. die 3 Tentakel mit -5 auf den Wurf machen leider keinen einzigen Schaden, aber das Maul mit POW 19 erledigt den Job trotzdem. Hätte sogar noch einen Fury übriggehabt für eine Attacke.
    Dank dem Flying Spaghetti-Monster liegt Stryker im Dreck und unser Team kann seinen zweiten Sieg verbuchen. Ich sehe damit meine unnötige Niederlage in der Vorrunde als wieder gutgemacht an.


    Runde 6 vs Latvia

    Ich darf wieder gegen Cygnar ran - Kara Sloan oder Caine2. Er zieht Caine, ich ziehe Sturm & Drang. Ich verliere das Spiel über Zeit, ansonsten hätte mein Gegner über Control Points gewonnen. War irgendwie ein seltsames Spiel - keiner von uns hat sein Feat gezündet. Er hatte seine Zone, ich hatte meine, nur leider hab ich meine Zone nicht so gut freibekommen. Ich hatte durchwegs miese Würfe, glaube aber nicht daß ich deswegen verloren habe. Caine hat meine Infanterie echt gut auseinandergenommen - Bei den Trickshots triggert mein Deceleration nicht, was es ihm wirklcih einfach macht. Ich habe das Gefühl, daß ich es durchaus schaffen kann gegen Caine2, weiß aber irgendwie nicht wie (ja, das klingt seltsam ;) ).
    Meine Teamkameraden sind aber eh nicht auf mich angewiesen und gewinnen die Runde.


    Ich hatte 6 angenehme Gegner und Spiele, was schonmal die Hauptsache ist.
    Da ich kaum Training hatte und Opferlamm spielte, habe ich mir als Ziel einen Sieg (wenn möglich) gesetzt. Ich habe zwei Siege gemacht, und damit meine Erwartungen deutlich übertroffen. Dazu kommt noch ein sicherer Sieg den ich verschenkt habe, und eine Niederlage, die ich mit mehr Erfahrung in einen Sieg hätte verwandeln können. Da geht schon was bei mir - ich denke ich werde weiter bei Sturm & Drang bleiben, der ist einfach wirklich gut gegen viele Match-Ups.

    Es hat sehr viel Spaß gemacht mit Team Apfelstrudel, und dafür möchte ich mich bei meinen Teamkollegen bedanken. Ich denke unser Team hat zumindest die eigenen Erwartungen um gut einen Sieg übertroffen - in Anbetracht unserer kaum vorhandenen Vorbereitung kann man auf 3 Siege am WTC echt stolz sein. Ohne jetzt Salz in die Wunden streuen zu wollen: Nur zwei Plätze hinter unserem Einser-Team zu landen trotz einniger Defizite hat was für sich.
    Bonuspunkte für Martin, der seine Aufgabe als Kapitän sehr gut gemacht hat - unsere Paarungen liefen eigentlich immer nach Plan soweit ich das mitbekommen habe.
    Unsere Starspieler waren mit 4:2 eindeutig Snot und JustDan (edit: Sorry!) - ich finde beide sollten das nächste Mal für Team1 in Betracht gezogen werden.

    Alles in allem war es eine nette Erfahrung, einmal am WTC teilgenommen zu haben und ich bereue es nicht - ich werde aber trotzdem hart darüber nachdenken ob ich mich noch einmal bewerbe.
    (Das nächste Mal ist übrigens wieder in Belgien, diesmal aber in einem Hotel am Meer und nicht in einem KZ im Wald)


    LG,
  • Na dann...

    Von der Halle war ich ebenfalls nicht sehr begeistert, mehr Platz bei den Spieltischen wäre nicht verkehrt gewesen. Unterkunft und Essen waren okay.

    1. Spiel gegen Canada Goose, Ossyan:
    Ich spiele den Coven... so wie in allen Spielen. Ein sehr guter Gegner, der mir ein paar neue Aspekte in diesem Matchup zeigt, aber ich schlage mich gut. Zuerst versuche ich auf Szenario zu spielen, aber ein Würfelwurf (ungeboostete 9 mit Puppet Master) klappt leider nicht und daher verlege ich mich auf die Assassination, die auch gelingt als mein Gegner etwas zu gierig wird. Die Kanadier werden am Ende Dritter und mein Gegner gewinnt alle seine übrigen Spiele, also ein Sieg zum stolz sein. :)
    Wir verlieren die Runde leider 2:3.

    2. Spiel gegen Team UAE, Wurmwood:
    Ein relativ schwacher Gegner, aber das Spiel dauert sehr lange, weil man gegen ein so starken Warlock immer auf der Hut sein muss und die Assassination ist für mich kaum eine Option. Am Ende gibt mein Gegner auf, weil er nur noch den Baum, ein paar Shifting Stones und ein paar Bloodtracker hat.
    Wir gewinnen die Runde 5:0... also höher als Team Apfelstrudel. :D

    3. Spiel gegen Portugal Primal, Madrak2:
    Mein schwächster Gegner im Turnier und wir spielen das Szenario mit den zwei runden Zonen. Ich laufe vor, er kommt mir entgegen, ich bin wieder dran und feate. Er stellt nur wenige Sachen in meine Threat Ranges und damit auch wenige Sachen in die Zonen. Ich cleare beide und gehe 3:0 in Führung, außerdem jamme ich ihn ziemlich zu. Er stellt sich nicht sehr geschickt an und steht sich oft selbst im Weg, am Ende seines Zuges hat er in der Zone die ich gerade gedominated habe einen einzelnen Warder stehen. Ich cleare wieder und gewinne 5:0 übers Szenario.
    Wir verlieren die Runder leider 2:3.

    4. Spiel gegen France Obelix, Severius2:
    Wieder ein gefühlt guter Gegner. Wir spielen das Szenario mit zwei Flaggen und Objectives. Er beginnt und läuft vor, ich komme ihm entgegen und feate. Er will die Runde aussitzen und ich kann in meinem Zug mit ein bisschen Tricksen zwei Control Points scoren. Er sieht sich unter Druck gesetzt und versucht eine Assassination, die leider auch gelingt. Ohne Killbox hätte ich mir hier wesentlich leichter getan, aber wenn ich mich killboxe kann er sehr wahrscheinlich übers Szenario gewinnen. Im Nachhinein würden mir Sachen einfallen die ich hätte besser machen können, aber beim Assassination Run hat mein Gegner auch alle Trefferwürfe geschafft und am Ende ist es sich um zwei Lebenpunkte ausgegangen. Geboostete 8, geboostete 10, geboostete 10, geboostete 10, geboostete 6, geboostete 8 und zweimal nicht die Doppel-1. Geht ein Wurf daneben, überlebe ich locker.
    Wir verlieren die Runde 2:3.

    5. Spiel gegen Czech Republik Red, Vlad2:
    Mein Gegner zieht den Pulk in der Mitte einem kontrollierten Spiel vor und es wird ordentlich gemoscht, allerdings mit großen Vorteilen für mich. Ein Machine Wraith übernimmt kurz Beast 09 und gibt Vlad eine fette Watschn und die Satyxen legen noch ein bisschen Feedback-Damage drauf. Vlad lebt zwar noch, aber im Prinzip wars das, weil er mir nicht mehr genug umbringen kann und Vlad fast tot ist. Er erschlägt mir noch ein paar Sachen und lässt Vlad ohne Focus stehen, ich zaubere ihn um.
    Wir gewinnen die Runde 4:1.

    6. Spiel gegen Team Middle East, Caine2:
    Ein schwieriges Matchup, obwohl die Caine2-Armee nicht ideal ist. Ich versuche eine Assassination über mehrere Runden mit Stygian Abyss und Feedback-Schaden und es funktioniert. Der Gegner war ein leichtes Häferl, aber wir haben das Spiel gut über die Bühne gebracht.
    Wir gewinnen die Runde 4:1.

    Die Niederlagen waren leider alle sehr knapp und besonders gegen die Franzosen hat uns gefühlt das Würfelglück gefehlt bzw war auf Seiten der Franzosen.

    Am Ende landen wir klar vor Team Apfelstrudel. :D
    Insgesamt hatten wir glaube ich das Gefühl, dass uns in zu vielen Matchups die Erfahrung fehlt und wir sie deswegen nicht gut genug einschätzen konnten. Wenn ich mich recht erinnere haben wir auch alle Runden gewonnen bei denen wir den Wurf ums Pairing gewonnen haben und alle Runden verloren in denen wir den Wurf verloren haben. Von den Fraktionen her haben wir auch nicht optimiert, aber wir spielen denke ich tendenziell immer die Armeen mit denen wir uns am wohlsten fühlen.
  • Hello from Team Apfelstrudel :D!

    Nachdem sich ja noch keiner gemeldet hat hier mal ein kurzer abriss aus meiner sicht. Danke erstmal für die Gratulationen, auch wenn sicherlich bei beiden Teams mehr drinn war, später dazu aber mehr ;).

    Zur Location:
    Die Location war ganz ok, leider sehr weit abseits gelegen, sodass man eigentlich nur dort bleiben konnte :(. Das Essen war in der Früh und am Abends sehr gut, dafür zu Mittag eher mau. Bier / Getränke kosteten 2,75 die man in Form von coins erstehen musste. Bungalow war auch in Ordnung.
    Die Halle war außerdem sehr eng und dunkel mMn. Dafür konnte man an 2 Fronten die Türen offen halten (Gott sei Dank!), sonst wären wir wohl alle erstickt.
    Mir persönlich hat die Location alles in allem nicht gut gefallen, vor allem weil alles gegen 11:00 zusperrte (ich glaub 12 am Freitag) und man quasi zum Bungalow zurück durfte, der bei uns ca. 10 min weit weg war. Kleiner Ausflug nach Amsterdam war auch nicht drinn :(.

    Zu den Spielen Team Apfelstrudel:
    Genial wie wir waren, haben wir uns ja nie Gedanken um die Pairings gemacht, außer dass wir Lazi eigentlich immer in den Baum droppen wollten - was NIE geklappt hat :D.
    Vorbereitung war glaub ich so 50 spiele - auf alle 5 verteilt ;).
    Gegner waren eigentlich immer sehr korrekt, bis auf ganz am Schluss. Sagen wir mal es war Unwissenheit ;). Premeasuring machts wirklich angenehmer.

    Runde1 vs UAE
    Lustige kerlchen aus aller Welt, die in den vereinigten Arabischen emiraten arbeiten (Canadier, New zealand, England....), also keine Einheimischen ;).
    Gewinnen 3:2
    - Glacier King erschießt Haley

    Runde 2 vs Scotland Bru
    Auch sehr nette Gegner mMn, gute Spiele. Leider knapp 2:3 verloren, wobei Just_Dan da wohl mehr sagen kann ;)
    - Glacier King frisst Karchev

    Runde 3 vs Italy
    Die waren mal gut drauf! Hat spaß gemacht, sehr guter netter gegner. Wieder knapp 2:3 verloren, aber ich denke verdient (zumindest ich :D).
    -eMadrak kann nicht genug Eruptions casten :P

    Runde 4 vs Netherlands x
    Auch hier wieder angenehme Atmosphäre. Verlieren uA an die Würfelgötter 2:3. Just_Dan weiß hier mehr ;).
    - Glacierking frisst Amon

    Runde 5 vs Poland x
    special mentioning: Lazi gewinnt mit Barnabas gegen Stryker1 doppel Stormwall :D und wir damit 3:2!
    - Glacierking tankt eine komplette Menotharmee (mein Highlight des turniers, obwohl ich noch verliere)

    Runde 6 vs Latvia
    Der erste Baum wird von Darius gefällt und wir gewinnen 3:2 um unserer Spielweise treu zu bleiben ;)
    - Merke: Drakhuns haben kein Pathfinder!

    Zu meinen spielen kann ich bischen später mal was schreiben. Hab insgesamt 5x Calandra und 1x Madrak gespielt. Hätte 6x Calandra spielen sollen ;).
    Gerne jederzeit wieder. Team Apfelstrudel war sehr lustig und immer erheitert, trotz der knappen Niederlagen :)!

    LG,
    Daniel
  • Ich finde 3:3 auch ziemlich gut. Immerhin sind die verlorenen Matchups meistens auch nur knapp gewesen.
    Thumbs up für alle, die da rot-weiß-rot würdig vertreten haben - ich freu mich schon auf Berichte und die vielen neuen Ideen, die jetzt zu uns ins Meta wandern.