Deutsche Regeln für The 9th Age

      Deutsche Regeln für The 9th Age

      Hallo Leute,

      Ich denke, ich eröffne jetzt mal wirklich einen neuen, einen eigenen Thread.

      In der Vergangenheit habe ich mehrmals schon - in anderen Threads - einen entsprechenden Einwurf gemacht.
      Das ist dann aber - zurecht, da wohl meist offtopic - überlesen, übergangen oder ignoriert worden.
      Manchmal mit knappem Kommentar beantwortet.

      Nun nocheinmal meine Frage:
      Gibt es im Moment jemanden (oder gar eine Gruppe von Leuten), der oder die sich mit dem Thema, das Regelwerk für T9A in die deutsche Sprache zu übersetzen, beschäftigt?

      Falls ja: Welche weiteren Infos wisst ihr so dazu?
      Z.B. ein zeitlicher Horizont wäre super zu wissen. Wie weit sind die Übersetzer? Wird es da dann auch erst noch Beta-Versionen brauchen? etc...

      Falls nein: Gibt es Bestrebungen, irgendetwas Deutschsprachiges zu entwickeln?
      Gibt es motivierte Leute, die sich vorstellen können, das (jetzt ja "eingefrorene") Regelwerk für Deutsch-Bevorzuger zu erarbeiten?
      (Falls nein? Warum nicht? Bzw. dann ist's halt echt schade...)


      Warum frage ich (wieder einmal)?
      * Im Moment bin ich wieder - vorsichtig - auf der Suche nach einem spielbaren Tabletop-Spiel, bei dem ich Lust und Laune kriege, meine Figürchen auf dem Tisch herumzuschieben
      * Ich habe das Gefühl, dass die T9A-Community in Österreich enorm klein (geworden) ist, was meiner Meinung nach auch am fehlenden Informationsaustausch liegt, und nicht zuletzt auch am Fehlen deutschsprachiger Regeln, wo der einzelne gerne darüber diskutiert und labert und sich einbringt.
      Diese Annahme habe ich, wenn ich einerseits manche Threads hier im Forum beobachte, andererseits auch, wenn ich die Auslastungen von Turnieren auf T3 ansehe.

      In Tirol habe ich schon seit Jahren kein Lebenszeichen mehr von Spielern für dieses System bemerkt. Leider.
      Man könnte ganz allgemein hier sicher wieder etwas schaffen.
      Mir persönlich fehlt dazu aber eben als allererstes dieses deutschsprachige Regelwerk.
      Nicht nur um die Alteingesessenen wieder zu gewinnen, sondern vielleicht auch neue Spieler begeistern zu können.

      Und ich bin mir sicher, dass ich da nicht alleine auf weiter Flur bin.
      Es gibt da draußen sicher noch einige "ruhende" Spielergemeinschaften, die im Moment auf eine Gelegenheit warten, auch wieder klassische Rank-and-File-Tabletopspiele zu spielen, da Modelle und ganze Armeen ja vorhanden sind. Die Frage nach einem deutschen Regelwerk stellen sich sicher viele. Vor allem da es doch in der frühen Phase zu T9A sogar deutsche Übersetzungen gab, oder?


      Ich freue mich um Kommentare, wenn jemand dazu etwas weiß.
      Waaaagh! Brazork

      ~ TEAM TIROL - ÖSTERREICHISCHER WHFB MEISTER 2007, 2008 UND 2009 ~
      Hallo.

      Hab folgendes im 9th Age Forum gefunden:

      Der 1.3.4 Quickstarter wir nicht mehr übersetzt werden.

      Der 2.0 Quickstarter wird wenn die 2.0 Bücher übersetzt sind und
      erschienen sind nach einer kleinen Verschnaufpause übersetzt werden.

      Danach oder parallel wird es dann wohl UD oder SE mit Hintergrund und Fluff geben.

      Letztendlich wird es am Indesign Thema nicht scheitern, sobald die Übersetzung fertig ist.

      Momentan wäre die Quickstarterübersetzung aber ähnlich wie 1.2 eine
      Fleißarbeit die geschätzt nicht fertig wäre, bevor die 2.0 Übersetzung
      anläuft.

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      In der Übersetzung und teilweise auch schon korrigiert. Ziehen zusätzlich auf die neuste Version hoch. @KrogGar
      macht da zurzeit einen fantastischen Job bei der Übersetzung. Leider
      komme ich, aufgrund einer sehr schmerzhaften Erkrankung der Nerven in
      den Armen, nicht ganz so schnell mit der Korrektur hinterher. Wir geben
      aber unser Bestes. Ich würde mir wünschen, dass wir es bis zum Ende des
      Monats schaffen. Ganz versprechen kann ich das aber (noch) nicht.



      Das war am 18 Februar. Also ja, es nimmt sich bereits jemand mit "großen" Fortschritten der deutschen Übersetzung der Regeln an und es dürfte auch ein Ende rausschauen. Französisch, Chinesisch, Polnisch sind bereits fertig, also sollte auch Deutsch bald in den Genuss kommen.

      Hotelalex wrote:

      Das sollte auch kein Vorwurf sein, nur eine Frage

      Für Fragen hilft es oft sich 30sek mehr Zeit zu nehmen, einen ganzen Satz zu formulieren und auch tatsächlich mit einem Fragezeichen zu enden, könnte ich mir vorstellen :p

      Ich bin mir sicher, sobald jemand mehr zum Status der Übersetzungen weiß wird man es hier verlautbaren.
      Soweit ich das mitbekommen habe sind die Übersetzer da eher privat dran, da werden die Daten eher Richtlinien denn strikte Deadlines sein :)
      Ich vermisse den Dislike Button

      Es ist mir auch unverständlich warum es da keine Deutsche Übersetzung gibt, in anderen Sprachen ist das ja schon längst passiert.

      Wird irgendwann egal sein, weil es dann bis auf den ETC Kern eh keine Spieler in dem System mehr gibt....

      LG
      El Gungo


      WHFB:

      6500 Pkt Oger (bemalt)
      4000 Pkt Chaoszwerge (bemalt)
      8000 Pkt Zwerge (bemalt)
      4500 Pkt Bretonen (bemalt)
      4500 Pkt Dunkelelfen (bemalt)
      4500 Pkt Krieger des Chaos (tlw bemalt)
      4000 Pkt Waldelfen (tlw bemalt)
      3500 Pkt Khemri (tlw bemalt)
      5000 Pkt Vampire (unbemalt)

      HORDES:
      200 Pkt Trollbloods (tlw bemalt)

      El Gungo wrote:

      Es ist mir auch unverständlich warum es da keine Deutsche Übersetzung gibt, in anderen Sprachen ist das ja schon längst passiert.
      Ganz einfach: Weil die anderen Communities deutlich mehr engagiert sind in dieser Hinsicht. Die Anzahl an deutschsprachigen Staffmembers ist vergleichsweise (im Vergleich mit der Größe jener) absolut lachhaft. Wir reden da von 6-10 Personen die da irgendwie involviert sind. In Vergleich mit anderen Communities, die auch außerhalb des Forums für T9A Sachen machen (sei es Turniere/Veranstaltungen, PR, Sponsoring und andere Aspekte) wird es sogar noch schräger.

      Man kann natürlich ruhig rummotzen, weil eine Übersetzung für Sprache X noch nicht vorhanden ist, nur zeigt das für mich doch eine Spur von Doppelmoral, vor allem bei dir @El Gungo, wenn man nur rummotzt aber von sich selbst nichts macht. #Konsumieren

      Es ist ein Community Projekt, es wird (hoffentlich) nur in der Freizeit von den ganzen Staff Mitgliedern gemacht, dass vor allem die deutschsprachige Community total auslässt, vor allem bezüglich allen was nicht grad mit Regeln zu tun hat (also Regeldesign (ADT/CDS/BLT)), war etwas, was schon immer bemerkbar war im Projekt.

      Lg,
      Fabian
      Offizieller Work Wookie von Team Wookie

      "Ich bereue NICHTS!"
      - Frosty 2012
      Um die Ursprüngliche Frage zu beantworten, werd mal nachfragen wie es ausschaut. Vielleicht bekomme ich irgendetwas konkretes (bezweifle es aber, denn nach meinen letzten Stand gab es genau 2 Leute die an der GER Übersetzung arbeiten, und beide sind noch anderwertig im Projekt involviert).

      Lg,
      Fabian
      Offizieller Work Wookie von Team Wookie

      "Ich bereue NICHTS!"
      - Frosty 2012
      Ok war vielleicht etwas blöd von mir geschrieben, sorry.

      Bitte versteht das jetzt nicht als Kritik an den Menschen die für uns ein geiles Spiel gemacht haben, die viel Zeit Projekt gesteckt haben und das alles auf freiwilliger Basis machen, ohne Bezahlung.

      Aber es ist echt schwer neue Spieler für 9.Age zu begeistern wenn es keine deutschen Regeln gibt, es kann einfach nicht jeder so gut Englisch das er ein so raffiniertes System mit all seinen Feinheiten, auf Englisch spielt. Ich habe jetzt echt oft versucht spieler in Tirol 9 Age schmackhaft zu machen, aber wenn sie mich fragen ob es die Regeln mittlerweile auf deutsch gibt, muss ich das leider immer noch verneinen und dann sind viele potentielle Spieler etwas abgeschreckt von dem System.

      Das ist leider etwas schade
      So, habe eine Antwort erhalten: Deutschen Regel WIP Status release in 1-2 Wochen (WIP weil Fehler finden und so) in google doc file Format. Die Latex Version sollte in 4-6 Wochen kommen, sie haben da derzeit einige Probleme.

      "Gold" Status wird dann etwa in 3-4 Monaten sein, aka wenn man keine Fehler mehr findet.

      Anmerkung: Ist natürlich die jetzige Edition.

      From my phone
      Offizieller Work Wookie von Team Wookie

      "Ich bereue NICHTS!"
      - Frosty 2012
      Ich habe mehrfach angeboten, mitzuarbeiten und bin damit bis auf ne seltsame Einteilung als Turnierevaluator auf verschlossene Türen gestoßen. Da ich ein Englischsprachiges Buch geschrieben habe (plus unzählige Fachartikel) hätte ich das gut machen können. Aber da will halt ne kleine Gruppe unter sich bleiben und dann geht nichts weiter. Bis dann halt keiner mehr da ist der das System spielt...
      LG
      El Gungo


      WHFB:

      6500 Pkt Oger (bemalt)
      4000 Pkt Chaoszwerge (bemalt)
      8000 Pkt Zwerge (bemalt)
      4500 Pkt Bretonen (bemalt)
      4500 Pkt Dunkelelfen (bemalt)
      4500 Pkt Krieger des Chaos (tlw bemalt)
      4000 Pkt Waldelfen (tlw bemalt)
      3500 Pkt Khemri (tlw bemalt)
      5000 Pkt Vampire (unbemalt)

      HORDES:
      200 Pkt Trollbloods (tlw bemalt)
      Mit "gefällt mir" meine ich, zu glauben mitfühlen zu können.

      Wenn eine Gruppe sich selbst vor Vergößerung ausschließt, ist das tendenziell ein Todesurteil.

      Schade. Ich wäre (immer wieder) motiviert gewesen.

      Nachdem ich im anderen Thread (schon wieder einmal) von Fluffhammer gelesen habe, und ich auch weiß, dass es ein Warhammer CE gibt - beides sind deutsche Regelwerke, liebäugle ich im Moment auch wieder mit denen.
      Super-Balanced muss das Spiel mMn nicht einmal sein - das ist erst nötig, wenn man wirklich viele Spieler auf einen Haufen hat, und man irgendwie gegen alle ran muss. Wenn am Ende ohnehin nur 3 Spieler zur Verfügung stehen, jeder mit 2 seiner Lieblingsarmeen, soll's in erster Linie nettes Spielen mit feinen Mitspielern sein.
      Und auch die Anzahl Spieler, die im Moment auf den "großen" Turnieren angemeldet sind, sind nicht wirklich viele Spieler. Da wirkt dieses Balancing-Optimieren meiner Meinung nach wie Gold Plating!

      El Gungo wrote:

      Ich habe mehrfach angeboten, mitzuarbeiten und bin damit bis auf ne seltsame Einteilung als Turnierevaluator auf verschlossene Türen gestoßen. Da ich ein Englischsprachiges Buch geschrieben habe (plus unzählige Fachartikel) hätte ich das gut machen können. Aber da will halt ne kleine Gruppe unter sich bleiben und dann geht nichts weiter. Bis dann halt keiner mehr da ist der das System spielt...
      LG

      Ich weiß nicht wann und wie du dich beworben hast, jedoch möchte ich ein paar Dinge feststellen:

      Wir (also ich und @ThE_jOkEr) haben seit Beginn des Projektes versucht Leute von der österreichischen Community zu begeistern beim Projekt aktiv mit zu arbeiten. Jedoch bekamen wir so gut wie immer die Kommentare von: "Nö, keine Zeit/Lust/Arbeit/Freizeitstress/whatever..." unter anderen auch mehrmals von dir. Ich habe dies bis letztes Jahr Jänner auch aktiv gemacht (versucht Leute für das Projekt zu gewinnen), jedoch musste ich einsehen, dass sich keiner (auch nicht du) dafür wirklich interessierte, man wollte sich entweder gar nicht einbringen, oder nur als Forums/Community Mitglied fungieren. Zum Beispiel hatte sich der @Dr.GonZo als Playtester beworben, jedoch wurde das Team zu dem Zeitpunkt gerade fundamental umgebaut (nach diversen interne Probleme bzw. auch mit Leaks von RAW files). Insofern bekam er die Antwort alla "gerne, aber jetzt müssen wir erster umbauen und dann schauen wir weiter". Ich hoffe, dass ist verständlich, dass man zuerst sich überlegen muss, wie der neue Prozess agieren soll, bevor man anfängt Leute aufzunehmen. Als dann die neue Teamstruktur stand, bekam er auch wieder einen Invite, welcher er dann, wegen unterschiedlichen Gründen (vor allem wegen Playtesting und Arbeit) ablehnte.

      Ich weiß leider nicht, für was du dich konkret beworben hast (war nicht so tief in der HR Materie verwickelt, eher in der Orga Struktur) jedoch hab ich zumindest deinen Namen nie gesehen. Deswegen bin ich ja ein bisschen überrascht davon, dass du dies nun jetzt kund tust, vor allem im Anbetracht der Tatsache, dass du nicht einmal Zeit hast für das ETC Team irgendetwas in 7 Monaten zu machen (wo du ja ein gewählter Captain warst).

      Bezüglich der Notation mit der "kleinen Gruppe". Es gibt und gab den Running Gag im T9A Forum, dass es mehr Staff Mitglieder gibt als normale User, was nicht von irgendwo her kommt. Mein letzter Stand ist, dass 307 Leute im Projekt involviert sind (direkt als Staff Mitglieder), Tendenz steigend. Na klar ist der "Vorstand" ein kleiner Pool von Leuten, weil viele Dinge die dort besprochen werden (ExB + Founder Ebene) legale Konsequenzen haben können. Macht ja keinen Sinn wenn man 20+ Leute im Vorstand hat für einen KMU Betrieb ;)

      Insofern, KA was du mit dem "kleinen Kreis" meinst.

      Brazork wrote:

      Wenn eine Gruppe sich selbst vor Vergößerung ausschließt, ist das tendenziell ein Todesurteil.

      Siehe oben. Das Projekt sucht immer händeringend nach Verstärkung für unterschiedliche Teams, vom Data Team bis zum PR, vom Artist Pool bis zu den Übersetzungen, es gibt eine große Bandbreite von Teams, wo man immer noch dringendst Leute benötigt. Leider sind das aber alles Teams, was nicht mit Regeln zu tun haben (also nicht direkt meistens) und dadurch wird es für die meisten per default einfach uninteressant, was ja verständlich ist, aber doch ein bisschen ärgerlich ist.

      Es gibt aber Teams, die schon "voll" sind, das ADT zum Beispiel. Man hat dort bereits 34 Leute die in unterschiedlichen Team arbeiten (oder auch nicht, nicht jeder hat immer Zeit eine Aufgabe zu übernehmen), welche die Arbeit entweder an den nächsten Bücher bereits begonnen haben (ID und DE) oder das Groundwork für die anderen Bücher machen (oder auch Auxilliaries machen, siehe Askländer, Markhan und jetzt auch die Kultisten). Hier macht es wenig Sinn noch mehr Leute aufzunehmen, weil es kein netplus ist (normalerweise). Hier hätte man einen klassischen Fall von "Viele Köche verderben den Brei", wenn man noch mehr ADTs aufnimmt.

      Brazork wrote:

      Und auch die Anzahl Spieler, die im Moment auf den "großen" Turnieren angemeldet sind, sind nicht wirklich viele Spieler. Da wirkt dieses Balancing-Optimieren meiner Meinung nach wie Gold Plating!
      Die Spieleranzahl für klassisches RnF Spielsysteme, sei das nun 7te/8te oder auch T9A war immer schon rückläufig. Die Hochzeiten von 100+ Spieler auf einem einzelnen Turnier bekommt man nicht mehr zusammen, das sind Dinge die in der späten 6ten/Anfang 7te waren. Mit der 8ten brachen zuerst die Tiroler weg (#40k), dann die Salzburger wo es zu den Endtimes kamen. Mit T9A kam es dann zu einer weiteren Zerstückelung der Spielerschaft in unterschiedlichen Systeme. @JimmyGrill hat da einen guten Post geschrieben (müsste ihn suchen), aber das tl;dr war: Die Anzahl an Turnierspieler ist gewachsen, jedoch ist auch die Anzahl der unterschiedlichen Systeme und dadurch auch der Turniere auch nach oben gegangen. Man hat WM/Hordes, Guildball, X-Wing, Infinity, Herr der Ringe, FoW, BloodBowl und so viele andere Systeme, die derzeit spiel sehen, für mich ist es nicht wunderlich, dass die Teilnehmeranzahl von den ganzen Systeme nach unten gegangen ist über die Jahre. Das ist eher ein Symptom der Zeit als was anderes.

      Man merkt es vor allem bei den Turnierorganisatoren, wenn die System wechseln dann gibt es normalerweise eine Kettenreaktion.

      Lg,
      Fabian
      Offizieller Work Wookie von Team Wookie

      "Ich bereue NICHTS!"
      - Frosty 2012

      Kathal wrote:

      Die Spieleranzahl für klassisches RnF Spielsysteme, sei das nun 7te/8te oder auch T9A war immer schon rückläufig. Die Hochzeiten von 100+ Spieler auf einem einzelnen Turnier bekommt man nicht mehr zusammen, das sind Dinge die in der späten 6ten/Anfang 7te waren. Mit der 8ten brachen zuerst die Tiroler weg (#40k), dann die Salzburger wo es zu den Endtimes kamen. Mit T9A kam es dann zu einer weiteren Zerstückelung der Spielerschaft in unterschiedlichen Systeme. @JimmyGrill hat da einen guten Post geschrieben (müsste ihn suchen), aber das tl;dr war: Die Anzahl an Turnierspieler ist gewachsen, jedoch ist auch die Anzahl der unterschiedlichen Systeme und dadurch auch der Turniere auch nach oben gegangen. Man hat WM/Hordes, Guildball, X-Wing, Infinity, Herr der Ringe, FoW, BloodBowl und so viele andere Systeme, die derzeit spiel sehen, für mich ist es nicht wunderlich, dass die Teilnehmeranzahl von den ganzen Systeme nach unten gegangen ist über die Jahre. Das ist eher ein Symptom der Zeit als was anderes.

      Lg,
      Fabian


      Nur um da mal was zu "rückläufig" und "bekommt man nicht mehr zusammen" zu sagen:
      Ich fahre am Wochenende auf ein Mittelerde-Turnier mit 100 Teilnehmern. Interesse wäre sogar mehr da.

      tabletopturniere.de/t3_tournament_list.php?tid=23361

      Deine Verallgemeinerung jedenfalls lass ich nicht gelten.

      EDIT: Habe gerade gesehen, dass du Rank&File geschrieben hast. OK, Mittelerde ist kein Rank&File-System. Trotzdem eines, das 100+ Spieler zu einem Turnier anlockt. Ich bin mir nicht sicher, ob du da beim Schreiben daran gedacht hast (und deshalb noch R&F reingeschrieben hast, damit du recht hast ;) )
      Waaaagh! Brazork

      ~ TEAM TIROL - ÖSTERREICHISCHER WHFB MEISTER 2007, 2008 UND 2009 ~

      Post was edited 1 time, last by “Brazork” ().

      Nur mal so eingeworfen.

      Die Rede war von Österreichischen Turnieren in der Vergangenheit. Und da war die Spieleranzahl tatsächlich mal 60-80 vieleicht sogar mal vereinzelt 100 Personen. Davon sind aber mittlerweile alle Systeme sehr weit entfernt.

      Wenn du Deutsche Turniere als Maßtab anlegen willst....kommendes Wochenende WTC Turnier in Herford 330 Teilnehmer. Aber das ist auch für Deutschland wohl das mit Abstand größte 9th Age Turnier.

      Und ja. Durch die wesentlich breitere Basis an Spielsystemen verteilen sich etwas mehr Spieler auf insgesamt deutlich mehr Systeme. Ob das nun in Ö, in D oder weltweit betrachtet wird. Vor 20 Jahren gab es neben den GW Spielen kaum ein System am Markt das auch Turniere im Angebot hatte. Mittlerweile gibt es da deutlich mehr, sei es R&F (das sowieso generell schwächelt) oder Skirmisher Systeme.

      berti wrote:

      Die Rede war von Österreichischen Turnieren in der Vergangenheit.


      Nein.
      München ist für mich in der Tat gleich weit wie Salzburg, also näher als Oberösterreich/Kärnten/Steiermark/Niederösterreich/Wien/Burgenland, also quasi näher als 2/3 Österreich.
      Von daher ist das relevant in dem Vergleich. Mir jedenfalls geht's nicht nur um Österreich als Turnierlandschaft. Die Festung als Forum ist österreichisch, ja.