Wenn alte Männer Figuren schubsen...

      Wenn alte Männer Figuren schubsen...

      Für alle, die mich noch nicht kennen: ich hab ein paar Jahre lang, mehr schlecht als recht, 40k gespielt und dabei sogut wie jede Armee (außer Tau, es gibt einfach Grenzen) irgendwann mal über die Platte gescheucht. Angefangen hat das alles in den Urzeiten der dritten Edition, als es noch selbstverständlich war, dass die Armeen bemalt sind, man über Armychoice diskutiert hat und sich nicht auf die schnelle eine Armeeliste im Internet suchen konnte. Als das Spiel noch von echten Männern gespielt wurde. Und dem Erich. Seit dem hat sich vieles getan, die Editionen kamen und gingen, Spieler kamen und gingen und wenn man sich die heutige Jugend anschaut, mit ihren Primarchen und 24591 Codexerweiterungen, erkennt man manchmal das Spiel gar nicht mehr wieder.

      Aber sei es drum. Nachdem ich meine "Profi"Karriere ja vor einigen Jahren bereits an den Nagel gehängt habe und seit dem nur aus der Ferne als stiller Beobachter zuschaue, was sich da so tut, hat es mich mit Beginn der 9ten Edition wieder angefangen, ein bisschen mehr zu interessieren. Man hat ja trotz allem noch ein paar Püppchen daheim und kennt noch ein, zwei (Oli :hi: ) alte Maden, die ab und zu die Würfel rollen lassen. Gesagt, getan, es wurden ein paar Spielchen getätigt, sowohl im Klub, damals, als es noch erlaubt war, als auch daheim. Doch irgendwie, so richtig warm wurde man nicht mit der neuen Edition. Zu viel rundherum, zu viel extra, zu viel...zu viel einfach.
      Was also tun, wenn man sich gegenseitig anstachelt und spielen mag, aber hauptsächlich Modelle besitzt, die älter sind als die meisten dieser Jungspunde, die heute die Spielbretter bevölkern? Richtig, man gräbt ein wenig tiefer, nutzt den inneren Messie (nein, nicht den kleinen Argentinier) und dreht die Zeit zurück. Weit zurück. In die dritte Edition.
      Der ältere Leser wird sich vielleicht noch daran erinnern, damals waren Marines nicht gut , außer sie hatten Stacheln und konnten Dämonen beschwören, Eldar waren der Schrecken der zivilisierten Welt (Wem nie von ein paar tuntigen Eldar Rangern die Armee vom Feld gestellt wurde, der hat nicht gelebt), Tau kamen neu ins 40k Universum, Celine Dion, Falco und die Ärzte waren in den Charts und Viagra kam auf den Markt. Wilde Zeiten....

      Natürlich sind wir nicht mehr so wild wie früher, die Ambitionen haben sich auch ein wenig vermindert und auch das Gedächtnis wurde leider auch schlechter. Anders kann ich mir zumindest für meinen Teil nicht erklären, warum ich unbedingt Necrons spielen wollte. Noch dazu gegen Chaos Space Marines.
      Aber sei es drum, gewinnen will man trotzdem, daher gilt es aus dem Codex herauszuholen, was geht, und dann schauen wir mal, was passiert :)
      Das Ganze hier bildet jedenfalls den Auftakt zu einer Reise durch die Vergangenheit, angefangen mit der dritten Edition werden wir uns mit den selben Armeen, natürlich aber immer anderen Listen auch durch die 4,5,6,7,8 und natürlich auch 9 Edition kämpfen.
      Jedenfalls ist es diesen Samstag so weit, die Listen wird der interessierte Leser hier vorab am Freitag erfahren und wer den Ausgang des Spiels richtig errät bekommt von Papa Nurgel persönlich ein Bussi aufs Bauchi. Der Spielbericht wird ebenfalls hier zu finden sein, ebenso wie alle weiteren Berichte.
      GW-Regeln sind nicht immer gerecht, dafür aber meist schlecht gebalanced.

      Franz reloaded wrote:

      Du hast wirklich erst in der dritten Edition begonnen und sprichst von Jungspunden? :D

      Rogue Trader, Baby... :thumbsup:


      Bei Roque Trader hätt ich noch nicht mal über die Tischkannte schauen können ^^ Aber begonnen hab ich eigentlich noch in der zweiten Edition, inklusive Karton-Orkbot :) Richtig gespielt hab ich halt erst mit der dritten Edition.
      Außerdem muss man ja auf den Gegner auch Rücksicht nehmen und Necrons gabs in der zweiten Edition noch nicht (mit Ausnahme des kurzen WD Artikels, aber im Vergleich dazu bietet der Codex der dritten Edition ja ein Füllhorn an Einheiten).

      Aber zurück zum Thema
      Wenn man sich die Necrons der dritten Edition anschaut, fällt einen vorallem eines auf: sie sind schlecht. Und mit schlecht meine ich wirklich schlecht.
      - Es gibt so gut wie keine Waffen mit Durchschlag. Weder im Nahkampf, noch im Fernkampf.
      - Dafür sind sie alle unendlich langsam unterwegs.
      - Man muss minimum 20 Krieger mitnehmen, die wiederum 360P kosten. Dafür darf man maximal 3 Phantome pro Trupp nehmen, die man aber eh nicht nehmen will, weil sie grottig schlecht sind.
      - Sind 75% der Necronmodelle in der Armee vernichtet, "phasen" die Necrons einfach aus und sind weg. Ich sage hier bewusst Necronmodelle, weil nicht jede Einheit im Codex als Necron zählt (looking at you, Mr Pariah)
      - Das beste Modell im Codex, abgesehen vom C´tan, ist der Mono. Womit eigentlich eh schon alles gesagt ist.
      - Hab ich schon Phasing erwähnt?

      Auf der Habenseite steht dafür...nun, sie schauen cool aus, sie waren noch keine gefühlsduseligen Roboter, so wie in späteren Editionen, sondern mehr im Terminator-Modus darauf aus, alles Leben zu vernichten... oh, und sie sind recht hart im Nehmen. Außer gegen Sachen mit hoher Stärke. Oder gutem DS. Oder Energiewaffen...
      Nein, im Ernst, der Codex ist nicht nur unglaublich dünn, er enthält auch kaum Einheiten. Geschweige den Einheiten, die man mitnehmen möchte.
      Spinnen mit 2 LP und KG 2?
      Phantome mit 1 LP ohne rending oder E-Waffen?
      Desis mit einer DS 4 Waffe?

      Zum Vergleich für die jüngeren Leser: Allein die Elitesektion des aktuellen Necron Codex enthält mehr (!) Einheiten, als der gesamte Necroncodex der dritten Edition.

      Betrachtet man nun den Gegner (Flitzerlords, zu beschwörende Dämonen die einem in Runde 1 ins Gesicht fahren, 5er Las/Plas Trupps,...) wird das ganze nur noch düsterer.
      Warum ich sie dann genommen habe fragt ihr? Nun, einerseits, weil ich sie habe, andererseits, weil ich so eine verträumte Erinnerung hatte an den Desisturm. Nur war der eine Edition später. Und so gut war er eigentlich auch nicht.
      Nüchtern betrachtet war´s betrunken also nicht so berauschend. Aber sei es drum, da muss man jetzt durch.

      Nimmt man jetzt die Einheiten weg, die man ohnehin nehmen muss (Krieger, Lord) und die, die man nicht mal mit einem Orkgreifa angreifen würde (Phantome, Extinctoren, schwere Desis) bleiben einem von ursprünglich 12 Einheiten noch ganze 7 über, aus denen man wählen kann. Bei einer Punktegröße von 1750P für das Spiel sind das, abzüglich der 2x10 Krieger und des Lords (noch ohne Ausrüstung), noch 1290P. Was viel klingt, aber wir sind in der dritten Edition. Ein Standardkrieger kostet 18P. Ein Destruktor 50P und ein Pariah 36P, der noch dazu nicht mal ein Necron ist und somit (a) nicht wieder aufstehen kann und (b) die kritische Größe fürs Phase-out weiter verringert. Umgekehrt kostete ein 5er Las/Plas Trupp knapp 105P.
      Ein weiterer Faktor, den es zu beachten gilt, ist, dass in der dritten Edition keine reale Sichtlinie vorherrschte. Man konnte bspw durch Wälder nicht durschauen und zum Teil auch nicht ganz hineinschauen. Es gab Nachtkampf, der die Reichweite der Waffen beeinflusste. Eine Energiewaffe hatte DS1. Und es gab keine Missionsziele zum erfüllen, abgesehen von dem Ziel, dem Gegner auf die Nase zu hauen. Oder auf die Tentakel.

      Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich mir nicht etwas überlegt hätte. Weglaufen oder Verstecken zb ;)
      GW-Regeln sind nicht immer gerecht, dafür aber meist schlecht gebalanced.

      Ich hab das total Überlesen, daß ihr jede Edition bespielen wollt. Kudos!
      Mir wäre es zu anstrengend, um ehrlich zu sein - ich bin froh, wenn ich die aktuellen Regeln halbwegs intus behalte..

      Ist aber angenehm, wieder einmal an "die gute, alte" Zeit erinnert zu werden, wo der WoW noch im 5ten war. Du bist eh einer der Relikte aus dieser Zeit.
      @Franz: ja, wir geben uns die komplette historische Dröhnung :) Wobei wir eben die dritte Edi als Startpunkt nehmen, da wir diese Edition beide schon gespielt haben. Und bei Chaos gegen Necs ist es halt auch insofern lustig, weil Chaos immer schlechter wird, während die Necs eigentlich immer besser wurden. Könnt also eine knappe Geschichte werden im best-of 7 :D

      @Grim: sagen wir so: wir spielen eher härtere Listen in gediegener Whisky-und-Brezel Atmosphäre.
      Und nein, Desis sind nicht wirklich gut. Zwar besser als der Rest in dem Buch, aber weit entfernt von gut... ;)

      Aber die Listen gibts dann eh morgen zu bewundern
      GW-Regeln sind nicht immer gerecht, dafür aber meist schlecht gebalanced.

      Dritte edi.. erinnert mich an den alten wow Luftschutzbunker und .... die Couch :D
      Öms 40k: Österreicher Meister 2007 und 2008

      Steirischer Meister 2006 , 2007 und 2008

      Bekommt am Turnier 4 Imperiale Ritter ab, gewinnt trotz alleiniger Missionssonderregel "Killpoints" 20:0 :D

      Jani wrote:

      Dritte edi.. erinnert mich an den alten wow Luftschutzbunker und .... die Couch :D


      der kohlenkellerluftschutzbunker mit den couches war klasse xD nicht nur eine nacht auf den dingern verbracht vor wichtigen turnieren xD und das einheizen war auch immer klasse xD



      Das Leben ist wie die Seife in einer Gefängnisdusche!


      Meinen ersten Rausch hab ich darauf ausgeschlafen, Grüße an den GG an dieser Stelle Kuss geht raus
      Öms 40k: Österreicher Meister 2007 und 2008

      Steirischer Meister 2006 , 2007 und 2008

      Bekommt am Turnier 4 Imperiale Ritter ab, gewinnt trotz alleiniger Missionssonderregel "Killpoints" 20:0 :D
      Na dann lassen wir mal die Katze aus dem Sack würd ich sagen :)

      Zuerst die Necronliste (ist ja auch mein Thread hier):
      HQ:
      Lord, Regenerator
      140P
      Nightbringer
      360P

      STANDARD:
      10 Krieger
      180P
      10 Krieger
      180P

      STURM:
      5 Destruktoren
      250P
      5 Destruktoren
      250P
      8 Skarabäen
      96P

      UNTERSTÜTZUNG:
      Monolith
      235P
      Gruftspinne, Partikelprojektor
      55P

      Die größte Gefahr geht, ohne die Liste meines Gegners gesehen zu haben, von den beiden Lords aus. Die hauen einfach alles zu klump, daher muss man hier mit entsprechenden Maßnahmen antworten bzw in diesem Fall mit einem C´tan. Der hat noch dazu den Vorteil, dass er mit seinem ätherischen Wind die gegnerischen Modelle aus dem Nahkampf wehen kann und zwar bevor(!) diese zuschlagen können, womit die dann vor meinen Einheiten stehen und hoffentlich erschossen werden.
      Die Scaras sollten Jagd auf die Las/Plas Trupps machen um zu verhindern, dass die den Mono aus dem Spiel nehmen, der (und es schmerzt, dass zu sagen) relativ essentiell ist in dieser Liste. Ansonsten stehen sie vor den Kriegern und verhindern hoffentlich, dass die gleich in der ersten Runde überrannt werden.
      Ich habe auch mit mir gerungen, ob ich Alpträume und/oder Pariah mitnehmen soll. Erstere sind mit ihrer Infiltrationsfähigkeit ziemlich propper und kosten auch nur 18P das Stück, es war aber fraglich, ob die hart genug hinschlagen können. Man kann hier zwar eine 4er Einheit nehmen, aber damit sie richtig zulangen sollten es doch 7-8 sein und dann fehlen mir wieder die Punkte an anderer Stelle. Die Pariah wiederum sind zwar insofern geil, weil sie sowohl Rüster als auch Retter im hth ignorieren, aber mit 1 LP und der niedrigen Ini werden die höchstwahrscheinlich nicht zuschlagen (zur Erinnerung, wir spielen dritte Edition, hier gab es noch eine Ini-Reihenfolge, nach der hergeschlagen wurde. Und da waren Necrons so ziemlich an letzter Stelle...).
      Die Gruftspinne kann weitere Scarabases produzieren und dabei helfen, dass die Krieger am Leben bleiben. Da es nur eine ist kann man die auch hinter dem Mono verstecken im Notfall :D
      Soweit zumindest der Plan, mal schauen, was davon übrig bleibt nach der ersten Runde.

      Kommen wir auf der anderen Seite nun zur Chaos-Liste.
      Ältere Spieler werden bei dem Anblick zum weinen beginnen. Sei es, weil Chaos damals richtig geil war, oder weil traumatische Erinnerungen hochkommen.
      HQ:

      Lord (60) + Mark of Khorne (10) + Furious Charge (15) + Daemonic Stature (15) + Daemonic Flight (20) + Dark Blade (25) + Daemonic Mutation (15) + Daemonic Strength (10) + Daemonic Aura (15) (100 Punkte Daemonic Gifts)
      Frag Grenades (1) + Spiky Bits (10) + Personal Icon (10) + Feel no Pain (10)
      = 216

      Lieutenant (45) + Mark of Nurgle (10) + Manreaper (25) + Infiltration (15) + Spiky Bits (10) + Daemonic Speed (15) + Daemonic Strength (10)
      = 125

      Elite:

      5 Chosen (85) + MoCU (5) + Daemon Icon (20) + Infiltration (15)
      = 125

      3 Obliterators
      = 210

      Standard:

      5 CSM (70) + LK (15) + PG (10) + MoCU (5)
      = 105
      5 CSM (70) + LK (15) + PG (10)
      = 100
      5 CSM (70) + LK (15) + PG (10)
      = 100

      6 Dämonetten
      = 90
      8 Zerfleischer
      = 208
      7 Seuchis
      = 112

      Sturm:

      6 Berittene Dämonetten
      = 168

      5 Raptoren (145) + 3 PG (30) + Infiltration (15)
      = 190

      Ja, was soll man dazu sagen außer bäh. In der Liste ist nichts drin, was nicht gut ist. Naja, vielleicht noch die Seuchis, aber das ist die kleine Fluffnote die dabei sein muss.
      Ansonsten kann man dazu nicht viel sagen. Sie ist schnell, sie schlägt brutal hart zu und sie besteht aus verschiedenen kleinen, richtig guten Einheiten. Abgesehen von Doppel-Lash, was dann eine Edition später das Meta dominierte, sicher das Beste, was je ein Chaoscodex hergab. Da wird man schon ein wenig nostalgisch ;(
      Aber sei es drum, die Gfraster wollen besiegt werden, ich weiß zwar noch nicht genau wie, aber irgendwas wird mir schon einfallen... ;)
      GW-Regeln sind nicht immer gerecht, dafür aber meist schlecht gebalanced.

      Liste 1 hab ich selber damals oft abbekommen, olis Liste ... Herrlich :D
      dämonische Statur war +1 Widerstand oder?
      Öms 40k: Österreicher Meister 2007 und 2008

      Steirischer Meister 2006 , 2007 und 2008

      Bekommt am Turnier 4 Imperiale Ritter ab, gewinnt trotz alleiniger Missionssonderregel "Killpoints" 20:0 :D